Anfrage vom Finanzamt für Umsätze im ersten und folge Jahr

  • Hallo,


    habe vom Finanzamt einen Brief bekommen. Sie möchte von mir wissen wie hoch meine Umsätze im ersten und im folge Jahr schätze.


    Was genau gehört nun alles dazu?


    Einnahmen vom VNB?
    +
    Eigenverbrauchsanteil?
    -
    kosten durch:
    Anlagen Anschaffung?



    Möchte nichts falsches angeben und mir nachher in den A beißen.


    Danke für eure Unterstützung.


    Fin

    7,02 kWp, 26 x Solarworld Mono 270, Fronius Symo 6.0 - 3


  • Hallo Finrod,
    schätzungen haben das Problem, dass es eben nur Schätzungen sind.
    Ich Würde einfach mal null schätzen und dieses dem Finanzamt mitteilen,


    lg
    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Im Prinzip geht es um die Abgabefristen für die USt-Voranmeldung nach 2 Jahren, vorher muss man monatlich abgeben. Nach zwei Jahren reicht die USt-Jahreserklärung aus wenn die USt-Schuld < 1000 € liegt, bis 7500 € reicht es die USt-Voranmeldung quartalsweise abzugeben, darüber muss monatlich abgegeben werden.


    Fürs 1. Jahr würde ich den Kaufpreis angeben, für die Folgejahre die erwartete EEG-Vergütung ohne Eigenverbrauch.

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Zitat von Kollektor

    Fürs 1. Jahr würde ich den Kaufpreis angeben, für die Folgejahre die erwartete EEG-Vergütung ohne Eigenverbrauch.



    Das verstehe ich nicht, im Post über Dir wird auch gesagt " Null schätzen" Du sagst Kaufpreis angeben?


    Also auf die Monatliche UstVA habe ich mich eh schon eingestellt, dann über die erste die Märchensteuer vom Kaufpreis zurückholen. Was das jetzt aber mit der Schätzung zu tun hat?


    Zitat von citystromer

    Hallo Finrod,
    schätzungen haben das Problem, dass es eben nur Schätzungen sind.
    Ich Würde einfach mal null schätzen und dieses dem Finanzamt mitteilen,


    lg
    citystromer


    Die Null hatte ich schon bei dem Anmelde-Bogen für das FA eingetragen.
    Er fragt mich auch nach dem Inbetriebnahmedatum der Anlage, auch das hatte ich mit dem Schrieben schon getan. :?:



    Also würde ich ihm das Datum erneut mitteilen, sowie eine Umsatzschätzung von 0€.


    Wie kann man das Begründen, wenn man danach gefragt wird?


    Danke euch

    7,02 kWp, 26 x Solarworld Mono 270, Fronius Symo 6.0 - 3

  • Zitat von Finrod

    Das verstehe ich nicht, im Post über Dir wird auch gesagt " Null schätzen" Du sagst Kaufpreis angeben?


    Also auf die Monatliche UstVA habe ich mich eh schon eingestellt, dann über die erste die Märchensteuer vom Kaufpreis zurückholen. Was das jetzt aber mit der Schätzung zu tun hat?


    Mit dem Kaufpreis brauchst du keine weitere Begründung für die Höhe des Umsatzes. Es passiert sowieso nichts, du kannst getrost bei deiner Null bleiben. Eigentlich interessiert sich das FA tatsächlich nur für Umsatzeingänge weil sie dann Geld von dir bekommen.

    Sonnige Grüße
    Kollektor

  • Hallo Fin,
    schreib denen, doch einfach, daß Du nicht der Dr. Allwissend , oder gar ein Wahrsager bist , und keine Angaben machen möchtest, die später evtl.? gegen Dich , verwendet werden, könnten.
    Gruß
    Fritz

    Fritz

  • Zitat von citystromer


    Hallo Finrod,
    schätzungen haben das Problem, dass es eben nur Schätzungen sind.
    Ich Würde einfach mal null schätzen und dieses dem Finanzamt mitteilen,


    lg
    citystromer


    So kann man es machen - auf keinen Fall so:

    Zitat von Fritz49

    Hallo Fin,
    schreib denen, doch einfach, daß Du nicht der Dr. Allwissend , oder gar ein Wahrsager bist , und keine Angaben machen möchtest, die später evtl.? gegen Dich , verwendet werden, könnten.
    Gruß
    Fritz


    Du kannst auch 500 € Umsatz angeben. So wie Kollektor schreibt, passiert da eh nichts. geht eben automatisch raus beim FA.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Finrod

    möchte von mir wissen wie hoch meine Umsätze im ersten und im folge Jahr


    Zitat von Kollektor

    Fürs 1. Jahr würde ich den Kaufpreis angeben


    Hallo, nach den Umsätzen wurde gefragt. Der Kaufpreis ist kein Umsatz.


    Umsatz: Erlös, wertmäßige Erfassung des Absatzes eines Unternehmens (https://de.wikipedia.org/wiki/Umsatz)
    Erlös: Der Erlös oder die Erlöse (Synonym Umsatz) bezeichnen in der Betriebswirtschaftslehre den Gegenwert, der einem Unternehmen in Form von Geld oder Forderungen durch den Verkauf von Waren (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung zufließt. (https://de.wikipedia.org/wiki/Erl%C3%B6s)


    Der Umsatz, den das FA interssiert, sind somit die Kundenzahlungen. Die kann man schätzen. Anlagengröße x Prognose x Vergütung = geschätzter Umsatz

  • Okay, danke euch.


    Also kann ich bei der null bleiben oder die Abschlagszahlung vom vnb verwenden.
    Ändern wird sich dadurch für mich nichts?



    Danke nochmal
    Fin

    7,02 kWp, 26 x Solarworld Mono 270, Fronius Symo 6.0 - 3

  • geschätzter Umsatz Null ist das einfachste was man machen kann. Dazu brauchst du nur die Anlage auszuschalten :mrgreen:
    Ansonsten geschätzte Erzeugung in Kwh x 0,13cent, das ist der geschätzte Umsatz welche die Anlage bringt.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!