Optimale Planung der Anlage bei Giebel - Verschattung

  • Liebes Forum,


    wir planen ein Haus mit einem sogenannten Niedersachsengiebel der nach Süden ausgerichtet werden soll. Nun mache ich mir Gedanken über die Verschattung. Kann man die Anlage auf einem solchen Dach trotzdem gut planen? Ich hatte auch überlegt jeweils an der Ost- und Westseite des Giebels noch Module zu installieren. Was meint ihr?


    Geplant sind ca. 6KwPeak.


    PS: Der Schornstein der auf dem Bild zu sehen ist, wird nicht realisiert. Somit bleibt noch der Giebel als möglicher Störfaktor.


    Ich bin auf eure Einschätzungen gespannt.
    :danke:

    Dateien

    • Südansicht.tiff

      (57,52 kB, 11.210 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ja, klar geht das
    zwei Strings jeweils links und rechts der Gaube und ein WR mit guten Schattenmanagement
    und die Sache klappt.


    Zu der Gaube belegen würde ich nicht machen, außer die Gaubenflächen sind so groß
    das man auch genügend Module unterbringt.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Vielen Dank schon einmal :)


    Also meinst du wir können das Haus ruhig so bauen ohne ganz große Bauchschmerzen haben zu müssen? Wir hatten ursprünglich mit einem Flachdach geplant an dem Vorbau, können uns damit aber optisch nicht anfreunden.

  • Zitat von autumn

    Vielen Dank schon einmal :)


    Also meinst du wir können das Haus ruhig so bauen ohne ganz große Bauchschmerzen haben zu müssen? Wir hatten ursprünglich mit einem Flachdach geplant an dem Vorbau, können uns damit aber optisch nicht anfreunden.


    Wie sind die Abmessungen des Daches?
    Kann man den Schornstein auf die andere Dachseite verlegen?

  • Der Schornstein kommt komplett weg. Wir werden ohne bauen.


    Die Abmessungen des Daches habe ich nicht, das Haus ist aber 10x11,5 Meter und hat eine Dachneigung von 45Grad.

  • Zitat von autumn

    Der Schornstein kommt komplett weg. Wir werden ohne bauen.


    Die Abmessungen des Daches habe ich nicht, das Haus ist aber 10x11,5 Meter und hat eine Dachneigung von 45Grad.


    Come on - das musst du doch herausfinden können :D
    Dein Architekt die Baupläne mit allen Abmessungen.
    Man könnte es sich aus deinen spärlichen Angaben herauspuzzeln.
    Nur etwas Service könntest du doch bieten oder?

  • Zitat von autumn

    Also bei der Zeichnung 1:100 sind es 12cm breit, 5cm hoch und jeweils 4cm von links und rechts zum Giebel.


    Entsprechen die 12 cm dann 10 oder 11.5 mtr?