Netzbetreiber muss Steckdosen-PV in Deutschland zulassen!!

  • .... jetzt geht's auf die Zielgerade:


    Die Westnetz musste im Verfahren einer Kundin mit Steckdosen-PV-Anlage bei der Bundesnetzagentur zugeben, dass es keine rechtliche Handhabe gegen den Anschluss von Steckdosen-PV-Anlagen hat!!
    Wörtlich: „Der Anschluss und der Betrieb einer Eigenanlage Photovoltaiksystem ‚simon'“ sei „möglich“


    Das Verfahren einer SIMON-.Kundin gegen die Innogy-Tochter wurde von Greenpeace Energy unterstützt und wird spürbaren Einfluss auf die Zulassungprozedur in Deutschland und die Verhinderungstaktik der hiesigen Netzbetreiber haben. Alles wird gut!


    Hier geht es zur Pressemeldung von Greenpeace Energy:
    http://blog.greenpeace-energy.…ieg-fuer-simon/#more-3557


    RA Jörn Bringewat hat sich zur rechtlichen Beurteilung des Falls und dem rechtmässigen Betrieb von Mini-PV-Anlagen geäussert: LINK



    Details zur Zulassungssituation von Mini-PV-Anlagen in Deutschland und die Möglichkeit, den Normungsprozess mitzugestalten findet Ihr unter http://www.pvplug.de

    Paul Wieland | CarpeDiem Energy | Energiemanager ecoControl, Speicher ecoStore | Wir sind Service- und Vertriebspartner von LetrikaSol, Enphase, Envertech und SOLIS-Ginlong | Wir kämpfen für eine nachhaltige, dezentrale Energieversorgung

  • Hi,


    Zitat von CarpeDiem

    Das Verfahren einer SIMON-.Kundin gegen die Innogy-Tochter wurde von Greenpeace Energy unterstützt und wird spürbaren Einfluss auf die Zulassungprozedur in Deutschland und die Verhinderungstaktik der hiesigen Netzbetreiber haben.]


    wie geil ist das denn!
    Eine super Sache, dass mit Unterstützung von Greenpeace der Stromlobby ein weiterer fauler Zahn gezogen worden ist! :danke:

  • sehr cool :mrgreen:


    handshake...... auch wir haben "eineinhalbjahre" argumentiert um letztendlich PV mit unseren Speicher, mit Einverständnis von EON, als netzunabhängiges System in den Markt einzuführen. Bei uns ging es ohne Gerichtsverhandlungen, die Vernunft hat gesiegt!


    Weiter so.... viele Kleine schliessen sich zusammen und wir machen uns unsere eigene Energiewende, ohne die "von da oben" :D


    Sonnige Grüße :danke:

    Die neue Energiefreiheit kommt an!

  • Schön zu lesen, wurde auch endlich mal Zeit!


    Zitat von TigerCD

    Da stellt sich dem geneigten Zuhörer aber die Frage - Wo liegt denn die zitierte "Bagatellgrenze"?


    Gute Frage, würde mich auch interessieren.

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • :ironie: Nicht schon wieder Haare spalten :!: !!!! :wink: :D

    Wie immer, in der Aufbauphase: Inselanlage Nr.1 mit 600 Wp auf 12 Volt Basis und ca. 400 Ah.
    Inselanlage Nr.2 mit 1 KWp auf 48 Volt Basis, mit 8 mal AGM 12V92F 12V 92Ah und Wechselrichter Effekta AX-P 3000-48.

  • Ausführliche Angaben zur Höhe der Leistungsgrenze ("Bagatellgrenze") und der techn. Details findet Ihr im Positionspapier der PVPlug-Gruppe


    Eine sehr ausführliche Studie zum Thema hat das Fraunhofer ISE für die österreichische E-Control erstellt. Hier der Link zur Studie.


    Eine rechtliche Beurteilung von Steckerfertigen PV-Anlagen von RA Jörn Bringewat findet Ihr hier.

    Paul Wieland | CarpeDiem Energy | Energiemanager ecoControl, Speicher ecoStore | Wir sind Service- und Vertriebspartner von LetrikaSol, Enphase, Envertech und SOLIS-Ginlong | Wir kämpfen für eine nachhaltige, dezentrale Energieversorgung