48151 | 8kWp || 1210€ | Solarworld || 1506€ | Solarworld

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2007
    PLZ - Ort 48151 - MS
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 7 m
    Breite: 11 m
    Fläche: 77 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.9 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 902
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.05 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 31. Dezember 2005 31. Dezember 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1210 € 1506 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 902 895
    Anlagengröße 8.64 kWp 7.26 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 32 26
    Hersteller Solarworld Solarworld
    Bezeichnung SW 270 mono 280 wp mono Black
    Nennleistung pro Modul 270 Wp 280 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Kostal Kostal
    Bezeichnung Pico 7.0 Pico 7.0
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    Habe den einen oder anderen fachlichen Beitrag von euch gelesen und dadurch so einiges gelernt.
    Trotzdem würde ich mich als Grünschnabel in diesem Bereich bezeichnen und bitte um ein wenig Unterstützung.


    Bei dem Objekt handelt es sich um ein freistehendes Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von ca. 3000 KWH.
    Auf dem Dach rechts befinden sich bereits 2 Solarkolektoren für die Warmwasserversorgung.


    Keine Verschattungen, auch im Winter.
    Bei dem ersten Angebot werden alle Module etwes tieter gesetzt und dadurch entsteht Platz für weiter 6.
    Somit 2 Reihen mit 6 und zwei mit 10 Modulen


    Beide Angbote sind mit Anschluss an das Niederspannungsnetz.
    Was haltet ihr überhaupt von Solarworld!?
    :danke: im Voraus

  • Wenn die Finanzierung steht, würde ich so groß wie möglich bis knapp an die 10KWp ran bauen.


    Also die Version mit 32 Stück.


    Angebot 1 sieht nicht völlig verkehrt aus. Soll das 70-hart oder 70-weich werden ... ist der Piko BA Sensor dabei? Wenn nicht ist 70-hart das Ziel und der WR ist zu groß. Da reicht ein 6KVA Gerät.


    Die 16er Strings am Piko kann man machen. Es geht aber mMn besser.


    Ich würde 32 Stück mit 290-300Wp legen. Als WR ein Fronius Symo mit 8,2KVA und 70-weich einspeisen. Der Preis sollte im Bereich von Angebot 1 bleiben.


    Stell zur Absicherung von "kein Schatten" am besten noch 2 Bilder vom Dach ein. Da lagen schon viele vor Dir daneben.
    Ein Bild vom Dach und eins von weiter weg, um das Umfeld zu sehen. Alternativ ein Google Luftbild einstellen.


    Gesendet mit Tapatalk

    7 KWp PV an 5 KVA Hybrid WR speisen einen 10 KWh Speicher

    Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler


    Verkaufe:

    SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

    ... bei Interesse einfach melden!

  • Zitat von seppelpeter


    Die 16er Strings am Piko kann man machen.


    Das sehe ich anders, mit jedem anderen vernünftigen Wechselrichter geht das, am Piko würde ich nicht weniger als 18 Stk. 60-Zeller in einem String anschließen.

    Zitat


    Als WR ein Fronius Symo mit 8,2KVA und 70-weich einspeisen.


    Jep, viel besser.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von seppelpeter


    Die 16er Strings am Piko kann man machen. Es geht aber mMn besser.
    Gesendet mit Tapatalk


    Beim Fronius WR werden 16-er Strings (in andern Threads) bemängelt und am Piko kann man das machen. Das versteh wer will. Ich nicht.
    WR tauschen!


    SW haben schon bessere Zeiten gesehen. Das 2. Angebot muss aus 2013 sein :D
    Das erste Angebot ist preislich in einer akzeptablen Region.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Sunpower2016

    Bei dem ersten Angebot werden alle Module etwes tieter gesetzt und dadurch entsteht Platz für weiter 6.
    Somit 2 Reihen mit 6 und zwei mit 10 Modulen


    Und warum werden nicht alle Module etwas höher gesetzt und es entsteht Platz für weitere 10 Module? 3 x 10 & 1 x 6

  • Zitat von mbiker

    Beim Fronius WR werden 16-er Strings (in andern Threads) bemängelt und am Piko kann man das machen. Das versteh wer will. Ich nicht.
    WR tauschen!


    Wo bemängel ich 16er Strings???
    Egal, da steht "man kann es machen" aber schön ist es sicher nicht.
    Ohne BA Sensor passt der WR eh nicht; zu groß.


    Mein Vorschlag steht da ja auch schon.



    Gesendet mit Tapatalk

    7 KWp PV an 5 KVA Hybrid WR speisen einen 10 KWh Speicher

    Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler


    Verkaufe:

    SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

    ... bei Interesse einfach melden!

  • Zitat von hgause


    Und warum werden nicht alle Module etwas höher gesetzt und es entsteht Platz für weitere 10 Module? 3 x 10 & 1 x 6


    Geht nicht wegen Solarthermie und Sat. Das Dach ist dann fast bis auf wenige Pfannen komplett belegt

  • Zitat von Sunpower2016

    Geht nicht wegen Solarthermie und Sat. Das Dach ist dann fast bis auf wenige Pfannen komplett belegt


    Das gibt der Belegungsplan leider nicht her. Da sieht es so aus, als würde das locker passen ... :roll:

  • Was meint ihr überhaupt zu SW. Dachte ich kaufe qualitativ hochwertige Module und unterstützte gleichzeitig die heimische Industrie, doch die momentane wirtschaftliche Lage des Konzerns macht die Entscheidung nicht leicht.
    Module aufs Dach dann Firma pleite