16356 | 6kWp || 3062€ | PV + Speicher

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2007
    PLZ - Ort 16356 - Werneuchen
    Land
    Dachneigung 9 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Trapezblech
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 18 m
    Breite: 3.5 m
    Fläche: 40 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 903
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.9 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 31. Dezember 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 3062 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 903
    Anlagengröße 6 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 22
    Hersteller ibc
    Bezeichnung MonoSol 275 CS4 Smart
    Nennleistung pro Modul 275 Wp
    Preis pro Modul 191.4 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung Symo 5.0-3-M
    Preis pro Wechselrichter 1270.92 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller ?
    Bezeichnung ?
    Preis pro Montagesystem 102.5 €
    Typ Zweilagig / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller eon
    Bezeichnung Aura 500
    Kapazität 4.4 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5699 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Tigo

    ...Hallo,


    was meint Ihr zu diesem Angebot.


    Nach bisherigen Berechnungen müsste ich pro Jahr 800 - 1000 € mehr für meine Energiekosten aufbringen...
    Das ist natürlich ein Punkt an dem ich mich Frage wo liegt der Sinn einer PV Anlage .
    Immerhin könnte ich für diese Mehrkosten auch fast doppelt so Viel Strom verbrauchen .


    MFG Alex

  • Deine Berechnung ist korrekt :-)
    Die Frage ist: wo liegt der Sinn im Speicher. PV ist grundsätzlich gut und lohnenswert.
    Insgesamt aber ein zu teures Angebot, in die Tonne damit und hier im Forum vernünftige Angebote einholen.

    Meine Dachterrassen-Guerilla-Halbinsel: 2,15 kWp (13 x Dunalsolar DS-50W + 2 x Solon 145W+ 6 x Conergy 200W) + Outback FM80 + 24V 900 Ah Trojan PzS + 3 × Steca Solarix PI 1100 + Parallelschaltbox + Netzumschalter

  • Zitat von AlFe2013

    ...Hallo,
    was meint Ihr zu diesem Angebot.
    Nach bisherigen Berechnungen müsste ich pro Jahr 800 - 1000 € mehr für meine Energiekosten aufbringen...
    Das ist natürlich ein Punkt an dem ich mich Frage wo liegt der Sinn einer PV Anlage .
    Immerhin könnte ich für diese Mehrkosten auch fast doppelt so Viel Strom verbrauchen.


    Gratuliere, Du hast die nwirtschaftlichkeit und Nicht-Rentabilität von Speichern festgestellt.


    Also, wie Du richtig erkannt hast, zumindest das hier...

    Zitat

    Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht


    ... klappt bei dem Angebot ganz sicher nicht.


    Speicher weg lassen!
    Apothekenpreise beim reinen PV Angebot meiden.
    Ggfs. mehr PV bauen, bei hohem Stromverbrauch.


    Wie hoch ist der Jahresstromverbrauch?

    7 KWp PV an 5 KVA Hybrid WR speisen einen 10 KWh Speicher

    Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler


    Verkaufe:

    SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

    ... bei Interesse einfach melden!

  • Hallo,


    der Jahresstromverbrauch liegt bei bisher max. 5000 kw/h .


    Ich überlege nun mittlerweile die Anlage selbst zu Installieren.
    Größtenteils sind die VK Preise diverser Onlinehandel günstiger als die im Angebot ausgewiesenen.
    Technisch bin ich dazu in der Lage.
    Die Frage ist nur inwiefern der Netzbetreiber mir da bei der Einspeisung einen Strich durch die Rechnung machen kann ?

  • Zitat von AlFe2013

    Die Frage ist nur inwiefern der Netzbetreiber mir da bei der Einspeisung einen Strich durch die Rechnung machen kann ?


    Bei einer 6KWp Anlage, wenn möglich noch ein paar Module mehr um den DV abzudecken, stellt sich die Frage eigentlich nicht.
    Nach dem EEG ist der Netzbetreiber in der Pflicht die Einspeisung zu akzeptieren
    und mit z.Z. 12,31 CT/KWh zu vergüten.
    Einer Eigeninstallation steht dem nichst im Wege, nur der letztendliche Anschluss ans Netz muss
    von einem E-Meister, der die Berechtigung hat erfolgen.
    Viel Erfolg.

    28 EGING 190W, WR SMA 5000TL20
    Ausrichtung -36°, DN 42°
    I.B.N. 6/2011

  • Zitat von AlFe2013

    Ich überlege nun mittlerweile die Anlage selbst zu Installieren.
    Größtenteils sind die VK Preise diverser Onlinehandel günstiger als die im Angebot ausgewiesenen.


    Hol Dir neue Angebote. Dringend :!:

    7 KWp PV an 5 KVA Hybrid WR speisen einen 10 KWh Speicher

    Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler


    Verkaufe:

    SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

    ... bei Interesse einfach melden!

  • Es macht aber auch keinen Sinn, sich aus den Angeboten nur die Einzelpreise heraus zu picken und diese online zu vergleichen. Vergiss das ganz schnell, interessant ist der Preis je kWp, der am Ende rauskommt. Nur der ist vergleichbar, da jeder Solateur seinen Verdienst wo anders einrechnet.
    Willst du dir einen Eigenbau wirklich antun? Bei den Profis geht das zigmal schneller und mit Garantie. Hast du einen Elektriker, der dann unterschreibt? Rechne das mal genau durch, wenn du am Ende 500 EUR sparst, ist es das wert?


    Bei deinem Verbrauch (ähnlich dem unseren) sind 6 kWp schon das Minimum. Würde eher 7 oder dann gleich Richtung 10 bauen (wenn es das Dach hergibt), dann wirds auch nochmal günstiger.

  • Hallo, welche Größe hat denn der Speicher den Du verbauen willst? Kann mir hier jemand was zur Wirtschaftlichkeit von Speichern sagen? Ich habe den Eindruck das es sich mittlerweile durchaus lohnen kann einen Speicher zu integrieren. Der Preis von 3000€/kWp ist aber deutlich zu hoch, da würde ich mir dringend weitere Angebote einholen.



    Viele Grüße

  • Das ist ein Apothekerpreis.
    Wenn Zeit und Lust vorhanden, ich wohne ganz in der Nähe.
    Einen Solarteur mit deutlich anderen Preisen hätte ich auch zur Hand :wink:

    Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
    BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
    Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017