Pv- Anlage Gewerblich oder Privat

  • Hallo zusammen,


    Was ist besser die PV Anlage Gewerblich zu nutzen oder Privat?


    Wir haben bereits eine PV Anlage mit Volleinspeisung, diese läuft als Gewerbe


    Wir wollen nun eine weitere PV Anlage bauen mit Eigenverbrauch, nun ist die Frage wieder Gewerblich oder Privat ?
    Wenn ich die Anlage Privat betreibe , bekomme ich die MwSt. nicht raus, als Gewerblich schon.
    Nun ist die Frage was ist besser ?

    Liebe Grüße aus Bayern
    Günni



    51 Schott Module, 11,73KWq und SMA Tripower 12000tl und SMA Sunny Beam, Volleinspeisung


    2.2017, 9,90KWq - 36 x Winaico WST-275 P6PERC , WR Fronius Symo 8.2-3M, mit Eigenverbrauch

  • Ist die neue PV eine wirtschaftliche Tätigkeit, die auf eigene Rechnung, eigene Verantwortung und auf Dauer mit der Absicht zur Gewinnerzielung betrieben wird? Ja, dann ist es eine gewerbliche Tätigkeit.

  • Die Pv Anlage ist für Eigenbedarf ausgerichtet, keine Gewinnerzielungsabsicht.
    was muss man steuerlich beachten?

    Liebe Grüße aus Bayern
    Günni



    51 Schott Module, 11,73KWq und SMA Tripower 12000tl und SMA Sunny Beam, Volleinspeisung


    2.2017, 9,90KWq - 36 x Winaico WST-275 P6PERC , WR Fronius Symo 8.2-3M, mit Eigenverbrauch

  • Zitat von Sugger123

    Die Pv Anlage ist für Eigenbedarf ausgerichtet, keine Gewinnerzielungsabsicht.
    was muss man steuerlich beachten?


    Eigenbedarf ohne gewerbliche Gewinnerzielungsabsicht ist Hobby bzw. Liebhaberei.
    Ein Vorsteuerabzug ist dann nicht möglich.
    Die Anlage braucht dann steuerlich nicht mehr berücksichtigt zu werden.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Hi,


    so wie mir bekannt ist, kannst du nicht einmal die Reglbesteuerung (alte Anlage) und für die neue Anlage die Kleinunternehmerregelung wählen. Du kannst nur eins von beiden entweder oder.


    Sonst müsste die Anlage auf einen anderen "Betreiber" laufen....dann ist allerdings wiederrum die Frage, wer ist Beszugstromkunde? Du oder der mögliche andere Betreiber der neuen PV-Anlage....Falls der mögliche andere Betreiber wird EEG-Umlage fällig, egal wie groß die neue Anlage wird, da Stromverkauf an Dritte.....


    Meine Meinung dazu:
    Wähle einfach für die neue Anlage die Regelbesteuerung.....was ändert sich denn für Dich? Du must doch eh die Umsatzsteuermeldung bzw. ggf. die Vorsteuermeldung machen....


    Klar es kommt dann UST für den EV aber mal ehrlich.....ich habe ~2300kWh im EV...dafür zahle ich ~90€ UST im Jahr.....wo bekommst du 2300kWh für 90€??? Die EST hättest du eh, EV wäre Einspeisung und du bekommst Einspeisevergütung für den "eingespeisten EV"....


    Gruß Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Moin Sugger123, wenn du dir eine kleine Anlage aufs Dach schrauben lässt, dann liegst du bei 1.300 € pro kWp. Wenn du 5% Zinsen ansetzt und eine Laufzeit von 20 Jahren, dann kommst du in die Größenordnung 10 Cent pro erzeugte kWh. Wenn du die einspeist, dann bekommst du 12 Cent Vergütung, verdienst also 2 Cent vor Steuern und etwa 1,5 Cent nach Steuern.


    Wenn du die Anlage so auslegts, dass du dich im Sommer und in den Übergangszeiten tagsüber selbst versorgen kannst, der Bezugspreis vom Versorgungsunternehmen bei 26 Cent liegt, dann sparst du mit jeder kWh, die du selber erzeugst und verbrauchst, rund 16 Cent ein (sparen und nicht verdienen, daher steuerfrei!). Wenn die Möglichkeit der Eigenleistung besteht, dann kann man die Preisdifferenz auch noch deutlich größer machen (UK vom Dachdecker, Kabel selber verlegen, Abnahme durch normalen Elektriker).


    Das ist die wirtschaftliche Seite, die ideologische Seite musst du mit dir selbst ausmachen.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Zitat von Sugger123

    Die Pv Anlage ist für Eigenbedarf ausgerichtet, keine Gewinnerzielungsabsicht.
    was muss man steuerlich beachten?


    Wenn du keinen Strom verkaufst, gar nichts, sonst ist alles gesagt.
    Wäre aber in der Tat zu überlegen, ob man einen anderen Betreiber wählt, um nach 5 Jahren zur KUR wechseln zu können.
    Sollte eine (über 20 Jahre) im selben Haushalt lebende Person sein, dann sollte auch keine EEG_Umlage anfallen.
    OT: IBN soll wirklich noch 2016 sein, wie es in der Signatur steht? Ich würde eher bis Februar warten.

  • Zitat von alterego

    Wäre aber in der Tat zu überlegen, ob man einen anderen Betreiber wählt, um nach 5 Jahren zur KUR wechseln zu können.
    Sollte eine (über 20 Jahre) im selben Haushalt lebende Person sein, dann sollte auch keine EEG_Umlage anfallen.


    Dann sollte aber auch der Bezugsstromkäufer entsprechend geändert werden....
    PV-Betreiber = Bezugsstromkunde (Letztverbraucher) = keine EEG Umlage
    PV-Betreiber ungleich Bezugsstromkunde (Letztverbraucher) = EEG Umlage
    Es wird im §61 EEG immer von Letztverbraucher gesprochen...
    http://www.gesetze-im-internet.de/eeg_2014/__61.html


    Zitat von alterego


    OT: IBN soll wirklich noch 2016 sein, wie es in der Signatur steht? Ich würde eher bis Februar warten.


    In 2017 steigt die Vergütung, richtig?


    Gruß Red5FS

    Gruß Red5FS
    ---
    37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
    17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
    Do it or don`t do it!There is no try!
    The Force is with you!
    GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
    Meine Anlage
    SV@fb

  • Zitat von Red5FS

    In 2017 steigt die Vergütung, richtig?


    Ja, und Vergütung == 20 Jahre plus Jahr der Inbetriebnahme

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • Zitat von KKoPV


    Ja, und Vergütung == 20 Jahre plus Jahr der Inbetriebnahme


    wir warten noch auf die Freigabe
    Start wir dann im 2.2017 sein

    Liebe Grüße aus Bayern
    Günni



    51 Schott Module, 11,73KWq und SMA Tripower 12000tl und SMA Sunny Beam, Volleinspeisung


    2.2017, 9,90KWq - 36 x Winaico WST-275 P6PERC , WR Fronius Symo 8.2-3M, mit Eigenverbrauch