Anlagenerweiterung ohne Papierkram machbar?

  • Hallo,


    da ich gerne mal wieder etwas Geld in PV-Komponenten stecken will anstatt auf der Bank versauern zu lassen, mal wieder ein Hirngespinst von mir, mit der Bitte um eine Meinung zur Realisierbarkeit:


    PV Anlage mit 2,5 kWp vorhanden, Inbetriebnahme Frühjahr 2015, Eigenverbrauch mit Überschusseinspeisung, 70% fest, momentan ca. 50% Eigenverbrauch.
    Es gibt auf dem Dach noch etwas Platz. Ich würde die Anlage gern um ca. 1,5 kWp im Eigenbau erweitern und evtl. einen SMA Energy Meter setzen.
    Am Netzverknüpfungspunkt kommen dann immer nur noch so viel PV-Strom an wie angemeldet. Ich speise dann wohl ingesamt etwas mehr ein bzw. habe einen geringeren Strombezug.
    Bei nem separaten Zähler und Erfassung zahle ich in jedem Fall drauf.


    Einfach machen, oder gibts hier noch was zu bedenken?


    Grüße,
    Tobi

  • die neue Anlage passt zur Höhe des Eigenverbrauches.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Zitat von passra

    Der neue Teil bekommt eine andere Einspeisevergütung wie der alte Teil zugewiesen, ohne Meldung geht da nix.


    ... die sich um 0,2 ct/kWh unterscheidet...
    Kann man die Anlage aus Anfang 2015 auch zurückstufen zur aktuellen IB?
    Auf die 60 € innerhalb von 20 Jahren verzichte ich gern :lol: Da kostet mich ein geeichter Zähler mehr.

  • Passt die Erweiterung mit auf den vorhandene WR?


    Dann wirds einfach eine anteilmäßige Berechnung und braucht keinen extra Zähler.


    Auch mit neuem WR reicht die Anzeige des WR als "Zähler" da < 10kW


    Knut

    20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10

    26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10

    17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

    alle DN 22°


    FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen - self.Logger.solar

    API für Prognosedaten zur Solarproduktion - Forecast.Solar

  • ein zweiter Zähler ist nicht notwendig, die beiden Anlagen können über einen Zähler gemessen werden
    ohne Anmeldung und ohne "Papierkram" gibts überhaupt keine Vergütung

  • Zitat von jodl

    ein zweiter Zähler ist nicht notwendig, die beiden Anlagen können über einen Zähler gemessen werden


    Jodl, ist sowas auch zweckdienlich hinterlegt? Also wo genau würde das geschrieben stehen, dss es so gemacht werden darf? Denn diese Info suche ich auch selbst. Auf der HP meines örtlichen Verantwortlichen (Syna) konnte ich dazu nichts finden

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Zitat von Duke_TBH

    Jodl, ist sowas auch zweckdienlich hinterlegt? Also wo genau würde das geschrieben stehen, dss es so gemacht werden darf? Denn diese Info suche ich auch selbst. Auf der HP meines örtlichen Verantwortlichen (Syna) konnte ich dazu nichts finden


    was meinst du mit "zweckdienlich hinterlegt"?
    ist dir der § 32 Abs. 3 EEG 2014 "zweckdienlich" genug?
    da genau würde das nämlich geschrieben stehen daß es so gemacht werden darf.
    Die "HP des örtlichen Verantwortlichen" (wofür auch immer der verantwortlich sein soll) ist da eher ein ungeeigneter Ort zum Finden.


    siehe auch:
    https://www.clearingstelle-eeg.de/beitrag/2411
    "Können mehrere Anlagen mit verschiedenen Inbetriebnahmedaten über eine gemeinsame Messeinrichtung abgerechnet werden? "
    (das fett geschriebene ist das Zauberwort)

  • Hehe :) Dank für die Antwort! Und ja sie dient meinem Zweck :)


    Mit fiel das Wort fur den VnB nicht ein ;) Der dem das Netz hier gehört. (Syna/Süwag)


    Auf der Einspeiser-Webseite hätte ich so eine Info aber schon erwartet.

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW - Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3 - Ausrichtung: 90°, +60° SSW


    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Commetering Zähler 05-2018

    Stromanbieter: aWATTar 01-2020


    Mitglied SFV

    Mitglied DGS


    FAQ -> komprimiertes PV Wissen, optimal für Neulinge!


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


  • Zitat von Duke_TBH

    Auf der Einspeiser-Webseite hätte ich so eine Info aber schon erwartet.


    ja sicher
    genauso wie du auf der Homepage der Metzgerinnung vegetarische Kochrezepte erwartet hättest
    :ironie:8):ironie: