Eigen Montage SMA Sunny Island Speicher

  • Hallo,


    ich bin neu hier und brauche Eure Hilfe.


    Ich habe eine PV Anlage 6,96 kwP mit SMA Wechselrichter, Homemanger, Energiezähler (SMA).
    Nun möchte ich meine Anlage mit einem Speicher erweitern.


    Der Solarteur hat Angeboten Sunny Island und eine LGChem 6,6 KW für 8.500 €.


    Ich finde das teuer. Jetzt hab ich mir gedacht ob ich das nicht selbst installieren kann
    im Netz gibt es ja auch dieses Paket für 4.500 €.


    Ich bin zwar Elektriker aber hab so ein Speichersystem noch nie installiert.


    Wenn ich bsp. das kaufe:
    http://www.photovoltaik4all.de…ible-storage-speicher-set


    Ist ja alles dabei. Den Homemanager und den Energiezähler brauch ich ja nicht mehr, oder?
    Ist ja bereits montiert ist durch meine PV Anlage.


    Dann stoße ich immer darauf ist der Sunny Island 3 Phasig zum anschließen oder 1 phasig? Oder kommt das je nach Modell an?


    Wenn ich den Sunny Island montiere, die Batterie dazu und dann alles verdrahte (mein Meister würde mir auch dabei
    helfen aber mit PV kennt er sich jetzt auch nicht aus) müsste das doch klappen? Das Installateur Password weiß ich um die Geräte anzumelden bei SMA.


    Wie ist das mit der Kommunikation zwischen Sunny Island und Batterie, da im Montagehandbuch was steht hat aber der LGChem den passenden Anschluss?


    Vielen Dank für Eure Hilfe. Falls ich in der falschen Rubrik bin kann das jemand verschieben?


    Danke


    Achim Geiselhart

    Jahresverbrauch 2 Erwachsene 3 Kinder ca. 3.500 - 4.000 KW
    Anlage: 8,33 KwP
    BYD Speicher B-Box 48 Volt aktuell 10 KWH
    14 Module Norden 10 Grad
    14 Module Süden 45 Grad

  • Hallo


    richtig, der SI ist 1 Phasig. Anschluss ist kein Problem, ist alles in den Büchern beschrieben. Wichtig ist das Kommuikationsmodul und das Sunny Island Parametrierungs Dingens.


    Alles Anschließen und im Home Manager Anmelden.


    Eins sei dir aber gesagt, Finaziell lohnt sich das nicht !

  • Zitat von AchimGeiselhart


    Nun möchte ich meine Anlage mit einem Speicher erweitern.


    Keine gute Idee, die schmalen Gewinne die du mit der PV-Anlage machst frist der Speicher fast vollständig wieder auf :roll:


    Zitat von AchimGeiselhart

    Der Solarteur hat Angeboten Sunny Island und eine LGChem 6,6 KW für 8.500 €.


    Ich finde das teuer. Jetzt hab ich mir gedacht ob ich das nicht selbst installieren kann
    im Netz gibt es ja auch dieses Paket für 4.500 €.


    Natürlich ist das teuer, und u.a.deshalb lohnt es sich ja auch nicht. aber das Paket was du da gefunden hast ist auch noch die kleinere Version (LG Chem 3.3).


    Die größere Version die dein Solateur angeboten hat ( LG Chem 6.5 mit SI 4.4 M) kostet auch da 6.963,10 €, der Solateur verdient also auch "nur" rund 1500,- € :roll:
    (Klar, der kauft den anders ein, macht für dich aber keinen Unterschied)

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo zusammen,


    danke für die Infos. Ja ich weiß das es sich noch nicht so lohnt aber ich habe ein E-Auto, da wäre es ggf. lohnenswert und möchte wenn ich zuhause laden den Strom aus dem Speicher nehmen. Die MwSt. kann ich mir vom Finanzamt zurück holen sowie den Speicher absetzen. Auch wenn es derzeit vielleicht noch eine Nullrechnung ist die Strompreise werden glaub nicht billiger.


    Die 8.500 € vom Solateur waren Netto, da würden noch die MwSt. dazu kommen und wenn ich es nicht als Paket kaufe, da hier ja der Homemanager und Energiemanager dabei ist, was ich schon habe. Ich überlege ob ich auf 6,6 KW da mein Auto ja auch 11 KW Speicher hat.


    Außerdem habe ich noch das Paket gefunden, wäre auch Interessant.
    http://www.photovoltaik4all.de…er-kaufen-als-komplettset



    Meistens lade ich kostenlos bei Aldi und Co. für die restlichen KW bis 100% (da aufladen bis 100% ewig dauert) hätte ich es aus dem Speicher genommen, wobei im Sommer wenn ich Heim komme noch gut Sonne scheint.
    Die 3,3 KW würden halt meine Spitzen tagsüber abdecken (im Sommer) und Nacht´s Bedarf.


    PeterPan666 wie heißt das Kommunikationsmodul wo ich brauche?


    Danke für Eure Hilfe.

    Jahresverbrauch 2 Erwachsene 3 Kinder ca. 3.500 - 4.000 KW
    Anlage: 8,33 KwP
    BYD Speicher B-Box 48 Volt aktuell 10 KWH
    14 Module Norden 10 Grad
    14 Module Süden 45 Grad

  • Vergess das mit PV auf AC, von AC auf DC in die Batterie, von DC auf AC, dann wieder von AC auf DC (Auto).
    Was glaubst den du was da an Wirkungsgrad entsteht?


    Für das Geld würde ich i-wie gucken das man 6kWp West baut um Abends zumindest im Sommer noch zu laden.

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Hey,


    ich habe mein Dach komplett ausgenutzt was ging.


    Habe folgende Anlage:


    Norden: 23,5 m² zu 10 Winkel
    Süden: 16,8 m² zu 45 Winkel


    Im Süden ging nicht mehr da mein Solarthermie auch noch drauf ist.


    Hier ist meine Anlage:


    https://www.sunnyportal.com/Te…8223-8501e962e64a&splang=



    Gruß


    Achim

    Jahresverbrauch 2 Erwachsene 3 Kinder ca. 3.500 - 4.000 KW
    Anlage: 8,33 KwP
    BYD Speicher B-Box 48 Volt aktuell 10 KWH
    14 Module Norden 10 Grad
    14 Module Süden 45 Grad

  • Das E-Auto ganz einfach über Nacht am Netz anstecken und am Tag Solarstrom einspeisen..... :idea:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.