VW: Wir haben nicht manipuliert

  • Hallo,


    ich weiß nicht ob die Info stimmt, aber von einem befreundeten Schrauber habe ich gehört das diese Firma wohl auch die genannten Fahrzeuge zerlegt und entsorgt.

    Laut der Info entsorgen die dank der "Dieselprämie" demontierte Motoren mit Laufleistungen weit unter 100.000km weil einfach zuviele "neue" Motoren mit tlw. unter 30.000km reinkommen.

    Die Fahrzeuge kann man dann mit allen Teilen (bis auf die Rohkarosse) als Paket für relativ kleines Geld kaufen) Also kann man damit einen nicht zur Verschrottung angemeldeten alten Karren wieder auf einen neuwertigen Zustand bringen.


    Ich weiß nicht ob man mit dieser Politik wirklich Umweltschutz betreiben kann, wenn man sich mal vorstellt welche Mengen Energie benötigt wurden um die Motoren bzw. ganzen Fahrzeuge zu bauen (angefangen vom Hochofen über die chemische Industrie, die Gießereien, die Fertigung usw.) Auch bei diesen Prozessen entstehen große Mengen Stickoxide und andere Schadstoffe.

    Ob neue Fahrzeuge mit neuester Umweltnorm diese zusätzliche Menge in ihrer Lebensdauer wieder "einsparen" wage ich zu bezweifeln.


    gruß

  • Das hat genauso wenig mit Umweltschutz zu tun, wie die "Umweltprämie" 2009.


    Umweltschutz wäre es, wenn man mit der Staatsknete den ÖPNV ausbauen würde und in den Städten autofreie/-reduzierte Zonen (1) ausweisen würde.

    In anderen europäischen Großstädten geht das wunderbar und steigert die Lebensqualität.


    Aber so wie die USA sinnlose Kriege führen, um der Rüstungsindustrie Kohle in den Arsch zu blasen, so wird hierzulande eben der Autoindustrie von jeder Regierung Kohle in den Arsch gestopft (ich glaub, nur die Kirchen kriegen da mehr).


    Erinnert sich noch jemand an 2008/2009/2010, als die Regierung eine Milliarde für Elektroautos überwiesen hat, um bis 2020 eine Million Elektroautos auf den Straßen zu haben?



    (1)

    Ich hatte dazu was im Forum verlinkt.

    Madrid hat da z.B. aktuelle und sehr gute Erfahrungen

    http://www.fr.de/panorama/madr…haos-bleibt-aus-a-1631451

  • VW hat Selbstanzeige erstattet, sie geben zu, dass die VW Tochter Porsche bei den Verbrauswerten geschummelt zu haben.

    Jetzt wird es interessant um wieviel ab 20% können sie ihre Mühle wieder zurücknehmen.. .- und oder Schadenersatz zahlen...


    oh da ist aber mächtig Kacke am Dampfen!

    Vielleicht deswegen die Meldung, dsas sie ihren E-Plattform vermarkten wollen und somit die Kosten schnell drücken will...

    Wie das jetzt mit dne angekündigten: die Armen werdne sich das nicht mehr leisten können zusammen passt???

    PS zu langsam - der Thread wurde mir nicht mehr angezeigt

    ...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!

  • mit ihm 4 Andere....


    Andererseits - Mercedes Benz hat dne GLK 220 CDI per "Update" auf LEgal umgerüstet...

    die haben auch nicht gerwusst dsas sie sie ihre Kunden bescheissen!

    Weg mit den Betrügern in Kerkerhaft 10 Jahre - oder 5 Tage Haft je "Betrugsfall"


    Haftbar mit dem Privatvermögen bis zum Jüngsten Tag!

    Sie haben ja auch so viel verdient weil sie SOVIEL Verantwortung getragen haben... - und missbraucht

    ...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!