Landis & Gyr mm2000 Rücklaufsperre ?

  • Hallo liebe PV - Profis!



    Ich bin gerade dabei, mich zum Thema Eigenverbrauchsanlage schlau zu machen und versuche - bisher vergebens - herauszufinden, ob mein aktueller Stromzähler eine Rücklaufsperre hat?



    Es handelt sich um das Model Landis & Gyr mm2000.
    Kann mir jemand helfen?


    Vielen Dank im Voraus!!!


    [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/thumb/660b26-1478086413.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=660b26-1478086413.jpg]

  • Nein, ich erwäge eine reine Eigenverbrauchsanlage und möchte/ muß sicherstellen, dass mein Zähler nicht rückwärts läuft!
    Er soll durch meine Eigenproduktion langsamer laufen, aber keinesfalls rückwärts ;)

  • Zitat von peregrines

    Nein, ich erwäge eine reine Eigenverbrauchsanlage und möchte/ muß sicherstellen, dass mein Zähler nicht rückwärts läuft!
    Er soll durch meine Eigenproduktion langsamer laufen, aber keinesfalls rückwärts ;)


    Bei einer PV-Anlage mit Eigenverbrauch
    wird doch sowiso ein neuer Zähler mit Rücklaufsprerre gesetzt.


    lg
    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Zitat von peregrines

    Meines Wissens nach hier in Österreich nur, wenn er dies nicht sowieso schon kann!
    Daher auch meine Frage ;)


    oh.. sorry, habe nicht gesehen, dass es in A ist.


    lg
    citystromer

    Sanyo 18 X HIt N 235 SE 10, Sunways WR NT 4200, Westausrichtung, Standort: 3045x

  • Zitat von peregrines

    Nein, ich erwäge eine reine Eigenverbrauchsanlage und möchte/ muß sicherstellen, dass mein Zähler nicht rückwärts läuft!
    Er soll durch meine Eigenproduktion langsamer laufen, aber keinesfalls rückwärts ;)


    Och, das wäre mir jetzt so ziemlich wurst, im Gegenteil. Aber LG sitzen in der Schweiz und haben Telefon. :wink:
    N.B. Die beste Auskunft auf meine Anfrage erhielt ich vom Stromversorger in der australischen Hauptstadt:
    "Du musst nur aufpassen, dass der Zählerstand nicht tiefer liegt, als bei der letzten Ablesung, sonst wird dir
    der gesamte Zählerstand verrechnet...." :shock::mrgreen:
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

    2 Mal editiert, zuletzt von einstein0 ()

  • Zitat von peregrines

    Woran siehst Du, dass er keine Rücklaufsperre hat?


    Ich gehöre der etwas älteren Generation an und weis, das es "früher" explizit draufstand: Rücklaufsperre

    Zitat von citystromer

    Bei einer PV-Anlage mit Eigenverbrauch
    wird doch sowiso ein neuer Zähler mit Rücklaufsprerre gesetzt.


    Da wird doch wohl eher ein Zweirichtungszähler oder ein Einspeise- und ein Verbrauchszähler gesetzt.


    Wenn Du peregrines einen Netz-WR planst, dann solltest Du auch die Einspeisemöglichkeit mit bedenken. Selbst mit Rücklaufsperre wird Deine Anlage "einspeisen", weil Solarertrag und Eigen-Verbrauch nie deckungsgleich sind.
    D.h., alle netzrelevanten Bestimmungen des NB mußt Du eh einhalten.
    https://www.google.de/url?sa=t…ZZwxOTP9EsHiBXk-vB5o5dUtA
    Warum also nicht einspeisen und wenigsten ein wenig Vergütung "scheffeln"!


    Gib doch mal paar Daten zu Deiner geplanten PVA zum Besten, man tappt je sonst völlig im Dunkeln.


    Gruß Claus