500Ah PzS Akkus Kurzschluss-Sicher?

  • Hallo Zusammen,


    Es geht darum 24V * 500Ah Akkus gegen Kurzschluss bei einer Wartung oder Akkus-Installation schutzen. So dass den Menschen bei einem ausersehenen Kurzschluss nichts passiert.


    Ich habe vor 500Ah PzS Akkus an einem Wechselrichter mit einer Dauerleistung von 2400W und Peakleistung von 4800W (5s) anzuschließen, dabei werden theoretisch maximal 200A aus der Akku fließen.


    Meine Überlegung war eine 125A Sicherung (https://goo.gl/E95Fz1) einzubauen, weil diese Sicherung bei einem Strom von 200A etwas länger als 5s hält und damit die maximale Leistung des Wechselrichters nicht beschränkt.


    ist meine Überlegung richtig bzw. habt ihr bessere Vorschläge für den Schutz gegen Akku-Kurzschluss? und macht das unterschied, dass die Sicherung eine Spannung von 32VDC haben?


    Vielen dank im Voraus und feiert schön ;)

  • Nh Trenner und Dc Taugliche Sicherungen und fertig.
    32vDc ist für 24v geeignet. Solltest aber 160-200A nehmen.


    Jeder Peak über 150A (Beispiel) lässt die Sicherung irgendwann flinker Werden. Zumal bei Auslösung der Sicherung mit hoher Wahrscheinlichkeit der Wr eh Schrott ist ;)

  • ich würde das nur so hoch absichern wie unbedingt notwendig ist. Erstmal mit NH 63A versuchen...

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Zitat von klaus24V

    ich würde das nur so hoch absichern wie unbedingt notwendig ist. Erstmal mit NH 63A versuchen...


    Wie soll dass dann funktionieren mit einem 2400/4800 WR bei 24Volt? Schon der Ladestrom der Eingangskondensatoren bzw. ein Einschaltstrom von einem induktivem Verbraucher wird die 63A vermutlich auslösen. Für einen WR verwendet man die in der Betriebsanleitung vorgeschriebenen Anschlußkabel und Sicherungen.
    Grüße Toni.

  • Die littelfuse mit 2000A trennvermögen wäre nicht zulässig da der Kurzschlusstrom höherliegt bei 500ah pzs. Klarerfall für NH00-160A wie bereits schon vorgeschlagen wurde

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Moin Edbey, wie hier schon gesagt ist eine NH00 die richtige Wahl, mind. 125A , max 160A.
    Vorteil der NH: Funkenfreies Auslösen und leichte Trennfunktion für Wartung und Notfall!
    http://www.sicherungen.de/de/?site=konstruktion
    Dabei ist es vor allem wichtig die Verkabelung wirklich ausreichend und kurzschlusssicher (50-70mm²) auszuführen.
    Über dem Akku hat auch mit EUW, Zentralentgasung oder Sonstiges absolut nix verloren !
    Die Verbinder der Zellen sollten vollisoliert sein, die Anschlüsse sauber aus dem Trog geführt werden.
    Verpresste Rohrkabelschuhe und NH-Trenner mit M8-Verschraubung verwenden und ca 0,5 neben dem Trog plazieren.
    lg,
    Philip

  • Hallo Alle,


    Vielen Dank an alle. Ich lese weiter über die NH00 und werde die dann einsetzen.
    Die Sicherung ist auch sehr günstig :D


    Vielen Dank nochmals :danke: