49716 | 7kWp || 1441€ | BenQ || 1361€ | Solar Frontier

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2007
    PLZ - Ort 49716 - Meppen
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 974
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2.5 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung 1:Kirschbaum im eigenen Garten, südwestliche Richtungrn2:kleines Waldstück, südöstliche Richtung; hier kommt die Sonne zu dieser Jahreszeit ab etwa 10:30 durch.
    Infotext Walmdach-Bungalow L-Form (Grundriss)rnrn2X Süddach -10°rn1x Westdach 80°
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 8. Dezember 2005 1. Dezember 2005 9. Januar 2006 9. Januar 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1441 € 1361 € 1361 € 1360 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 890 890 844 0
    Anlagengröße 7.28 kWp 6.46 kWp 7.02 kWp 6.93 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 26 36 26 42
    Hersteller BenQ Solar Frontier CanadianSolar SolarFrontier
    Bezeichnung PM060 MB2 SF170-S All-Black CS6P-270M SF 165-S
    Nennleistung pro Modul 280 Wp 170 Wp 270 Wp 165 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 3 1 1
    Hersteller Kostal Steca SMA Fronius
    Bezeichnung Piko Symo 6
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung Alu/Edelstahl Alu/Edelstahl
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt 70%-Regelung 70%-Regelung nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    ich bin neu hier im Forum und wollte gerne wissen was ihr von den Angeboten haltet.


    Sind einmal BenQ monokristalline und das andere Solar Frontier CIS Module.


    Bilder der Dachflächen habe ich angehängt.


    Freue mich auf eure Meinungen.

  • Moin d3nj0,


    willkommen im PV-Forum :D


    Stell mal einen Dachbelegungsplan ein, damit wir sehen, wieviele Module wo gelegt werden sollen.
    Benq Angebote bei 10 kWp liegen unter 1200 €/kWp - also kannst dieses Angebot getrost entsorgen.
    Wenn Du CIS Module willst - optisch eine Augenweide - dann hast Du auf jeden Fall eines der besten DS Module am Markt angeboten bekommen. Die kann man bedenkenlos empfehlen und liefern wirklich gute Erträge.
    Ich würde sie trotzdem nicht verbauen, es sei denn Optik ist sehr wichtig. 3 WR ist natürlich indiskutabel.
    Und Dein Dach hat keine 45° Dachneigung!


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Die Module sind auf den Bildern eingezeichnet, zwar nur mit Paint, aber denke zur Ansicht okay.


    Südseite 1: 8 Module DN 45*
    Südseite 2: 6 Module DN 45*
    Westseite: 12 Module DN 32* mit den BenQ Modulen, die SolarFrontier sind kleiner.


    Die BenQ sind auch in schwarz angeboten.

    3 WR, weil zuerst West-Süd-Ost geplant war mit Speicher! Das hat sich aber erledigt! Auch weil die Ostseite ein bisschen nach Norden geneigt ist!

  • Moin,


    nachdem wir jetzt wissen, wie kurz die Strings sind, musst auf jeden Fall den WR tauschen. Selbst mit einem 1000 V WR wie Fronius oder SMA, wird das mit dem Schattenmanagment nicht einfach. Optimale Belegung geht auch an diesen WR nicht, da die Strings einfach zu kurz sind.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von d3nj0


    Südseite 1: 8 Module DN 45*
    Südseite 2: 6 Module DN 45*
    Westseite: 12 Module DN 32* mit den BenQ Modulen, die SolarFrontier sind kleiner.


    Zu den SF sage ich nix; ich würde das nur kristallin bauen.


    Die beiden Südseiten kann man ja zu einem String zusammen nehmen, sind 14 Stück.


    Auf West würde ich das gesamte Modulfeld höher schieben.
    Brauchst Du dieses olle Blechfenster wirklich, oder kann das demontiert und geschlossen werden?
    Entweder es bleibt, dann entfällt oben ein Modul, aber dafür passt unten eine ganze Reihe mit bis zu 6 weiteren Modulen drunter.


    Das ergibt dann einen 14er String auf Süden, nicht perfekt, aber noch ok ... und einen String mit 15 bis 18 Modulen auf West.
    Ich gehe mal davon aus, das Fenster bleibt, dann sind es 14/17 für 31 Module und mit 300Wp hättest Du 9,3KWp auf dem Dach. Ginge 70-hart am SMA STP7000 oder Fronius Symo mit 7KVA.
    Lösungen in 70-weich würde ich mit Blick auf 2 Ausrichtungen und Schatten nicht favorisieren.


    Bei 14/18 (ohne Fenster) könnte man auf 290-295Wp gehen, die vielleicht etwas günstiger sind und am 7KVA WR bleiben.

    7 KWp PV an 5 KVA Hybrid WR speisen einen 10 KWh Speicher

    Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler


    Verkaufe:

    SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

    ... bei Interesse einfach melden!

  • Zitat von d3nj0

    Die Strings wären doch Süd 14 Module und West 12 Module richtig?


    Ja klar - aber eben für 1000 V WR kurze Strings. Die mögen alle 18 Module und mehr. Daher 'nicht optimal' - aber o.k.
    Aber nicht am Kostal!

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Das Blechfesnter kann Weg wenn das stört. Wird nicht benötigt!


    Eine dritte Reihe zu belegen hatte ich auch schon überlegt!


    Mit was für einem Mehrpreis muss ich denn bei den genannten WR ca. rechnen!
    Preis für die BenQ ist allgemein zu hoch?


    Gruß

  • Für mich ist die Optik einer Anlage auch immer ein Kriterium. Aber warum Du bei diesen alten Pfannen auf schwarze, und damit teurere Module setzt, verstehe ich nicht und würde ich auch nicht machen. Wenn die Optik aber bei Dir eine wichtiges Kriterium ist, könnte man das SF-Angebot durchaus weiter verfolgen. Aber wie schon gesagt wurde, keinesfalls mit 3 WR. Je nachdem wie die Belegung mit SF aussieht und 1 WR gut passt, sollte das Angebot preiswerter werden und damit durchaus interessanter.
    Wenn Du bei den 60-Zellern wie den BenQ bleiben möchtest, würde ich auf 260-er Module reduzieren und diese an einen 5 kVA WR mit 70% hart auslegen, ggf. mit 70% weich an einem Fronius SYMO 6.0-3-M

  • Wie hoch ist eigentlich der Jahresstromverbrauch an dem Standort?


    Gesendet mit Tapatalk

    7 KWp PV an 5 KVA Hybrid WR speisen einen 10 KWh Speicher

    Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler


    Verkaufe:

    SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

    ... bei Interesse einfach melden!