Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

  • Dass Panasonic (oder die andren großen wie LG, Samsung, Sony...) Ausschussware vermarkten müssen glaube ich eher nicht. Die haben die Produktion im Griff.


    Von den Panasonic 18650er Zellen gibt es zwar Grade A bis Grade H(?), aber das ist eher als Sortierung zu sehen, eben um Drift völlig ausschließen zu können.


    Die Frage ist meiner Meinung nach eher die nach der Zyklenlebensdauer.


    10 Jahre bei einem vernünftig dimensionierten Solarspeicher in Deutschland macht 2500 Vollzyklen.


    In der ganzen bisherigen Entwicklungsgeschichte der 18650er Welt ging es vor allem um leicht und billig und große Stückzahlen, nie um maximale Lebensdauer....


    Hätte Panasonic als einziger die Technologie dazu gefunden (was ziemlich unwahrscheinlich ist, wenn man sich anschaut wie die 18650er Entwicklungen bei Panasonic, Samsung und LG fast im Gleichschritt statt findet, siehe NCA, siehe Si in der Anode....) würde es mich verwundern, wenn sie diesen Marktvorsprung exklusiv für Tesla verwenden, also dem Kunden der auch noch am wenigstens pro Zelle bezahlen will.
    das wird sich mit dem neuen 20700 bzw 21700 Typ auch nicht ändern.


    Ist eigentlich bekannt, welcher Zelltyp bzw Zellen von welchem Herstellerin der Powerwall 2 stecken soll?


    Eine ganz gute Zusammenfassung über die aktuelle Welt der 18650er Zellen:


    http://www.emove360.com/wp-con…ation-for-conferences.pdf


    (ein paar Punkte würde ich aber nicht unterschreiben, z.B. S.2 #8 oder S.11 # 3)


    Zu den Marktanteilen:


    Tesla ist mit stationären Speichern in den USA stark vertreten, da glauben sie dem Musk ja auch, er hätte die Stromspeicher selbst erfunden. ("all others suck")
    In Deutschland würde ich für die Powerwall 1 eine eher untere dreistellige Stückzahl schätzen. Angesichts des Konzernumsatzes oder gar der Marktkapitalisierung an der Börse wäre das im homöopathischen Bereich.


    http://www.solarserver.de/sola…en-bei-marktanteilen.html


    MfG

    24x Sanyo 205 HIP = 4,92kWp

  • Zitat

    ... ("all others suck")


    Hab den Spruch auch mal voller Hoffnung für bare Münze genommen. Es ist mittlerweile leider nichts von diesen leeren Versprechungen übrig geblieben. Jetzt bin ich im Modus wo ich diesem Schnorrer nicht mehr das Geringste glaube.

    Aus, fertig, Geduldsfaden überdehnt, ausgespielt. Das wird hart für den Mann mich jemals wieder vom Gegenteil zu überzeugen.

    10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
    PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
    Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.

  • Zitat von letsdoit

    Wenns mal mit der PW2 nix wird - hier gäbe es eine Aufgabe ....


    http://www.sueddeutsche.de/wir…rkplatz-problem-1.3462028


    letsdoit: Lautet Dein Motto: Lieber Mist schreiben als überhaupt nichts zu Tesla zu schreiben?


    @all: In dem Artikel geht es um Parkplatzprobleme bei Tesla.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    „Wenn Weitblick ortsgebunden ist, kann es mit den Visionen auch nicht so weit her sein.“


  • Besonders viel Interesse in Tesla scheinen die Mitarbeiter aber nicht zu haben... :mrgreen:

    10.35 kWp / Süd / 18° Dachneigung / Fronius Symo 7.0-3-M / Kostal Piko 5.5
    PowerDog als Energie-Manager u.a. für EV-Optimierung der Erdsonden-Wärmepumpe.
    Liebäugle seit längerem mit einem Speicher, habe aber noch immer nichts wirklich gescheites gefunden.

  • Hm - man könnte doch mit der magischen Tunnelbohrmaschine unter dem Parkplatz.... nur so eine Idee...

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • Zitat von beweiler1

    Oder das man die B und C Ware / Zellen auch noch gewinnbringend los wird!


    Bei so schlechten Zellen (welche Zellen sind so schlecht Samsung oder die Panasonic Rund) müssen die PW1 Händler ja Mio. an Rückstellungen gemacht haben, für den Garantie Fall!


    Wie viele PW 1 sind den in Deutschland verbaut?


    Ich würde mal schätzen das min. ca. 1500Powerwall 1 in Deutschland verkauft wurden!


    Der größere Anteil von diesen Powerwalls sollten Samsung Zellen verbaut haben, denke mal so ca. 1000!

  • Die Powerwall 2 wurde mir für 7000 netto angeboten (all inkl., also keine weiteren Kosten) - lohnt sich vermutlich immer noch nicht bei einer 10 kWp-Anlage, oder?
    Aber geht bei 14 kWh Kapazität zu diesem Preis so langsam in die richtige Richtung.

  • Ist ja interessant, dass es langsam auch Marktpreise gibt....
    Auf der Tesla-Seite stehen heute schon wieder neue Preise:


    Zitat

    Ein 14 kWh Powerwall-Stromspeicher 6.200 €
    Supporting hardware 550 €
    Gesamtkostenvoranschlag 6.750 €*
    Erfordert 450 € Anzahlung pro Powerwall
    *Beinhaltend geschätzt 1.100 € MwSt
    Total cost excludes permitting, fees, and solar power system. Typical installation cost ranges from 900 € to 2.300 € plus permit fees.


    Stefan

  • Das muss man halt alles erstmal aussitzen..... Wer weiss, was wann wie kommt und was es kostet....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !