PV Anlage 50-60 KW 2017

  • Hallo,


    ich plane gerade eine Halle die nächstes Jahr errichtet
    werden soll, diese soll mit einer 50-60 KWp Anlage ausgerüstet
    werden. Weiß jemand auf was ich bei dieser Größe achten sollte
    und mit welchen Kosten ich in etwa für Wandlerzähler und
    Elektroinstallation, Rundsteuerempfänger usw. rechnen muss?


    Danke!

  • Moin,


    Kosten RSE bei der Netze BW um die 300 €. Aber wer ist Dein VNB?
    Wir haben 2 Zähler gesetzt (70 kWp) und somit die Wandlermessung umgangen :D - natürlich in Absprache mit dem VNB!!


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Ca.4 bis 5 k

    2010: 134 kwp CSI,SMA | 2011: 5,00 kwp CSI,SMA | 2012: 54,5 kwp Eging,SMA | 2012: 30,0 kwp CSI,SMA | 2014: 60,0 kwp Schott,Fronius | 2014: 7,65 kwp Eging,SMA | 2016: 88kwp Qcells,SMA | 2017: 12 kwp SW,SMA | 2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2 | 2019: 750 kwp JA Solar, Huawei | 2019: 29,9 kwp Longi,SMA | 2020: 750 kwp Longi Solar, Huawei 2021: 750kwp Longi Huawei

  • 2 Zähler lässt mein Versorger nicht zu. Vielleicht sollte ich 2017 und 18
    jeweils ein in Betrieb nehmen, vielleicht geht das?

  • Zitat von PVMS83

    2 Zähler lässt mein Versorger nicht zu. Vielleicht sollte ich 2017 und 18
    jeweils ein in Betrieb nehmen, vielleicht geht das?


    Moin,


    wie bitte? Warum denn das? Dann würde ich, sofern das eine Option ist, 2 X bauen. Aber Du musst natürlich zuerst das Gesamtkonzept erarbeiten und mit dem VNB abklären. Nicht dass Du hinterher doch eine Wandlermessung aufs Auge gedrückt bekommst. Wir haben klare Aussage bekommen, max 30 kVA WR pro Zähler. Und danach haben wir den Generator großzügig ausgelegt :D


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von PVMS83

    2 Zähler lässt mein Versorger nicht zu. Vielleicht sollte ich 2017 und 18
    jeweils ein in Betrieb nehmen, vielleicht geht das?


    Der Versorger hat damit nichts zu tun.
    Dann hast du das Problem eben ein Jahr später, für den Netzanschluß ist es egal wie die Anlagen aufgeteilt sind.


    Soll es Voll- oder Überschußeinspeisung werden? Im zweiten Fall sind zwei Zähler natürlich unsinnig, außer man könnte den Verbrauch (bei Sonnenschein) einigermaßen gleichmäßig auf die beiden aufteilen.

  • Soll auf Lagerhalle ohne großen Stromverbrauch installiert werden.
    Muss ich wohl nochmal mit meinem VNB reden wegen 2 Anlagen.

  • Was sind das für Empfehlungen? Zwei Zähler um Wandlermessung zu umgehen???
    Hol dir ein Angebot rein und sehr zu das es unter 1000€ ist mit guten Komponenten und stell es hier ein und dann unterschreiben und hoffen das du bis April 17 am Netz bist !!!!
    Mfg Jochen

    2010: 134 kwp CSI,SMA | 2011: 5,00 kwp CSI,SMA | 2012: 54,5 kwp Eging,SMA | 2012: 30,0 kwp CSI,SMA | 2014: 60,0 kwp Schott,Fronius | 2014: 7,65 kwp Eging,SMA | 2016: 88kwp Qcells,SMA | 2017: 12 kwp SW,SMA | 2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2 | 2019: 750 kwp JA Solar, Huawei | 2019: 29,9 kwp Longi,SMA | 2020: 750 kwp Longi Solar, Huawei 2021: 750kwp Longi Huawei

  • Zitat von JschulzeP

    Was sind das für Empfehlungen? Zwei Zähler um Wandlermessung zu umgehen???
    Mfg Jochen


    Moin Jochen,


    was ist schlecht daran? Wir haben uns die Kohle für die Wandlermessung deshalb gespart :D
    Beim Preis bin ich bei Dir :idea:


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Mmmmh bis 100kW ist der Preis für dne Meßstellenbetrieb ja ab 2017 reguliert, der Wandler gehört da doch wohl dazu. Kann ja nicht sein, daß er die Obergrenze umgeht nur weil er "zu faul" ist Zähler ohne Wandler für höhere Leistungen zu beschaffen.
    Im Gesetz kommt das Wort "Wandler" aber nur in dem Zusammenhang vor, daß diese beim Wechsel des MSB mit zu übertragen sind.