Verdrahtung von 48V Blei-Gel Speicher

  • Hallo zusammen,


    ich betreibe seit einiger Zeit (30Monate) einen 600AH 48V Blei-Gel Akku an einem Sunny Island 6.0H.


    Zwischen den einzelnen 12V Batterien (16x 12V 150AH) hängt jeweils ein 12V Balancer.


    Diese haben leider eine schwäche, dass sie immer mal wieder den Geist aufgeben und dann der jeweilige Akku sich aus dem Gleichlauf mit den anderen verabschiedet.


    Aktuell sind jeweils 4 Akkus in Serie was die 48V ergibt und dann die 4x48V Bänke parallel.


    Nun meine Frage. Macht es Sinn anstatt 4x 48V aus (4x(4x12V 150AH Serie)parallel 600AH) besser immer (4x12V 150AH parallel) zu schalten und dann diese großen 12V 600AH Bänke in Serie zu verbinden?
    Dann würden sich die 4x12V 'großen 600AH' parallel Bänke selbst balancen.
    Allerdings wie sieht es dann mit dem Drift zwischen den großen 12V 600AH Bänken aus die dann ja in Serie geschaltet werden müssten?


    Ich weiß gerade nicht was besser ist.


    Ich hoffe ich konnte mich klar genug ausrücken wie ich die Dinge aktuell verschaltet habe und evtl. verschalten möchte.


    Danke schon mal für euren konstruktiven Input bezogen auf meine Frage.
    Bitte keine Grundsatzdiskussionen. Danke!


    MfG,
    Thilo