SMA 25000TL ausreichend für 29,12 kWp

  • Hallo zusammen,


    wir haben eine 29,12 kWp Anlage mit 5 Strings (3* 22 Module, 2* 23 Module).
    Verbaut wurden als0 112 Module von Conergy CPP 260P.
    Ausrichtung 205°
    Neigung 12°
    Anschlussleitung 6 mm²

    Volleinspeisung ohne Reduzierung


    Ist der eine Wechselrichter SMA 25000TL dafür überhaupt ausreichend?


    Danke für Eure Antwort.
    Frank

  • Nehme an, du meinst Ausrichtung 25 Grad (mit Süd = 0, West = 90).


    Wenn Du mit cosphi 0,9 fahren musst, ist der etwas knapp:
    Auslegung für Pac = Pdc * 0,85 / 0,9 = 27,5 kVA.


    Wenn es eine Bestandsanlage mit erlaubten cosphi =1 ist, reicht der aus.


    Gruß
    Jochen

    14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
    23 kWp Bosch / Danfoss
    55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
    30 kWp Yingli / SolarEdge
    15,8 kWp Bosch / SMA
    Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH

  • Hallo Frank
    wenn die Anlage nicht gerade an der Küste steht, ist der WR ausreichend.


    Durch die geringe DN, steht die Sonne erst mittags senkrecht zu den Modulen und das auch nur im Sommer.
    Die Module sind dann schon entsprechend warm und bringen nicht mehr die volle Leistung.


    Habe auch eine Anlage mit etwa 12' DN, mehr als 70% von der max Generatorleistung habe ich bisher noch nicht gesehen,
    dafür speisen diese Anlagen im Sommer länger ein, 7kWh/kWp sieht man öfter mal.


    Steht die Anlage in einer Umgebung in der im Sommer mit frischen Temperaturen und Starkwind zu rechnen ist, wäre es etwas knapp.


    Gruß
    Manfred

  • Hallo Jochen,


    für die schnelle Antwort: Vielen Dank!


    Habe die Angaben aus dem Übernahmeprotokoll. Mein Meteonorm gibt mir für den Azimut aber 25° an.


    Die Anlage ist am 15.04.2015 ans Netz gegangen. In der Dokumentation ist eine Wirkleistung von 85% angegeben.
    Zu cos phi habe ich keine Angaben gefunden.


    Gruß
    Frank

  • Hallo Manfred,


    danke für Deine Antwort. Die Wirkleistung ist in der Dokumentation mit 85% angegeben.
    Der Standort ist am Rhein in Rheinland-Pfalz.


    Gruß
    Frank

  • ich würde Wechselrichter schon wegen der Blindleistung immer etwas überdimensionieren.
    Die Geräte halten dann länger.
    Ansonsten würde ich das Gerät im Sommer zusätzlich kühlen, es dürfte sonst sehr heiß werden...

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Deine Kompassangabe stimmte schon, Nord ist weltweit 0°...!
    Aber ich wüsste dir noch einen günstigen ABB 27,6 kW...
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Moin Frank,


    wenn Du mit cos phi = 0,9 - also 10% Blindleistung - am Netzverknüpfungspunkt bist, wäre mir der WR zu klein. Wären dann ja nur 77% der Generatorleistung. Aber natürlich stimmen auch viele der vorgenannten Argumente von wegen im Sommer nur um die 70 % bis 75% der Generatorleistung.
    Aus eigener Erfahrung - wir haben das versuchsweise bei einer O-/W Anlage gemacht, kann ich Dir sagen, dass Du öfter mal um die 85 % Generatorleistung haben wirst.
    Ist natürlich ein Rechenexempel. Würde der WR zurückgenommen? Welchen Aufpreis müsstest Du bezahlen?
    Mehr wie 2% Jahresertrag dürften Dir aber dadurch nicht verloren gehen!


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Frank,


    seit wann läuft denn deine Anlage?
    Wie sind die bisherigen Erfahrungen?
    Ist ein DL angeschlossen?
    Ist der im Keller installiert?
    Normal sollte der STP 25000 ausreichen.