Pip Hybrid V WR mit Einspeisung

  • Es gibt mittlerweile verschiedene Modelle des Pip/Axpert Wechselrichters


    Die ersten Modelle schalten zwischen Eigenversorgung und Netzbetrieb hart per Relais um. Es gibt keine Zuspeisung aus dem Netz, also entweder PV und Batteriebetrieb, oder Strom aus dem Netz. Es gibt keine Einspeisung, ein Insel WR.


    Dann kamen neue Modelle die abgespeckt und preiswerter sind (zb fehlt der parallele Betrieb)
    Es gibt auch die MSD und MST die haben 2 und 3 PV Laderegler, also für 2-3x mehr PV


    (Separat davon die Infini Hybrid, das sind keine auf der Pip/Axpert Hardware Basis. Komplett anders, diese laufen parallel zum Netz und speisen dazu. Ausführlich hier auch im Forum besprochen)



    Jetzt neu die Pip/Infini Hybrid V. Hardware Basis der Pips, bis zu 6kw PV möglich (also wie ein MSD)
    Aber neu-> Netzeinspeisung
    Diese neuen können Einspeisen, es gibt momentan nur ein 2kw 24V Modell lieferbar (auf Alibaba gefunden), der Rest folgt wohl noch.
    Was mir nicht klar ist, wie speist der WR dazu, macht er das überhaupt ? Wo ist der Sinn im Vergleich zu den Infini Hybrid ?
    Nur günstiger ? Was kann er, was geht nicht ?


    Gibt es da nach wie vor ein Relais das zwischen Netz und Batteriebetrieb umschaltet ? Wenn nein, wie speist der WR zu, es gibt keine einstellbare Grenze für die Last ab der er darüber zuspeist. Also Zuspeisung erst wenn die Batterie leer ist ?
    Bei mppsolar auf Alibaba wird das Modell V als nicht VDE konform gelistet.
    Die Einspeisung dürfte nur für den Überschuß gelten, also Batterie voll, oder max. Ladestrom erreicht und alles das über die zusätzliche Last anfällt, geht ins Netz. Die Einspeisung kann man generell ein/aus schalten


    EDIT: Beitrag geändert, Voltronic hat einen Infini V und einen Axpert V, die hatte ich anfangs verwechselt. MPPSolar listet den als Hybrid V. Also der Hersteller ist egal, wo ist der technische Unterschied zu den bisherigen Axpert/Pips ?

    2 Mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

  • Zitat von Nachtstrom

    Es gibt mittlerweile verschiedene Modelle des Pip Wechselrichters (angeboten oft von MPPSolar, ich dachte bisher hergestellt von Voltronic)


    Wie oft den noch? MPP ist nur ein Händler, wie auch all anderen die ihn Vertreiben sind kein Hersteller.. Hersteller ist Voltronicpower. Und die einzigen die ihn unter den Bezeichnug PIP verkaufe ist nun mal MPP.. die andere sagen andern dazu

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

    Einmal editiert, zuletzt von pezibaer ()

  • Bitte bis zum Ende lesen. Voltronic Modell V nicht identisch mit MPP Modell V. Unterschiedliche Optik, Handbuch und Voltronic hat so ein Modell gar nicht.

  • Zitat von Nachtstrom

    Bitte bis zum Ende lesen. Voltronic Modell V nicht identisch mit MPP Modell V. Unterschiedliche Optik, Handbuch und Voltronic hat so ein Modell gar nicht.


    hab ich doch. Natürlich haben die den. Du mußt du nur genau gucken.. "Infinisolar V." http://www.voltronicpower.com/…ct&path=24&product_id=172. Voltronic ist der OEM Produzent oder glaubst die Handelsagenten vom Verkaufsbüro bei MPP Solar Bauen das Teil zusammen, wär sicher spannend was da dann raus kommt. *g* Genau wie beim AX Expert ist das nur die Neuauflage des eh schon länger bekannten Infinis

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • OK, hab ihn auf der Voltronicseite auch gefunden. Das war vorhin auf meinem kleinen Pad im Menü nicht lesbar. Da war ich bei dem anderen Modell V.
    Jedenfalls ist es egal wer das Ding baut, es ist ein neues Modell, also wo ist da der technische Unterschied ? Vor/Nachteile zu den bisherigen Pips.

  • Gib einfach "Inifini" ein in die Forumssuche ich bekom 10.700 Ergebnisse. Ich denke mal der ist dir schlicht weg durchgerutscht weil geben tut es den schon Jahre... das alte, bis geläufige Model war nur für 48V System.. Die neuen gibt es auch für 12 und 24V System, mehr Unterschied seh ich eigentlich jetzt nicht. Denke das ist nur ein Adaption auf klein weil den Großen 10K gibt es in der neuen Serie nicht

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Bleiben wir jetzt mal bei der Bezeichnung von Voltronic. Es gibt die alten InfiniSolar 2kw-10kw
    Dann eben noch "neu" den InfiniSolar V 1k-5k, sieht aus wie die alte Axpert Reihe, 12V-48V


    Die beiden Infini Freds hier behandeln primär die "alten" Hybrid, 3k-10k, das ist eine ganz andere Hardware.
    Wenn das hier erwähnte Modell V darin ist, habe ich es nicht gefunden.
    http://www.photovoltaikforum.c…wr-erfahrung-t107323.html
    http://www.photovoltaikforum.c…echselrichter-t99896.html



    Laut Handbuch ist der Eingangsstrom auf 40A begrenzt, das heisst wohl das die Sicherung so ausgelegt ist. Ein Umschaltrelais ist wohl nicht mehr dabei, der WR ist immer netzparallel. Die Zuspeisung erfolgt abhängig (einstellbar) vom Batteriestand, also ein Kompromiß.
    Dann kann es nur eine preiswertere Version sein auf Axpert/Pip Basis die ein paar Dinge weniger kann als die "alten" Infinis.

  • Najo der große Unterschied den ich seh ist das das neue Model einfach keinen Hochvolt Mppt Tracker mehr besitzt. Da wurde halt mal wieder fleißig abgespeckt . Auf der andere Seite auch Technisch klar weil 400V zu 12V ist einfach ein Mist. hatte shcon einen grund warum der alte nur 48V Unterstütz hatte,. Deswegen haben sie da einfach einen normalen MPPT reingesteckt

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ok, der neue InfiniSolar V ist ein fetter Axpert/Pip der netzgekoppelt ist, also nicht mehr umschalten muß.
    2 MPPT Laderegler wie schon in einem anderem Modell und eine abgespeckte Infini Hybrid Hardware.
    Das Einspeisen ist wohl weniger von Interesse, wichtiger ist wohl das es kein hartes Umschalten mehr gibt. Keine Ausfälle mehr von empfindlichen Verbrauchern.
    Das Zuspeisen von Netzstrom läuft über die Batteriespannung ab, das ist einstellbar (aber nicht so genau). Auch gibt es keine Einstellung des Stromes für die Einspeisung, generell wird Überschuß eingespeist. Da geht nur ein/aus.
    Es ist auch leider die bestehende alte Hardware des Axpert. Da gibt es einen neuen der auch den Ladestrom auf Ausgleich stellen kann. Also mehr die Zielgruppe 12/24V mit kleinen Lasten. Bei 48V und mehr als einem WR würde man schnell zum Infini 3k-4k-10k wechseln, der kann deutlich mehr.


    Der "alte" Infini Hybrid 3kw-10kw hat 2 Anschlüsse für Verbraucher. Einen netzseitig, da kann er zupuffern und so auch große Verbraucher unterstützen. Deren Last geht nicht durch den WR. Und einen zweiten Anschluß für Verbraucher hinter dem WR, die laufen bei Netzausfall komplett auf Batterie, jedoch auf die WR Leistung beschränkt.
    Auch kann man das Zupuffern und Einspeisen genauer einstellen. Viel mehr Flexibilität für wenige Euro mehr.

  • Zitat von Nachtstrom

    Viel mehr Flexibilität für wenige Euro mehr.


    Najo.... viel Mehr aufwand für ein Paar Euro mehr, weil dadurch ist das ein Netzparaleller Einspeise WR. Somit gelten für das Gerät alle Auflagen einer Einspeiseanlage bei der Installation. I

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh