833xx | 6,36 kWp || 1517€ | Heckert

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Februar 2007
    PLZ - Ort 83379 - Wonneberg
    Land
    Dachneigung 26 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1020
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 2. Dezember 2005 7. Dezember 2005 7. Dezember 2005 2. Dezember 2005
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1517 € 1553.42 € 1637.14 € 1371 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 0 0 1109
    Anlagengröße 6.36 kWp 5.04 kWp 5.13 kWp 6.6 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 26 19 19 22
    Hersteller Heckert IBC IBC Winaico
    Bezeichnung NeMo 60P PolySol 265 MonoSol 270 CS4 Smart WSP-300 PERC
    Nennleistung pro Modul 265 Wp 265 Wp 270 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul 140.04 € 170.41 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller Benning Fronius Fronius Fronius
    Bezeichnung TLS 6.3 Symo 5.0-3-M 5.0-3-M Symo 6.0-3-M
    Preis pro Wechselrichter 1219.15 € 1219.15 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter IBC IBC Tric
    Bezeichnung Solo05 TopFix 200 TopFix200 ALU
    Preis pro Montagesystem 1035.9 € 1035.9 €
    Typ Zweilagig / Kreuzschiene Zweilagig / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius Fronius

    Hallo in die Runde,


    bei uns könnte im Frühling das Thema PV aktuell werden.
    Anbei habe ich mal ein Angebot eines größeren Solateurs in unserer Nähe angehängt und würde mich sehr über eine Bewertung euererseits freuen.


    Aktuell haben wir zwei Zähler im Haus, einen ET für den Haushaltsstrom und einen NT/HT-Zähler für den Heizstrom (Wärmepumpe, el. Zuheizer). Glaubt ihr es würde hier Sinn machen den Heizstromzähler wegzusallen und alles auf den ET zu legen?


    VG
    Chris


    PS: im Angebot steht beim WR " Dynamische 70% Wirkleistungsbegrenzung für
    optimierte Erträge".

    3 Mal editiert, zuletzt von canner ()

  • Ein stolzer Preis angesichts der günstigen (aber guten) Heckert-Standardmodule und des wenig bekannten Benning-Wechselrichters :shock:


    Wenn keine ganz besonderen Schwierigkeiten bei dir vorliegen sollte das unter 1300,-€/kWp möglich sein.
    Welche Art der "Reduzierung der Einspeisung gem. EEG" ist denn geplant :?:
    http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html



    Zitat von canner


    Aktuell haben wir zwei Zähler im Haus, einen ET für den Haushaltsstrom und einen NT/HT-Zähler für den Heizstrom (Wärmepumpe, el. Zuheizer). Glaubt ihr es würde hier Sinn machen den Heizstromzähler wegzusallen und alles auf den ET zu legen?


    Ja, das würde ich empfehlen obwohl man davon natürlich nicht zuviel erwarten sollte. Denn immer wenn die meisste Wärme gebraucht wird (im Winter...) liefert die PV-Anlage eher wenig bis garnichts. Für die Übergangszeit und im Sommer funktioniert das aber schon.
    Es hängt aber u.a. auch von der Differenz von Haushaltsstrom zu Heizstrom ab ob es sich lohnt und natürlich von der Grundgebühr für den NT/HT-Zähler denn der fällt dann ja weg.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • vielen Dank für deine Antwort. Der Meinung mit dem stolzen Preis war ich auch.


    Im Forum wird immer von 70% hart und weich gesprochen, Ich nehme an, dies entspricht der festen bzw. der dynamischen Drosselung (wie bei http://www.photovoltaik-web.de…-einspeisemanagement.html erwähnt).
    Falls ich mich jetzt z. B. für einen WR mit der Ausstattung des Bennings entscheiden sollte
    - Dynamische 70% Wirkleistungsbegrenzung über serienmäßigen S0-Eingang
    - Datenlogger und Webserver serienmäßig
    dann wären 70% weich empfehlenswert, im anderen Fall die harte Drosselung, oder?


    VG
    Chris

  • Bei der Ausrichtung ( 0 Grad->genau Süden) würde ich immer versuchen 70%-weich umzusetzen. Das hängt aber auch davon ab, ob du die zusätzliche Energie auch dann abnehmen kannst wenn sie denn mal entsteht.


    Am günstigsten geht das mit Fronius Wechselrichtern, es reicht dort ein einfacher S0-Hutschienenzähler für 50 € plus Einbau.
    Es funktioniert natürlich auch mit anderen WR (SMA, ABB, Steca) nur wird da meisst mehr bzw. teureres Zusatzequipment gebraucht (bei SMA zB. der SunnyHomemanager und ein SMA-Energy Meter ). Wenn der Gesamtpreis trotzdem stimmt wäre das natürlich auch in Ordnung.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • momentan versucht jeder uns eine Speicherlösung schmackhaft zu machen. Ich bin hier schon am Überlegen, da wir auch nachts gute Stromabnehmer sind.
    Wir heizen mit Strom, haben hierfür eine Lüftungsanlage mit Kleinwärmepumpe und PTC-Zuheizelementen in den Zuluftkanälen (je Raum 500W).
    An sonnigen Wintertagen benötigen wir fast keine Heizung, da das Haus genau nach Süden ausgerichtet ist und über große Fenster verfügt. Nachts läuft dann allerdings die WP durch und die PTC-Elemente springen auch regelmäßig an.


    Der aktuelle Stromverbrauch setzt sich bei uns zur Zeit folgendermaßen zusammen:


    Haushalt: ca. 3.000 kWh/Jahr
    Heizen: ca. 3.800 kWh/Jahr

  • Kommt drauf an wie gut das Haus gedämmt ist, aber evtl. wäre Nachts die WP gar nicht nötig, nur tagsüber laufen lassen. Aktuell ist es ja egal, mit Stom vom Dach schauts anders aus :wink:


    Speicher ist aber normalerweise unrentabel.


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • Speicher ist wirtschaftlicher Nonsens! Die KWh kostet da 30-50 Cent.
    Tagsüber heizen ist die Lösung.
    Die PTC Elemente würde ich abklemmen uns nur im Notfall reaktivieren.
    Besser wäre es vermutlich sogar, die zu kleine WP raus zu schmeißen und was passendes zu nehmen.


    Gesendet mit Tapatalk

    7 KWp PV an 5 KVA Hybrid WR speisen einen 10 KWh Speicher

    Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler


    Verkaufe:

    SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

    ... bei Interesse einfach melden!

  • canner hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./83379-6-36-kwp-1517eur-heckert-p1434197.html#p1434197'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 24277 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • canner hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./83379-6-36-kwp-1517eur-heckert-p1434197.html#p1434197'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 24278 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Es sollte günstiger werden und bei dem recht hohen Stromverbrauch sollte die PV eher größer werden. :idea: :wink:

    7 KWp PV an 5 KVA Hybrid WR speisen einen 10 KWh Speicher

    Plusenergiehaus mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW, kein WP Zähler


    Verkaufe:

    SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

    ... bei Interesse einfach melden!