Licht ins Dunkle - Berechnungsfehler ?

  • Grüss euch,


    vielleicht kann mir jemand helfen.


    Ich bin in der Planung und Überlegung ob sich bei mir in Österreich eine Anlage auszahlt. Nachdem ich den meisten Strombedarf für meine Wärmepumpe eigentlich von OKT-MÄRZ habe habe ich ein bisschen in der http://www.sonnenertrag.eu Datenbank gestöbert und geprüft welche Erträge bereits bestehende Besitzer von PV Besitzer in meiner Region in dieser Jahreszeit haben.


    Meine Anlage wird wohl eine Sunpower X21 Anlage werden (da große Leistung 345 Watt pro Modul) bei kleiner verfügbarer Flächer.


    Mien Stromverbrauch liegt im Jahr bei circa 6000 kWh die ich derzeit noch an den Stromlieferanen bezahle.


    Nun sehe ich das gewisse Leute z.B. Anlagen haben die


    Gesamtleistung 5.220 kWp haben


    In der Statistik schreiben die dann: Spezifische Erträge [kWh/kWp]


    2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Summe
    Roland 722,13 1209,11 1218,03 1100,73 1089,91 1165,39 1012,62 7517,92
    Kärnten 0,00 1271,85 1144,84 974,89 957,62 981,80 904,85 6235,85
    Österreich 992,32 1178,41 1169,81 1043,88 1033,30 1093,11 914,39 7425,22


    Der Besitzer hat dann z.B. im Jahr 2015 1165,39 kWh/kWp erzeugt.


    Aber wieviel kWh ist das nun wirklich? Wenn ich jetzt meinen Verbrauch pro Jahr anschaue mit circa 6000 kWh wäre das ja nur ein sechstel!


    Ich verstehe das nicht ganz. ich müsste ja im Durchschnitt wenn ich 6000 kWh erzeugen möchte pro Jahr, also pro Tag 16,44 kWh pro Tag erzeugen um die Gesamtmenge zu erreichen.


    Wenn ich mir dann so einzelen Monatswerte von dem anschaue dann komme z.b. August mit einem Wert von 142 (/30) wäre das am Tag ja nur 4,73



    Kann mir das irgendjemand erklären? Ich werde leider nicht ganz Schlau aus den vielen Werten die man nachlesen kann.


    http://www.sonnenertrag.eu/de/…g/roland/12422/12855.html


    Danke für eure Hilfe

  • Nun, kWh/kWp ist das Verhältnis von Ertrag zu Modulleistung.
    So kann man über den Daumen für Mitteleuropa etwa mit 1000 Vollaststunden rechnen pro Jahr.
    Doch bedeke, dass im Jahresdurchschnitt bloss 3 Sonnenstunden anfallen pro Tag.
    Um deinen Jahresbedarf etwa zur Hälfte zu decken, müsstest du etwa 4 kWp Modulleistung haben.
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

    Einmal editiert, zuletzt von einstein0 ()

  • Zitat von J_____K

    Der Besitzer hat dann z.B. im Jahr 2015 1165,39 kWh/kWp erzeugt.


    Aber wieviel kWh ist das nun wirklich?


    Das sind die spezifischen Erträge bezogen auf 1 kWp :!:
    Dadurch werden Erträge unterschiedlicher Anlagen mit unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten (Ausrichtung, Dachneigung, Verschattung, Standort) vergleichbar :idea:


    Zitat

    Ich verstehe das nicht ganz. ich müsste ja im Durchschnitt wenn ich 6000 kWh erzeugen möchte pro Jahr, also pro Tag 16,44 kWh pro Tag erzeugen um die Gesamtmenge zu erreichen.


    Ganz einfach, wenn du 6000 kWh pro Jahr erzeugen möchtest und für deine Anlage 1000 kWh/kWp pro jahr prognostiziert sind dann musst du 6 kWp bauen um dein Ziel zu erreichen :idea:


    Aber Achtung, die Tageserträge übers Jahr gesehen unterliegen starken Schwankungen bedingt durch Wetter und Sonnenstand :!:


    Du kannst also nicht davon ausgehen, daß du diese 6000 kWh dann auch vollständig selbst verbrauchen kannst. Im Sommer wird i.d.R. mehr erzeugt als man verbrauchen kann, dann wird der Überschuss eingespeisst (und meines Wissens bei euch in Österreich nicht besonders gut vergütet :? ). Im Winter ist es andersherum, da wird die Anlage nur wenig erzeugen, an vielen Tagen auch mal garnichts (keine Sonne, Schnee auf den Modulen).

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Hallo, danke erstmal. Soweit verstehe ich das schon.


    Ich habe ohnehin an eine Powerwall Kombination von Tesla gedacht um das vernünftig nutzen zu können.


    ABER nochmal zurück zu dem Thema von dem Link.


    Der Mann (genannt Roland) hat siehe Link


    eine Anlage von 5,220 kWp


    gehe ich jetzt von der Aussage aus von smoker59 müsste dieser Roland mit seiner Anlage ja eigentlich circa 5220 kWh produzieren.


    In der Statistik von Sonnenergie.eu (wo ich ja auch meine Region beobachten kann)


    schaut die Statistik aber so aus




    Spezifische Erträge [kWh/kWp]


    2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
    Roland 722,13 1209,11 1218,03 1100,73 1089,91 1165,39 1012,62



    Und diese Werte versteh ich dann eben nicht. Wieso kommt der nicht auf 5220 oder sagen wir mal wenigstens 3000 kWh, der ist ja nicht mal annähernd dort.


    Verstehe ich das falsch ??


    Grüsse


  • Hallo J________K,


    wenn Du mir per PN Deine E-mail-Adresse sendest, bekommst Du von mir eine Tages, Stunden, Max-, Mittel-, Min-Wert, Tages-Stunden-Ertrags-Profil und Ertrags-Stufen-Monats-Analyse. Auswertung 1.1. bis 30.9.2016 meiner 5,76 kWp-Anlage.
    Dann wird Dir so manches klarer.


    Sonnige Grüße



    Karl g.


  • Er hat doch die Erträge. Wie schon oben beschrieben sind die Angaben "normiert" auf 1 kWp installierte Leistung.
    Um den tatsächlichen Ertrag im Jahr zu ermitteln, musst Du die Wertew also noch mit der Anlagengröße multiplizieren...


    2010 --> 722,13 * 5.22 = 3769 kWh
    2011 --> 1209,11 * 5,22 = 6311 kWh
    ...


    Stefan

  • Danke Stefan, jetzt ist alles klar.


    Wenn man von dieser Sache keinen Plan hat, ist das leider immer etwas Undurchsichtig! Aber jetz ist alles klar


    Vielen Dank

  • Zitat von J_____K

    Spezifische Erträge [kWh/kWp]


    2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
    Roland 722,13 1209,11 1218,03 1100,73 1089,91 1165,39 1012,62


    Als Überschrift steht da ja - Spezifische Erträge.
    Der Wert in 2010 mit 722 kWh/kWp ist wahrscheinlich so niedrig im Vergleich zu den weiteren Werten weil die Anlage erst im Frühjahr in Betrieb genommen wurde. Die anderen Werte unterscheiden sich von Jahr zu Jahr wegen der unterschiedlichen Einstrahlung in den Monaten.

  • Zitat von J_____K

    Danke Stefan, jetzt ist alles klar.


    Puhh, das hat aber gedauert, ich dachte ich hätte es halbwegs verständlich beschrieben :roll:


    Zitat

    Österreich - sunpower - powerwall .... sry das wird sich NIE auszahlen


    Doch, für den Solateur ganz sicher :ironie:
    Aber du hast natürlich Recht, das zahlt sich noch nichtmal in DE aus..... :wink:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59