Lastprofile mit Minutenskala gesucht!

  • Liebe Forengemeinde,


    seit zwei Wochen stöbere ich mal hier und mal da durch dieses Forum. Wegen folgendem Problem habe ich mich nun dazu entschlossen eurer Gemeinde beizutreten :)


    Im Zusammenhang mit meiner Abschlussarbeit möchte ich die Wirtschaftlichkeit von Batteriepufferspeichern im Privathaushalt ermitteln. Dafür erstelle ich aktuell eine Simulation, in der durch die Eingabe verschiedener variabler Parameter ermittelt wird, ob und wann sich der Speicher lohnt, wie groß dieser sein soll und was für eine maximale Abgabe/Aufnahmeleistung optimal wäre.


    Da die online erhältlichen Standartlastprofile auf eine 15min Skala reduziert sind, sind die in diesem Fall so ausschlaggebenden Spitzen durch die Bildung des Mittelwertes nicht mehr ersichtlich. Für eine realistische Darstellung in dieser Simulation benötige ich aber ein Lastprofil mit genau diese Spitzen.
    Bedeutet: Ich bin auf der Suche nach zwei separaten Lastprofilen auf einer 1-Minutenskala:

    1. Haushaltsstromverbrauchs
    2. PV Strom Produktion


    Weiß jemand von Euch wo ich solche Lastprofile, die im Optimafall 365 Tage finden kann? Oder loggt evtl. jemand Seinen Stromverbrauch in diesem Umfang mit? Die Daten werden natürlich absolut anonym verwendet!


    Hat jemand bereits Erfahrung mit so etwas?


    Vielen Dank Euch bereits im Voraus,
    freue mich auf Eure Hilfe!


    LG
    Simon

  • Hallo


    Ich logge alles mit ; PV im Minuten Intervall und Verbrauch und Netzbezug im !0 Sekunden Intervall


    http://schate.de/MuhlHome/StatusDisplay/SDM/eingang


    Dort findest du " Diagramme (die beiden Diagramm Icons über dem Verbrauchs Diagramme)


    http://schate.de/MuhlHome/Stat…lay/Showalt/energieschema


    Dort mit dem Icon zwischen dem 4 und 5 Wechselrichter findest du die Daten von den Eigenverbrauchsanlagen.


    Wenn du mir sagst was genau kann ich dir gern einen Export in CSV mit den Daten erstellen.

  • Zitat von Simon911


    Im Zusammenhang mit meiner Abschlussarbeit möchte ich die Wirtschaftlichkeit von Batteriepufferspeichern im Privathaushalt ermitteln. Dafür erstelle ich aktuell eine Simulation, in der durch die Eingabe verschiedener variabler Parameter ermittelt wird, ob und wann sich der Speicher lohnt, wie groß dieser sein soll und was für eine maximale Abgabe/Aufnahmeleistung optimal wäre.


    ein recht interessantes Thema, das hier bereits viel diskutiert wird.
    da wäre es natürlich nicht schlecht wenn du das Ergebnis deiner Arbeit auch in Forum einstellen würdest


    Zitat von Simon911


    Da die online erhältlichen Standartlastprofile auf eine 15min Skala reduziert sind, sind die in diesem Fall so ausschlaggebenden Spitzen durch die Bildung des Mittelwertes nicht mehr ersichtlich. Für eine realistische Darstellung in dieser Simulation benötige ich aber ein Lastprofil mit genau diese Spitzen.
    Bedeutet: Ich bin auf der Suche nach zwei separaten Lastprofilen auf einer 1-Minutenskala:


    das löst das Problem nicht, du hast dann halt Mittelwerte über 1 Minute statt über 15 Minuten

  • ich glaube kaum daß der TS dein Kit installieren möchte, dann ein Jahr Daten aufzeichnen und dann erst die Abschlussarbeit bearbeiten möchte.
    ausserdem misst das Ding ja nur die Stromstärke und "schätzt" daraus die Leistung

  • Wir haben aktuell im Test eine Differenz von 0,3% zum Zähler vom Energieversorger!
    Messungen erfolgen alle 3Sekunden leichter kann, ein Kunde seinen Verbrauch und Erzeugung nicht visualisieren...!
    Montage dauert keine 20 Minuten und der Endkunde zahlt keine 150Euro je nach Aufschlag durch den Verkäufer!

  • Lumo


    Für Simon911 kommt deine Lösung ein Jahr zu spät,und er müsste dazu auch eine PV Anlage betreiben.
    Da er ja Verbrauch und PV Ertrag in seine Arbeit einbeziehen muss.
    Ich denke mit den Usern aus dem Forum und diesen gesammelten Daten kommt er da hin wo er hin möchte.

  • Ohne Spannungsmessung ist das nur eine Schätzung sonst nichts.
    230V kann man plus/minus 10% haben und solche Klappwandler sollen 0,3% haben?
    Würde mal eher sagen +- 15%


    Eine einzelne Messung sagt da noch gar nichts aus.

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone

  • Zitat von Lumo

    Wir haben aktuell im Test eine Differenz von 0,3% zum Zähler vom Energieversorger!
    Messungen erfolgen alle 3Sekunden leichter kann, ein Kunde seinen Verbrauch und Erzeugung nicht visualisieren...!
    Montage dauert keine 20 Minuten und der Endkunde zahlt keine 150Euro je nach Aufschlag durch den Verkäufer!


    komma ist falsch
    so gutes ergebnis hatte niemand
    ich dachte du willst es gratis schicken?
    muster?
    adresse hast du bisher nicht angefragt


    im shop kostet es nur 80 euro


    https://www.amazon.de/Efergy-E…1&keywords=Efergy+Hub+Kit


    ergebnis aber schlechter außer die herstellermeinung :D


    ohne u und cos phi ist es ein witz - schetzeisen nennt man es spasshaft