WR Sunways starten nicht mehr

  • Hallo an alle,


    wir haben eine Anlage mit 7,2 kwp und habe seit Samstag das Problem das wir immer die Fehlermeldung bekommen
    203:UAC1>Max
    205:UAC2>Max
    207:UAC3>Max


    und dann sind sie seite heute morgen nicht mehr gestartet und regen sich nicht reagieren auch auf nix. Seit dem Problem haben wir auch Probleme mit der Hauselektrik, bei großen Stromverbrauchern flackert das Licht und auch unsere Wärmepumpe schaltet sich ständig an und nach 2-3 Min wieder ab. Wir sind ratlos jemand einen Rar............1


    Danke


    vg
    kai

  • Willkommen hier im Forum!


    1. Messe mal Deine Netzspannung.
    2. Frage mal die Nachbarn, ob diese ähnliche Probleme haben
    3. Evt. hat der Nullleiter in Deinem Haus an zentraler Stelle (Zähler- / Sicherungskasten) einen schlechten Kontakt

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

    2 Mal editiert, zuletzt von qualiman ()

  • Servus,


    sofort Elektriker holen, vermutlich sitzt eine Klemmverbindung lose. !!! Brandgefahr !!!

    Mein gelieferter Strom ist zu 100% aus Erneuerbarer Energie hergestellt

  • Was ich halt im erwiesen feststellen mit meinen beschränkten Mittel, mit einem verbrauchsmessgerät, dass wenn wir zusammen. B. den Wasserkocher anmachen die Spannung auf 240volt auf 180 runtergeht. Springt aber die wp an geht es auch auf 260 Volt....Die Nachbarn haben keine Probleme, Anruf bei eon...Laut denen alles stabil


    Vg

  • Zitat von kai40

    Was ich halt im erwiesen feststellen mit meinen beschränkten Mittel, mit einem verbrauchsmessgerät, dass wenn wir zusammen. B. den Wasserkocher anmachen die Spannung auf 240volt auf 180 runtergeht. Springt aber die wp an geht es auch auf 260 Volt....Die Nachbarn haben keine Probleme, Anruf bei eon...Laut denen alles stabil


    Vg


    Ich würde da auch eine lose Klemmverbindung vermuten. Da solltest du möglichst schnell einen Elektriker holen der deine E-Anlage im Haus überprüft :!:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • danke für eure Antworten....was mich natürlich wundert ist das keiner der beideb WR angeht, NT3700 oder NT3000, sollte ich eventuell den Schaden der Versicherung melden für die Photovoltaikanlage und der Gebäudeversicherung?


    Danke

  • Zitat von kai40

    ...was mich natürlich wundert ist das keiner der beideb WR angeht, NT3700 oder NT3000, sollte ich eventuell den Schaden der Versicherung melden für die Photovoltaikanlage und der Gebäudeversicherung?


    Die WR messen die Netzimpedanz (Widerstand) und wenn diese nicht stimmt, gehen sie nicht ans Netz. Die WR mögen in Ordnung sein, aber aus der Ferne diagnosiziert hast Du ein Problem mit der Hauselektrik. Also spätestens Morgen einen Elektriker kommen lassen.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Das klingt stark so, als ob an Deinem Hausanschlusspunkt (-> eon) oder der Hauptverteilung der N-Leiter lose/locker ist. Hier sollte schnellstens ein Elektriker her, wie die anderen ja schon schrieben (es ist im wahrsten Wortsinn Gefahr im Verzug...)...
    Welche Leistung hat besagter Wasserkocher und besagte Wärmepumpe?
    Mit den WR oder der PV-Versicherung hat das erst einmal nichts zu tun. Die WR haben Dich nur auf den Fehler aufmerksam gemacht und verhindern, dass sie den Schaden noch vergrößern...


    Ciao


    Retrerni

  • So Elektriker war da und es liegt wohl am Stromversorgung, heißt eine der drei Phasen verliert wohl Spannung von 240 Volt geht es auf 180 runter.


    Man vermutet das es wohl an der Muffe liegt wo man damals den hausanschlus gelegt bzw. Angeschlossen hat.


    Vg

  • Hat der Elektriker am verplombten Zähler bzw. den Hauptsicherungen gemessen oder nur im Sicherungskasten?


    Aufgrund Deiner Fehlerbeschreibung, wundert mich, dass der Fehler auf einer der drei Phase sein soll und nicht der Nullleiter.


    Welchen WR hast Du im Einsatz?

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest