Schaden PVI 3.6

  • hallo zusammen,
    gestern Nachmittag stellte ich fest, dass die Sicherung des kleinen Wechselrichters draussen war....(ABB PVI 3,6 )
    Beim Versuch, die Sicherung einzulegen, knallte diese nur und war gleich wieder draussen.


    Nach öffnen des Deckels am Wechselrichter stellte ich dann fest, dass zwei ?? Wiederstände ? wohl hoch gegangen sind.
    ( Siehe Bild )


    Wie kann das passieren?


    An der selben Leitung hängt ebenfalls noch ein 27.6.... dieser läuft ohne Störungen.


    Parallel habe ich festgestellt, dass folgende Geräte ebenfalls defekt sind:
    Herd, Bewegungsmelder, Kaffeemaschine, Treppenlichtschalter.. PC läuft ruckelig.... mal schauen, was noch kommt.
    Kann es da einen Zusammenhang geben?

    Bilder

    gruss Bernd


    2014: 30,94KWp REW 260, ABB PVI 3,6 und 27.6; +63 W. DN. 35 Rundsteuerempf., SL 1200PM
    2017: 7,7KWp QcellsPlus 275, SMA TP. 7000; -27 O. DN 45

  • Ich schaue in meine Kristallkugel und erkenne, das es vorher gewittert hat.


    Sieht aus, als hätte ein Blitzeinschschlag bei Dir über DC Seite kommend die PTC Widerstände gekillt. (DC Eingangsseitig)


    Dann fährt der Stromstoß weiter ins Stromnetz und killt noch weitere Geräte wie Herd usw.usf.


    Der PVI 27,6 hatte keine Blitzstromableiter ?
    Falls doch, haben diese ausgelöst ?

  • Kein Gewitter....... aber ständiger wechsel bedeckt......... strahlender sonnenschein.... der grosse WR ist kurzzeitig in der spitze zu dieser Zeit auf 25 kw Prod. gewesen.....


    Nur eine Vermutung... es hängen hier an der Hauptleitung ( Ländlich ) der RWE noch mehrerer grössere PV Anlagen.... RWE hatte in der Vergangenheit schon Probleme, da auf einer Phase bis zu 258 V und mehr hatten.... haben dann den Trafo runter gestuft...


    Kann hier vielleicht die Ursache liegen, dass plötzlich.... kurzzeitig alle PV Anlagen fast auf Höchstleistung laufen und dann im nächsten moment wegen Wolken wieder runter fahren?... RWE dieses nicht so schnell kompensieren kann?

    gruss Bernd


    2014: 30,94KWp REW 260, ABB PVI 3,6 und 27.6; +63 W. DN. 35 Rundsteuerempf., SL 1200PM
    2017: 7,7KWp QcellsPlus 275, SMA TP. 7000; -27 O. DN 45

  • Noch ne Frage am Rande
    Datenleitung vom 27.6 geht auf den 3.6 und dann auf den Solar Log.....
    Den defekten WR am Hauptschalter ausschalten.... oder laufen lassen??

    gruss Bernd


    2014: 30,94KWp REW 260, ABB PVI 3,6 und 27.6; +63 W. DN. 35 Rundsteuerempf., SL 1200PM
    2017: 7,7KWp QcellsPlus 275, SMA TP. 7000; -27 O. DN 45

  • Also das defekte Bauteil ist ein Varistor, dessen Aufgabe der Schutz vor kurzen Überspannungspulsen ist. Als 320 V (rms) Variante ist er schon mal nicht knapp ausgelegt, insofern dürfte es wohl durchaus einen Blitzsschlag oder eine erhebliche Überspannung im Netz gegeben haben. Sind die defekten Geräte alle auf einer Phase (der des PVI 3.6) angeschlossen gewesen? Ich tippe ja mal eher darauf, dass die Überspannung hier über das öffentliche Stromnetz verteilt wurde.
    Nur ersetzen sollte man das Bauteil nicht und nach Deiner Beschreibung ist sowieso noch mehr kaputt am WR.
    Da die WR sich sehr schnell vom Netz trennen, sind sie als Ursache üblicherweise auszuschließen (die eigenen und die der anderen PV-Anlagen)...


    Ciao


    Retrerni

  • Überspannungsschaden ist ziemlich klar, ohne ein geeignetes Gewitter kann es eigentlich nur aus dem Netz gekommen sein. Mal die Nachbarn, die an dem Netzzweig mit hängen wegen Schäden bei denen fragen ? Wie Retrerni schon schreibt, reagieren durchweg alle Wechselrichter eigentlich sehr schnell auf Unregelmäßigkeiten im Netz, es ist also sehr unwahrscheinlich dass die Überspannung von einem Wechselrichter ausging.

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Der zweite Wechselrichter läuft........ PVI 27.6... Alarmlampe blinkt aber....... Fehlercode SPD-AC- W019
    Nach öffnen des Deckels des Anschlusskastens folgendes Bild:
    Laut Netzbetreiber lagen keine Störungen vor....

  • Dann hat Dein Netzbetreiber schlichtweg keine Ahnung. Hier sind ja zwei weitere Varistoren kaputt, die mit dem roten (statt grünen) Fenster... Aber auch bei diesem PVI gilt, den kompletten Überspannungsschutz (also incl. Halter) tauschen und nicht nur die beiden rechten Elemente...
    Würde mich nicht wundern, wenn es da auf der Mittelspannungsseite einen Kurzschluss gab...


    Ciao


    Retrerni