StecaGrid 1500 oder Sunny Boy 1.5

  • Moin,
    habe 6 module (240W ja 30V) ergibt 1440 W max und rund 180V.
    Welchen WR würdet Ihr empfehlen, der Steca hat einen PV Eingangsbereich von 75V bis 350V wobei hier kein MPPT Bereich eingeschränkt wird.
    Der Sunny hat eine Startspannung 80V aber MPPT nur von 160 bis 500V ....
    Bitte um Rat
    Gr Bj

  • Wenn du den WR im Innenrauf aufhängen kannst, würde ich den Steca nehmen.
    Der hat auch ein Display und 1% mehr Wirkungsgrad nach EU.
    Preislich iegen die nicht weit auseinander - wahrscheinlich bekommst du den Steca mit 10 Jahren Garantie fast zum Preis des SMA.....

    Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
    Wer mehr zum DC Speicher wissen will erreicht mich per PN !

  • alternative wurde mir jetzt ein Sonax Hybrid 3700 SK angeboten um noch eine LG CHEM Resu 3.3 anzuschließen. Hier Starteingangsspannung 100 und MPP ab 125 -500V nur wird wahrscheinlich die effizienz kleiner sein da es eigentlich ein 3KW gerät ist .... , laut Datenblatt so eher bei 80% im geringeren Eingansspannungsbereich kleiner 250V.
    was meint Ihr dazu ?

  • Mpp beim SMA geht ab min. Spannung los. Also ab 50V. User Weidemann hat das mal schön erklärt.
    Ich würde den SB1.5 wieder nehmen!


    Gesendet mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5