Solarkollektoren auf Flachdach einer Garage / Statik?

  • Hallo,


    wir beabsichtigen, für eine thermische Solaranlage 2 Solarkollektoren einschl. Aufständerung auf das Flachdach einer Garage installieren zu lassen.


    Das Gesamtgewicht der Solar-Installation beträgt lt. ausführendem Heizungs- u. Sanitärbetrieb ca. 410kg, die auf ca. 5qm verteilt sein werden.


    Die Garage wurde ca. im Jahr 1988/89 geliefert und aufgestellt, eine genaue Typenbezeichnung der Garage liegt uns leider nicht vor, deshalb konnte uns der Hersteller auch keine genaue Beurteilung abgeben. Es kann lt. Hersteller nur die allg. Aussage gemacht werden, dass in der Regel die Dächer für eine Belastung von 150kg/m² ausgelegt sind.


    Nun unsere Frage:
    Kann das Dach der Garage dieses Gewicht tragen oder müssen die statischen Gegebenheiten von einem Fachmann abgeklärt werden?


    Vielen Dank für Eure Einschätzungen.


    Wolfgang Liehr

    Gesamtanlagenleistung: 4,08 kWp
    Inbetriebnahme: 27.03.2012
    Betrieb mit Eigenverbrauch

  • Zitat von edqtsolar


    Nun unsere Frage:
    Kann das Dach der Garage dieses Gewicht tragen oder müssen die statischen Gegebenheiten von einem Fachmann abgeklärt werden?


    Vielen Dank für Eure Einschätzungen.


    "unsere Einschätzungen" bringen dich aber nicht weiter.
    Entweder du gehst das "Risiko" ein und stellst die Dinger auf die Garage, oder du willst kein Risiko eingehen, dann brauchst du den Fachmann wenn du die statischen Gegebenheiten nicht selbst beurteilen kannst.
    Oder glaubst du, jemand der hier "seine Einschätzung" zum Besten gibt, übernimmt dieses Risiko für dich und steht im Schadensfall für seine "Einschätzung" gerade?

  • Zitat von jodl

    "unsere Einschätzungen" bringen dich aber nicht weiter.
    Entweder du gehst das "Risiko" ein und stellst die Dinger auf die Garage, oder du willst kein Risiko eingehen, dann brauchst du den Fachmann wenn du die statischen Gegebenheiten nicht selbst beurteilen kannst.
    Oder glaubst du, jemand der hier "seine Einschätzung" zum Besten gibt, übernimmt dieses Risiko für dich und steht im Schadensfall für seine "Einschätzung" gerade?


    Vielen Dank für den Beitrag :)


    Niemand, der hier antwortet, muss ein (mein) Risiko übernehmen oder für seine Einschätzung gerade stehen :wink:

    Gesamtanlagenleistung: 4,08 kWp
    Inbetriebnahme: 27.03.2012
    Betrieb mit Eigenverbrauch

  • das ist schon sehr speziell, die 150kg/m2 beziehen sich wohl auf schnee, also sehr homogene lastverteilung.
    wenn du so geraetschaften draufpackst, dann wirkt das zusaetzlich zu der auslegung fuer beispielsweise schnee. mit den 410/5kg/m2 nimmst du ja der konstruktion bereits 2/3 des spielraus fuer "normale" belastung.
    du musst des weiteren auch drauf achten, WO du du die last genau einzuleiten hast, evtl. ist diese dann mit verstaerkungen abzufangen und um-/abzuleiten etc.
    zu beachten sind auch zugbelastungen, du baust dir ja quasi "segelflaeche" aufs dach...
    und so weiter...


    unbedingt in diesem konkreten fall eine(n) statiker(in) zu rate ziehen!!!


    bei pv liegt die statische flaechenbelastung meist nur bei ca. 10-15kg/m2, das ist schon eine andere hausnummer.

  • Zitat von edqtsolar

    Vielen Dank für den Beitrag :)


    Niemand, der hier antwortet, muss ein (mein) Risiko übernehmen oder für seine Einschätzung gerade stehen :wink:


    ja das ist mir schon klar
    vielleicht hab ich ja blos den :ironie: vergessen?
    nur, was bringt dir das Ganze dann?
    daß deine Garage wegen den zwei Solarkollektoren nicht zusammenklappen wird, das wirst du wahrscheinlich selbst schon vermuten
    und wenn jetzt drei Leute hier schreiben daß sie das auch glauben ...

  • Danke für Eure (z.T. sehr konkreten) Antworten.


    Die Bandbreite zwischen

    Zitat

    ...unbedingt in diesem konkreten fall eine(n) statiker(in) zu rate ziehen!!!

    und

    Zitat

    ...daß deine Garage wegen den zwei Solarkollektoren nicht zusammenklappen wird, das wirst du wahrscheinlich selbst schon vermuten...

    ist doch recht groß :wink:


    Wir werden nun bei Ing.Büros anfragen und hier dann Ergebnisse mitteilen :)

    Gesamtanlagenleistung: 4,08 kWp
    Inbetriebnahme: 27.03.2012
    Betrieb mit Eigenverbrauch

  • Wie wäre es denn, wenn der Threadstarter erst einmal mitteilen würde, um welche eine Art von Dach es sich handelt:


    Beton, Holz, ????, wie abgestützt


    Zwei thermische Solarkollektoren wiegen auch nie und nimmer 410 kg! Wie groß sollen die denn sein. Da braucht man ja zur Installation einen Kran.


    Wahrscheinlich bezieht sich das Gewicht einschließlich Ballast!

  • Zitat von wschmeiser

    Wie wäre es denn, wenn der Threadstarter erst einmal mitteilen würde, um welche eine Art von Dach es sich handelt...


    Es handelt sich um eine (Stahlbeton-)Fertiggarage (Fa. Dahmit).


    Zitat von wschmeiser

    ...Wahrscheinlich bezieht sich das Gewicht einschließlich Ballast!


    Korrekt.

    Gesamtanlagenleistung: 4,08 kWp
    Inbetriebnahme: 27.03.2012
    Betrieb mit Eigenverbrauch

  • Also, dann würde ich mir hinsichtlich der Belastung überhaupt keine Gedanken machen, weil die Garage mit Sicherheit für alle Schneelastzonen geeignet sein dürfte.


    Aber mal eine andere Frage: was willst du denn mit 2 Solarkollektoren erwärmen. Wie groß ist denn deren Fläche?