Anlage in 38528 in Niedersachsen 7,02kWp

  • Hallo,


    hatte schon andere Fragen im Forum beantwortet bekommen. Wollte jetzt aber auch mal meine Anlage vorstellen um auch hoffentlich tipps zu etwaigen Problemen oder evtl. falscher Auslegung zu erhalten.



    Meine Anlage: Seit 20.09.2016 in Betrieb. (308kWh)
    Dach Süd/west 227°
    Neigung 45°
    26 Module Solarworld Mono 270 über 2 Strings
    1x 9
    1x 17
    an einem Fronius Symo6.0-3.
    verbauter Smartmeter
    Einspeisemanagement 70% am EP.
    Geschätzte 917kWh/kWp



    1. Frage: Es handelt sich um eine 7,02kWp Anlage, der WR ist aber nur für 6kW -> ist das so iO?
    2. Frage: Wo sehe ich die 70% , wie kann ich sicher davon ausgehen, dass die Regelung also erst nach dem Eigenverbrauch stattfindet?



    Vielen Dank

  • Der 6KVA WR ist schon in Ordnung, aber die Verstringung ist nicht so gut.
    Warum wurde das nicht wenigstens 13/13 verstringt? War der Anbieter zu bequem?


    Gleich lange Strings hätten hier neben dem, Vorteil, dass man sie am WR auf einen Blick vergleichen kann, den Effekt, dass die Spannung etwas höher kommt. Der 9er String kann und wird bei 47 Grad West ja auch noch Schatten von Kamin und Gaube ab bekommen. Das ist nicht gut gelöst worden.


    Die 70% siehst Du, wenn Du am WR die aktuelle Erzeugung anzeigen lässt.
    Wie das bei Fronius geht weiß ich nicht ... sollte aber direkt im Display stehen.
    Bei der zugegeben für 70-weich nicht mehr guten Ausrichtung mit +47 Grad und DN45 solltest Du bei optimaler Sonne gegen 14 Uhr mal große Verbraucher (Fön, Herd, Backofen) im Haus anschalten.


    Die Leistung des WR muss dann über die 70% Marke gehen.
    Einspeisen darfst Du 7020W*0,7=4914W
    Mit eingeschaltetem großen Verbraucher sollte das am WR abzüglich 5% Blindleistung dann max. 5700W Produktion ergeben. Wie gesagt, klappt nur bei super Wetter.


    BTW: Hier minimal über 7KWp zu gehen ist äußerst unklug. Das hat SmartMetering Kosten ab Start zur Folge.
    Besser wären 26*265Wp oder noch besser 28*250Wp gewesen. Aber der Drops ist gelutscht.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo,


    im Fronius Wechselrichter-Menü kannst du das mit den 70% dynamsich nachschauen. Wenn du die IP des Wechselrichters weißt, gib sie einfach in die Adresszeile deines Browsers ein. Ansonsten kannst du den Wechselrichter auch mit einer Software von Fronius suchen (nennt sich Fronius Datalogger Finder, einfach mal googeln). Rechts gibt es Systeminformationen. Ab jetzt brauchst du das Passwort des Wechselrichters... Wenn du es hast, gibt es unter EVU die Anzeige, welche Regelung eingestellt ist.


    Hast du das Passwort nicht, musst du so vorgehen, wie seppelpeter beschrieben hat. Du kannst dazu das Solar.web von Fronius nutzen. Hier siehst du die Erzeugung und die Verbräuche der letzten Tage. Wenn die Kurve der Erzeugung mittags bei eingeschalteten Geräten über 70% geht, sieht es gut aus :)


    Ansonsten stimme ich seppelpeter zu: 13/13 Verstringung wäre schön gewesen. Leider hast du 0,02 kWp "zuviel", da wird dann der neue "intelligente Zähler" bald teuer eingebaut :roll:


    PS.: in deiner Signatur stehen 25 Module, es sind aber 26...

    7,28 kWp mit 28x Winaico WSP-260M6 Fullblack, Süd 176°, WR Fronius Symo 7.0-3-M, 70% weich
    E-Auto: am überlegen ein Tesla Model 3 zu kaufen.

  • Mh, zur verstringung. Keine Ahnung, hätte ich da ahnung von, hätte ich es wohlmöglich selber aufgebaut. Habe mich hier auf die Kompetenz des Solatuers verlassen.
    Was ausser der vergleichbarkeit der Stringspannung hat es noch für nachteile?


    Beschattung ist soweit keine vorhanden, werde ich aber mal genauer beobachten.


    Zu den 70%, danke für die Tips, ich werde den Solatur mal um das Passwort fragen.


    Was mich viel mehr beunruhig sind die 0,02kWp.......das hätte ER wissen und mich drauf hinweisen MÜSSEN!!!!


    Ich höre das auch zum ersten mal.
    Mal abgesehen, dass ich das von der Regiereung eine Frechheit hoch 10 finde!!!!!!


    100Flocken im Jahr...für was?
    Seit ihr euch sicher (erfahrungswerte) dass ich mit den 0,002kWp zwingend son ding ab 2017 bekomme?
    Am 20.09 wurde mir für 100€ der alte Zähle um einen Zähler für die PV Anlage gewechselt. Ein Zählwerk für Einspeisung, ein Zählwerk für Bezug.
    Laut meinem VNB kostet mich das ding 19€ im Monat.


    Muss ich nun für anfang 2017 mit einem erneuten Zähler wechsel rechnen?


    Vielen Dank

    7,02 kWp, 26 x Solarworld Mono 270, Fronius Symo 6.0 - 3

  • Da bist Du aber an ein Schätzchen von Solarteur geraten ... kundenorientiert ist anders ... :roll:


    Zitat von Finrod

    Was ausser der vergleichbarkeit der Stringspannung hat es noch für nachteile?


    Durch die niedrige Spannung kann der WR an diesem String seinen optimalen Wirkungsgrad nicht entfalten. Und wenn Schatten kommen sollte, kann Dir der kompette String wegbrechen.


    Zitat von Finrod

    Beschattung ist soweit keine vorhanden, werde ich aber mal genauer beobachten.


    Schatten ist doch auf dem eingestellten Bild schon zu beobachten ...


    Zitat von Finrod

    Was mich viel mehr beunruhig sind die 0,02kWp.......das hätte ER wissen und mich drauf hinweisen MÜSSEN!!!!


    Jepp, soviel zu kundenorientiert.


    Zitat von Finrod

    Seit ihr euch sicher (erfahrungswerte) dass ich mit den 0,002kWp zwingend son ding ab 2017 bekomme?


    Erfahrungswerte kann es für Dinge, die in der Zukunft liegen, noch nicht geben. Geplant und verabschiedet ist das schon, die Umsetzung kann sich aber verzögern.


    Zitat von Finrod

    Laut meinem VNB kostet mich das ding 19€ im Monat.


    Wow, das zahle ich nicht im Jahr ...

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s

  • Zitat von hgause


    Schatten ist doch auf dem eingestellten Bild schon zu beobachten ...


    Jepp und über dem First vom Zwerghaus steht auch noch eine SAT Schüssel.
    Die wirft am Vormittag sogar ganz sicher Schatten auf die 9 (???) Module im Bild links der Gaube.


    Wann es mit SmartMetering los geht weiß heute keiner, aber es ist beschlossene Sache und es wird kommen.


    PS.: Ich weiß nicht ob es klappen wird ... 100% korrekt ist es sicher nicht, aber vielleicht kannst Du 2 Wochen nach IBN ja noch eine Korrekturmeldung zur Generatorgröße bei BNA und VNB eingeben. Es sind doch glatte 7KWp oder noch besser 6,995KWp. :wink: :mrgreen::roll::idea:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von Finrod

    Am 20.09 wurde mir für 100€ der alte Zähle um einen Zähler für die PV Anlage gewechselt. Ein Zählwerk für Einspeisung, ein Zählwerk für Bezug.
    Laut meinem VNB kostet mich das ding 19€ im Monat.


    :shock::shock:


    Hast du den Zähler gekauft? Zähler sind normalerweise Eigentum des EVU bzw. NB. Die werden sowieso regelmäßig aufgrund der Eichung getauscht. Bei mir war der Einbau des neuen Zählers umsonst.


    Meinst du mit den 19 Euro, dass der neue Zähler das extra im Monat kostet? :shock: Sofort den Anbieter wechseln! Auch dafür zahle ich z.B. nichts extra...

    7,28 kWp mit 28x Winaico WSP-260M6 Fullblack, Süd 176°, WR Fronius Symo 7.0-3-M, 70% weich
    E-Auto: am überlegen ein Tesla Model 3 zu kaufen.

  • Zitat von Dragonsword1981

    Meinst du mit den 19 Euro, dass der neue Zähler das extra im Monat kostet? :shock: Sofort den Anbieter wechseln! Auch dafür zahle ich z.B. nichts extra...


    Wie soll das denn gehen? Der Zähler kommt vom VNB (bei mir Westnetz) und nicht vom EVU (Dein Stromlieferant). Und das Du keine Grundgebühr für den Einspeisezähler zahlst, wundert mich immens.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s

  • Jepp, die Grundgebühr des Zählers wird immer fällig. Selbst für die Schwarzen alten normalen Dinger, nur laufen die über die Stromrechnung.


    Der VNB ist bei mir LSW und die haben mir den Einbau des neuen Zählers mit 86, 25 € netto berechnet. Hat ja auch immerhin 10 min gedauert. Der Zähler kostet mich dann 19,85€ Brutto als Jahres-Messpreis für Drehstrom-Zweirichtungszähler. ALso nix gekauft.


    Zitat von seppelpeter


    Wann es mit SmartMetering los geht weiß heute keiner, aber es ist beschlossene Sache und es wird kommen.


    PS.: Ich weiß nicht ob es klappen wird ... 100% korrekt ist es sicher nicht, aber vielleicht kannst Du 2 Wochen nach IBN ja noch eine Korrekturmeldung zur Generatorgröße bei BNA und VNB eingeben. Es sind doch glatte 7KWp oder noch besser 6,995KWp. :wink: :mrgreen::roll::idea:


    Habe nochmal geschaut, beim BNA habe ich eine Bestätigung der installierten Leistung von 7,000 (habe ich wohl unbewusst so angegeben)
    Allerdings liegt mir vom VNB ein schreiben vor, wo 7,02 drin stehen. Ich kriege echt einen Hals wenn ich
    1. erneut den Zählerwechsel bezahlen muss
    2. 80€ mehr berappen muss.....


    Das intelligente Zähler Vorhaben kann von keinem Intelligentem Politiker kommen.....!!!!!!!
    Das nenne ich mal indirekte Strompreis erhöhung

    7,02 kWp, 26 x Solarworld Mono 270, Fronius Symo 6.0 - 3

  • Versuche es beim VNB auf Basis der BNA Meldung zu korrigieren.
    Das kann der Solarteur auf dem Postweg machen ... ist also fast Null Aufwand für ihn.
    Ruf ihn an, bequatsche ihn ... nerven bis in Ziel. :wink: :mrgreen:


    Mit den glatten 7KWp bist Du recht sicher raus.
    Soweit ich weiß, lautet der Text im Gesetz "... für Anlagen über 7KWp ..." und 7KWp ist eben GLEICH 7KWp und nicht ÜBER 7KWp. Ein Restrisiko bleibt aber mit 7KWp.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5