Hybridanlage - Planung - ohne Einspeisung

  • Hallo,


    ich möchte mir eine kleine Hybridanlage und eine Solaranlage (Wasser) auf unser Reihenhaus setzen.
    Zuerst dachte ich so an eine simple Anlage mit Wechselrichter, aber Enercity Netze hat da was dagegen.
    Man muss die Anlage anmelden, der Zähler muss getauscht werden und die komplette Anlage muss von
    einem anerkannten Elektroinstallateur installiert werden .... das lohnt sich dann nicht mehr :-(


    Also wollte ich 9 PV-Module a 230 Watt kaufen (sind im Angebot) , 4 Solar Batterien a 200 AH und als Wechselrichter vielleicht die Effekta AX K 4000 ...


    Dann kam im Forum ein paar andere Wechselrichter und dann das Thema 3 Phasen .... wobei auf 3 Phasen hängt nur der Herd, alles andere läuft auf einer Phase .... deshalb würde ich nur 1 Phase umsetzen wollen. Dann habe ich aber auf einem 50 Seiten Topic gelesen - funktioniert nicht, funktioniert, funktioniert nicht ... das Ergebnis habe ich nicht gefunden.


    Was würdet Ihr mir empfehlen?


    MfG


    cawi2001

    Anlage ohne EEG: 2 * EVT500, 4 * 240 Watt

    Anlage ohne EEG: AEconversion INV350-60EU, 300 Watt


    Inselanlage Hytte 12V:
    Tracer 30A mit 2 * 190 Watt,
    Tracer 10A mit 1 * 150 Watt,
    1 * 50 Watt direkt,
    3 * 120 AH Solarbatterie

  • Oder soll ich lieber 4* 230 Watt PV holen und dann diesen WR nehmen Sun-1000gtil2-LCD ohne Batterie.
    So wie ich das verstehe, läuft mit diesem WR der Zähler nicht rückwärts und somit rechtlich konform?

    Anlage ohne EEG: 2 * EVT500, 4 * 240 Watt

    Anlage ohne EEG: AEconversion INV350-60EU, 300 Watt


    Inselanlage Hytte 12V:
    Tracer 30A mit 2 * 190 Watt,
    Tracer 10A mit 1 * 150 Watt,
    1 * 50 Watt direkt,
    3 * 120 AH Solarbatterie

  • Der Chinese hat kein VDE 4105N.


    Dann besser Guerilla PV, technisch richtig mit VDE 4105 Wechselrichter und fest verlegter, abgesicherter
    Leitung.


    Dann einfach abwarten. Es ändert sich in Deutschland sicher bald einiges im Hinblick auf kleine
    Solaranlagen.

  • :danke:


    Ich habe mich auch bereits mit Tatra603 ausgetauscht. Die SUN-GTIL funktioniert auch noch nicht so gut,
    dass kein Strom zurückfließen würde. Aktuell bin ich wirklich am überlegen, mir die
    Envertech EVT 500 zu holen. Diese hat die richtige Norm.
    Dazu 2 Solarmodule a 230 Watt mit den Ausrichtungen Südost und Südwest.
    Damit kann ich den Strom für die Heizungspumpe, Lüftungsanlage, 4 Router, 2 Mini-PCs + Standby-Geräte nutzen.


    :D

    Anlage ohne EEG: 2 * EVT500, 4 * 240 Watt

    Anlage ohne EEG: AEconversion INV350-60EU, 300 Watt


    Inselanlage Hytte 12V:
    Tracer 30A mit 2 * 190 Watt,
    Tracer 10A mit 1 * 150 Watt,
    1 * 50 Watt direkt,
    3 * 120 AH Solarbatterie