Begriffsdefinitionen für Newbie

  • Hallo Forumskollegen,
    ich bin ein Anfänger der einfach nur eine 30w-Wasserpumpe für seinen Teich auf Freizeitgrundstück mit Solar betreiben möchte.
    Natürlich alles möglichst billig gekauft mit....Ihr ahnt es schon....Problemen.:-)
    Mein Problem: Ich schalte das System an, und am nächsten tag ist es wieder aus. manchmal auch schon nach 5 Minuten.
    Es blinkt dann das Verbrauchersymbol am Laderegler (Glühbirnensymbol) Die Anleitung habe ich verloren.
    Ich tippe auf eine schlechte Einstellung am laderegler, weiß aber auch nicht was eine gute Einstellung wäre. Die Kurzanleitung (siehe unten) wurde wohl mit guugel gemacht. Die begriffe "float voltage" oder "discharge reconnect" (siehe link zu Amazon) sind für mich böhmische Dörfer.
    Wer kann mir helfen bitte?


    https://www.amazon.de/Laderegl…keywords=laderegler+solar


    Pumpe: Wasserpumpe DAYPOWER WP-5004, IP66, 12 V-
    Produktbeschreibung
    Leistungsstarke und langlebige Pumpe mit hoher Förderleistung, breitem Betriebsspannungsbereich und eingangsseitigem 1/2"-Gewinde. Geeignet zum Betrieb außerhalb des Wassers. Ideal zum Einsatz in Zimmerteichen, Aquarien, Solaranlagen, Boot usw.
    Ein praktischer Helfer für den Alltag
    Wasser zu bewegen kann sehr Zeit- und Kraftaufwendend sein. Um solche Probleme zu Umgehen greift man zu der elektronisch betriebenen 12 Volt Wasserpumpe DAYPOWER.
    Immer und überall dabei
    Dank der 12 Volt Versorgung kann man die Pumpe an nahezu jedem Ort anwenden. Sie kann durch eine handelsübliche Autobatterie betrieben werden, weshalb sie auch oft im Wohnwagen oder beim Camping zum Einsatz kommt. Die Pumpe kann sowohl im Wasser, als auch im trockenen platziert werden.
    Leistungsstark und langlebig
    Trotz der geringen Energieversorgung ist die Pumpe mit einer Fördermenge von maximal 22 Liter / Minute, einer Förderhöhe von maximal 3,2 Meter und einer Leistung von 30 Watt sehr effektiv. Mit einer Lebensdauer von bis zu 20000 Stunden weist das Gerät eine sehr lange Laufzeit auf und kann diese durch einfache Wartungen erreichen.
    Ihre Vorteile auf einen Blick:
    Sehr effizient
    Mit nur 12 Volt Spannung erzeugt die Pumpe eine Maximalleistung von 30 Watt und ist damit das Leistungsstärkste Gerät seiner Reihe.
    Mobil Anwendbar
    Da die Versorgung über eine Autobatterie möglich ist kann die Pumpe an vielen Orten verwendet werden und ist ein essenzielles Equipment für Wohnwägen- und Campingausflüge.
    Einfache Reinigung
    Lediglich mit einem weichen, sauberen Tuch und Wasser ist sowohl das Gehäuse als auch das Pumpen-Innere zu reinigen.
    Variable Platzierung
    Da die Pumpe im Trockenen und im Wasser eingesetzt werden kann, hat sie ein größeres Anwendungsgebiet.
    Langfristig einsetzbar
    Mit mindestens 20.000 Stunden Laufzeit weist die Pumpe eine sehr hohe Lebensdauer auf.
    Technische Daten:•Betriebsspannung: 12 V-
    •Leistung: max. 30 W
    •Fördermenge: max. 22 l/min
    •Förderhöhe: max. 3,2 m
    •Wassertemperatur: max. 70 °C
    •Lebensdauer: > 20.000 h
    •Schlauchanschluss: 20 mm
    •Gewindeanschluss: 1/2"
    •Anschlussleitung: 120 mm
    •Gesamtmaße (LxBxH): 123,5x57x79 mm



    Panel: 80w monokristallin
    Artikelnummer 05080M115
    Typ solartronics T 080 M
    Nennleistung Pmax 80 W +/-3%
    Nennspannung Vmp 17,74 V
    Leerlaufspannung Voc 21.56 V
    Nennstrom Imp 4.51 A
    Kurzschlussstrom Isc 4.98 A
    Temperaturbereich -40°C ------80°C
    Maße 1080 mm x 545 mm x 35 mm



    Batterie:
    Modellreihe: LANGZEIT STARTER
    Kapazität:
    77AH
    Spannung:
    12V
    Kälteprüfstrom:
    720A/EN
    Batterietechnologie:
    Calcium


    Laderegler:
    Mohoo Solar Panel Regler Laderegler Intelligente Heim 20A 12V-24V LCD Display Solarladeregler Mit USB
    https://www.amazon.de/Laderegl…keywords=laderegler+solar
    Produktbeschreibungen
    Spezifikationen:
    Solarregler wurde speziell entwickelt, um die Bedürfnisse der ländlichen Elektrifizierung Marktes gerecht zu werden.
    Arbeitstemperatur: -35 ° C bis + 60 ° C
    Selbst verbrauchen: ≤10mA
    Float Gebühr: 13V (Standard, einstellbar)
    Entladungs-Stopp: 10.7V (Standard, einstellbar)
    Entlastung reconnect: 12.6V (Standard, einstellbar)
    PWM Batterielade
    Alle nötigen Schutzvorrichtungen versehen
    Einstellbare Steuerungsgröße des Systems


    Hinweis:
    1. Die Funktion der Steuerung ist die Spannungsüberhöhung und Entladung zu schützen.
    2. Wenn die Batteriespannung zu niedrig ist, um die Steuerung Ausgang stoppen; nach der Solarzellen auflädt, wird die Batterie auf 12,6 v zurückzukehren. Es zur Ausgabe eines natürlich ist.
    3.12.6 v ist die Entladungsspannung wiederherzustellen.
    4.When die Solarmodule Batterie float Ladespannung zum Aufladen erreicht werden. Es wird aufhören zu laden. Dies wird Überspannungsschutz genannt.
    5. Nach der Entladung der Batterie, die Batterie außerhalb blinkt, das den Benutzer zu erinnern ist, ist die Konfiguration nicht zumutbar ist, müssen sie Batterieanschluss zu nehmen.
    6.Die Controller normale Spannung von 10,8 V bis 13.7v. Diese beiden Spannungsschwankungen, können Sie manuell eingestellt werden


    Wenn bekam Sie Probleme bei der Verwendung versuchen Sie bitte die Float-Spannung an 13.7V anzupassen:
    Erstens müssen Sie lange die Taste "MCU-Steuerung", um etwa 3-4 s, und dann wird es eine Management-Schnittstelle auf dem Bildschirm sein.
    Zweitens müssen Sie drücken Sie die Schaltfläche "Hinzufügen" unter dem Bildschirm, bis die Spannung 13,7 Volt erreicht.
    Schließlich müssen Sie zu drücken erneut die "MCU-Steuerung" Taste erneut, wenn das Display nicht mehr richtig blinken spart Controller die Daten aufgezeichnet werden.

  • Erster Schritt sollte sein die Spannung an de Batterie zu messen ! Die wird sehr wahrscheinlich nicht mehr mitmachen.
    Spannung ohne und mit Last messen ohne das er lädt

  • Im Moment wirst du auch kaum genug Saft vom Panel bekommen um die Batterie voll zu laden.
    Hab die selben Laderegler im Einsatz und insgesamt 4Stk. 80 Watt Panels, dazu noch ein 100 Watt Panel.
    Und das Wetter lässt kaum zu das man ordentlich die Batterie voll bekommt...... :roll:


    Aber stimmt schon...erst einmal Spannung an der Batterie messen, ohne /mit Last.
    Am Laderegler die Abschaltspannung einstellen (steht in der Regel werkseitig auf 10,7 Volt), weniger als 11,5 stell ich aber eigentlich nicht ein.
    Die Wiedereinschaltspannung ist der Punkt wann der Ausgang für den Verbraucher am Laderegler wieder aktiviert wird.
    Wenn also der Laderegler deine Pumpe bei 10,7 Volt abgeschaltet hat muss die Batterie erst wieder auf die Spannung geladen werden die bei "Wiedereinschaltspannung" eingestellt wurde, vorher läuft die Pumpe nicht mehr.
    Je nach Last stellt man das unterschiedlich ein, in deinem Fall würde ich 11,5 Volt Abschaltspannung und 12,9 - 13,2 Volt Wiedereinschaltspannung nehmen.


    Grüße
    Michael

  • Ah okay - danke. Jetzt werden mir die begriffe schon klarer. Werde das so ausprobieren. Einstweilen wie gesagt schon mal danke schön. Die Batterie ist nagelneu.....

  • Kommt mir immer mehr so vor, als ob Yoda bei Star Wars nichts mehr zu tun hat und jetzt für die C... Betriebsanleitungen schreibt :ironie:

    "Die Funktion der Steuerung ist die Spannungsüberhöhung und Entladung zu schützen."


    Ohne ein zweites Modul parallel angeschlossen geht jetzt nichts mehr.
    Wenn du die Batterie bis auf 10.7 V runterfährst, dann ist sie fast ganz leer.
    Am nächsten Tag keine Sonne, dann geht mehr raus als rein und der Regler schaltet im nu ab.

  • Zitat von Havokll

    Fast leer ist gut. Bei 10,6v ist bei 2,xA schon Tiefentladung bei den Batterien


    Und deshalb ist dann am nächsten Tag nach 5 min Schluss :cry:


    TS: Wie viel h am Tag soll denn die Pumpe laufen?
    Nicht die Watt sind das entscheidende Berechnungskriterium, sondern die Wattstunden!
    Also Leistung (W) * Betriebszeit (h)!

  • Ne Starterbatterie hat nix in einer Solaranlage zu suchen.


    Ausserdem sollte man ne Bleibatterie nicht unter 12V entladen,( Leerlaufspannung)
    deine ist wahrscheinlich so richtig kaputt,das geht bei Blei schnell. :shock:

    Zitat von Kosmolske


    Boahhh,ich weiss schon warum ich nix bei Amazon kaufe.
    Den gleichen Regler gibts für 14 Euro bei Ebay,
    übrigens auch in einer Ausführung mit der man Lithiumakkus laden kann. :wink:
    Und das Teil hat auch noch nie 50 Euro gekostet,aber machen sie ja eigentlich alle.
    Dann sieht die Ersparnis gleich supigut aus,Verlust hat man trotzdem gemacht. :juggle:


    Mfg

  • Vorallem eine Starter Calzium... "Vermutlich" eine Vollkalzium... Genau Vollkalzium regieren auf eine Zyklische und vorallem tiefe Entladung extrem beleidigt, absolut tödlich sowas, Deswegen heißen diese Teile auch extra "Starter" und sind explizit zum starten bei fast keiner Entladung gedacht.. die sind für PV Einsatz absolut ungeeignet.


    Die PV leistung udn das System reicht super .. wenn man vorhat das man maximal 1 Stunde pro Tag das System zum laufen bring unter der Voraussetzung das die Batterie mal komplett voll geladen wird. ;)


    Nicht ganz unwichtiges Detail am Rande: ist einem von euch eigentlich aufgefallen was er da für eine Pumpe einsetzt: Daypower 12V~ => 12V AC ... Wie soll das genau gehen? ;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh