Leistungsoptimierer wegen Schatten

  • Hallo, ich habe eine PV Anlage bestehend aus 25 Modulen á 200 Watt. Anlage ist im Betrieb seit 2008. Die Ausrichtung des Daches ist Süd/Ost. Bedingt durch die Dachhaube habe ich entsprechend Schatten morgens auf der linken Seite und abends auf der rechten Seite. Jetzt habe ich im Forum gelesen, daß es Leistungsoptimier für dieses Problem gibt.
    Würde sich das lohnen?
    PS: Das Foto habe ich um 18:30 h gemacht, jetzt natürlich totale Verschattung.

  • Leistungsmässig wird es sich lohnen um das Maximum aus der Anlage rauszuholen,
    finanziell wird es sich vmtl. nicht lohnen, die Dinger sind nicht ganz billig.


    Ich habe die Optimizer von TIGO Energy, mit Gateway und CloudConnect
    Box kostet das in deiner Konfiguration gleich mal 1500,-
    Bei mir hat aber noch ein anderes Argument gezählt, mit dem System
    kannst du die ganze Anlage manuell über eine Taste DC-seitig bereits am
    Dach spannungsfrei schalten. Da freut sich die Feuerwehr, und der Solarteur
    bei Wartungen oder Umbauten. :lol:


    rosch

  • Bei dem Dach und den Schatten reicht
    normale WR der ein gutes Schattenmanagment hat.

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021

    Hyundai I5, P45 Paket seit 07/2021 :), Enyaq 80 bestellt
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Welche Module und welchen WR hast Du denn? Wie sind diese verstringt?
    Hast Du bei Schatten starke Ertragseinbrüche oder woher kommt Deine Nachfrage bezgl. Optimierer?

  • Hi


    Wenn ich das richtig sehe sind das 72 Zeller. Ich vermute mal 2 String mit 12/13 verstringt. Da wäre ein aktueller WR mit Schattenmanagement die bessere und günstigere Wahl als Leistungsoptimierer. Zumal man dann wieder einen neuen WR hätte, der vermutlich den Rest seiner EEG-Laufzeit halten dürfte.

    Gruß PV-Express



    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Gibt von TIGO neue Optimierer. Optimieren nur das betroffene Modul und passen dessen elektrische Kennlinie an den
    Rest des Strings an. Keine CCU und kein GW nötig....ist ideal für so was, die Pappel vom Nachbarn, der Neubau der die untere Reihe verschattet, das Modul das man nicht mehr bekommt weil alt aber defekt usw.....

  • Hi, danke für die Antworten. Habe einen Wechselrichter von SMA 4000 TL. 2 Strings 12 / 13 Module von Alfasolar.

  • Zitat von cbehrschmidt

    Gibt von TIGO neue Optimierer. Optimieren nur das betroffene Modul und passen dessen elektrische Kennlinie an den Rest des Strings an. Keine CCU und kein GW nötig....


    Auf der HP sehe ich noch nix davon :?:

  • Zitat von sero

    Habe einen Wechselrichter von SMA 4000 TL. 2 Strings 12 / 13 Module von Alfasolar.


    Verstringung ist ok. Der WR dürfte aber noch kein Schattenmanagement haben, deshalb nochmal die Nachfrage, ob bei Schatten der jeweilige String zusammenbricht? Bevor ich hier mit Leistungsoptimieren arbeiten würde, favorisiere ich eher einen neuen WR: Entweder einen Fronius SYMO 4.5-3-S oder einen SMA SB5000TL-21. Ob ich das unmittelbar oder erst bei Defekt des jetzigen WR machen würde, hängt von den Ertragseinbußen bei Schatten ab.