Renault Zoe mit 41 kWh Akku und 400km NEFZ ab 01.10.16

  • Mal nebenbei nen Super Konzept für Mietakkus bei Erneuerung nach X-Jahren ne Wechseloption zu bieten oder gegen Arbeitsaufwand jederzeit. Die Flexibilität könnte ein Anreiz sein sich für eine bestimmte Marke zu entscheiden.

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp

  • Zitat von michaell


    kurz und bündig ja,
    wende Dich an Deinen ZOE Händler


    Danke für die schnelle UND positive Nachricht... MMM

    Die Zukunft: PV, Wind, EE-Gas!
    PV3.0: PV-Strom<10ct/kWh = Weniger Gas-/Ölimporte.
    Wir sind hinausgegangen / Sonnenschein zu fangen /
    komm mit und versuch es doch selbst einmal..
    PV-Berlin hat recht: bald >50 GWp / anno!
    China will 1.000 GW PV!

  • Der letzte Post ist zwar schon uralt, aber vielleicht interessiert es doch jemanden:

    Ich habe eine Zoe mit dem 41kWh Akku und fahr im Schnitt im Sommer damit mit ca. 15kWh (Kurzstrecke ca. 9km ins Büro und wieder retour, etwas hügelig. Ich tanke meist so bei 180-200km wieder auf und hab zumeist noch eine angezeigte Restreichweit von 50-70km.

    Die 300km wären im Frühjahr / Sommer möglich, wenn das Fahrprofil dazu passt.

    Im Winter sieht die Sache anders aus, da kommt ich auf einen Verbrauch von ca. 20-25kWh/100km, da tanke ich zumeist zwischen 130 und 170km nach.

    Ich muss aber dazu sagen, dass ich sehr gemäßigt fahre, wenn andere Firmenkollegen damit unterwegs sind, dann geht der Verbrauch auch gerne mal im Sommer auf 20kWh, wenn viel Autobahnanteil dabei ist.