Starterbatterie mit Solaranlage laden -> (Standheizung)

  • Hey ihr,
    ich hab bei mir im Renault Master vorn eine Webasto Thermo Top P-D verbaut. (war schon beim Kauf vom Auto drin)


    Jetzt hab ich das Auto zum Womo um gebastelt.
    Hab bisher allerdings keine Heizung drin, würd aber wenn es geht ganz gern die Standheizung nutzen, da noch eine hinten verbauen sich Sinn frei anfühlt.
    Vor allem da ich die Standheizung zum vorheizen bzw. entfrosten gar nicht brauche.
    Eigentlich sind die StH ja darauf ausgelegt Heizzeit gleich Fahrzeit nach dem Heizen.


    Ich würd sie allerdings ganz gern fürs Heizen bei Abend bzw. in der Nacht nutzen.
    Wollte mal fragen ob ihr da vielleicht ein paar Ideen hättet.
    Ich kann noch auf eine Solaranlage zurückgreifen die wie folgt aussieht:
    130Watt Modul
    100Ah Batterie
    pr 1010 Solarregler


    Die Anlage ist direkt hinterm Fahrersitz.
    Die Startbatterie ist rechts vom Fahrersitz.
    Distanz ist ca 1m.


    Ich hätte gehofft, dass es evtl. eine Möglichkeit gibt, die StH an der Startbatterie zu lassen und mit der Solaranlage die Startbatterie zu laden, damit die nicht alle geht.
    Wenn die Solarbatterie mal leer geht wäre das nicht so schlimm.


    Denke ich bräuchte die Heizung nicht regelmäßig.
    Aber die Möglichkeit sie vielleicht ein paar Tage mal zu nutzen wäre nicht schlecht.


    Liebe Grüße

  • Zitat von michael r


    Ich hätte gehofft, dass es evtl. eine Möglichkeit gibt, die StH an der Startbatterie zu lassen und mit der Solaranlage die Startbatterie zu laden, damit die nicht alle geht.


    Hallo Michael,


    was du suchst, nennt sich Spannungslifter (lifter nicht filter), oder Spannungsbooster.
    Gibts im Campingzubehörhandel.


    MfG Georg

  • Ich würde ggf mehrere Änderungen vornehmen


      1. Trenne die SH vom Motorblock- der wird vielfach mitgeheizt. Dafür gibt es Ventile für 12V. Wenn der Fahrzeugmotor läuft ziehen die Ventile an und geben das Kühlwasser an die Heizung weiter.
      2.Bau ein Batterietrennrelais ein ( wenn nicht schon verbaut - du schreibst ja dass du zwei Batterien hast)
      3.Dann brauchts noch einen Laderegler für den SH-Batterie für dein Solarmodul

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • hey,
    danke für die antworten
    hätte da allerdings ein paar fragen,
    ich kein booster oder lifter gefunden der mir sicherstellt, dass die starterbatterie nicht regelmäßig alle geht.


    dann würd ich gern wissen wieso ich die sh vom motorblock trennen soll?
    wo wäre das problem wenn der motor mit geheizt wird?
    trennrelais ist nicht verbaut.
    hab die solaranlage unabhänig vom rest verbaut.
    die solarbatterie ist laut laderegler aber nie unter 95%, daher wäre laden über lichtmaschine auch nicht wirklich nötig.
    da die batterie auch durchweg so voll ist(ist ja auch nett für die batterie)
    dachte ich ja wäre es möglich von dem solarnetz was abzuzapfen um die startbatterie auch immer voll zu haben.


    ´wird der 2te laderegler einfach paralel an das solarmodul geklemmt und an die startbatterie geschlossen?
    wird dann in der sommerzeit die solarbatterie die öfter in gebrauch ist, bei langen standzeiten, immernoch genauso intensiv wie vorher geladen wenn die startbatterie voll ist?

  • Sehr seltsam :?::?:

    Zitat

    die solarbatterie ist laut laderegler aber nie unter 95%, daher wäre laden über lichtmaschine auch nicht wirklich nötig.


    Stellt sich die Frage wenn du sie so geringfügig nutzt,wieso hast du die dann?
    scheinbare Sinnfreiheit verwirrt mich immer etwas. :mrgreen:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • ist halt eine 100ah batterie und ich benutz den laptop doch seltener als gedacht,
    nur leds und handyladen zieht halt nicht viel daher ist die batterie fast immer voll.
    versteh nicht ganz was daran sinnfrei oder ungewöhnlich ist.


    mich würd jetzt nochmal interessieren ob ich auf jeden fall ein 2ten solarregler brauche oder ein duo solarregler verbauen sollte, an den 2batterie anzuschließen sind.
    oder ob es eine möglichkeit gibt das auch preiswerter mit einem trennrelais zu lösen.
    da wüsst ich allerdings auch nicht genau was ich für eins bräucht, da ich es ja nicht wie üblich verbauen wollen würde.
    es ging ja darum die starterbatterie nach benutzen der SH wieder sicher voll zu kriegen, dass die karre anspringt und die eig immer volle Bordbatterie zu nutzen um die Startbatterie zu laden.
    Oder hat wer von euch ein Tip wie ich die SH an die Solarbatterie anschließe?
    das würde das Problem allerdings auch lösen.=)

  • Relais? 12V von Lima (=Motor derht schaltet von Boardbatterie auf original Versorgungsspannung.
    z.B. http://www.ebay.de/itm/5Polig-…f9f882:g:sH4AAOSwQgpW~jb4

  • Ich würd garkeine extra Bleiklötze da einbauen.
    Nimm dir Hochstromlithiumzellen https://eu.nkon.nl/rechargeabl…us18650vtc4-flat-top.html
    löte sie dir für deinen Bedarf zusammen und häng sie an einen Lithiumladeregler.
    http://www.ebay.de/itm/4011328…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT



    Blei hat in Fahrzeugen aller Art nix mehr verloren weil nur zur Hälfte entladbar.
    Die Hälfte des Gewichts fährste umsonst durch die Gegend,echt nicht mehr zeitgemäß und von gestern. :juggle:



    Mfg

  • Zitat von michael r

    .....


    dachte ich ja wäre es möglich von dem solarnetz was abzuzapfen um die startbatterie auch immer voll zu haben.


    ......


    Auch dies kannst du mit einem Batterietrennrelais erledigen.


    Dies musst dann manuell schalten...
    Aber wenn es nur um "Starthilfe" geht würde ich nen einfachen Batterietrennschalter zwischen die Batterien klemmen


    Kostet nicht viel, ist schnell gemacht und erfüllt seinen Zweck

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11