TenneT langt zu: +80% auf die Netzentgelte ab nächstem Jahr

  • Moin moin, mal wieder eine Schlagzeile, die einem den Magen rumdreht:


    Zitat

    Der Stromnetzbetreiber Tennet erhöht massiv seine Preise und begründet dies mit den Folgekosten der Energiewende. "Unsere Netzentgelte werden zum Jahreswechsel um 80 Prozent steigen", sagte Tennet-Chef Urban Keussen dem "Handelsblatt"


    ...und weiter:


    Zitat

    "Hauptursache für den Anstieg ist, dass der Netzausbau nicht so schnell voran kommt wie der Zubau der Erneuerbaren. Das muss uns alarmieren"


    Quelle: http://www.tagesschau.de/wirts…nnet-netzentgelt-101.html


    Weiter quillt der Artikel nur über vor Mist und Müll und verdrehten Ursach-Wirkungs- Prinzipien.


    Und das vor Millionen Leserschaft. Grrr.


    Beispiel gefällig:

    Zitat

    Im Sommer 2015 etwa zeigten sich solche Probleme massiv: Während einer wochenlangen Hitzewelle erzeugten Photovoltaik-Anlagen im Norden Sonnenstrom in Hülle und Fülle, so dass konventionelle Kraftwerke ihre Leistung teils drastisch herunterfahren mussten, um das Netz zu stabilisieren. Für die Entschädigung an die Betreiber kommen die Verbraucher über die Netzentgelte ihrer Stromrechnung auf. Gut eine Milliarde Euro kostete das Engpass-Management 2015.


    Der Leser muss ja denken, es gäbe einen Abnahmevorrang für konventionelle Kraftwerke und bekommt noch Mitleid mit den fossilen Dreckschleudern...


    Man man man, nach über 20 Jahren Erneuerbaren Energien in D, würd ich mir einfach nur wünschen, dass auch bei der Tagesschau nur Leute Artikel online bringen dürfen, die auch wissen, was sie da schreiben, und nur so ein paar Basics begriffen haben.


    Schade Tagesschau, mal wieder verkackt.


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Wette: Zubau 2021


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • Die Logik ergibt sich aus der politisch vorgegeben Kupferplatte und daran möchte niemand rütteln und Tennet nicht mal das Kind beim Nahmen nennen. Ist doch klar, mit jeder

    Zitat

    "netzstabilisierenden Notmaßnahmen"

    fällt eine kleine Managementabgabe an. Ergo wäre man ja sau blöd das Problem zu beheben. Und ein wenig Unfähigkeit, Freundschaftsdienste und Schlimmeres damit zu verschmieren, ist doch auch ganz cool.


    Der Stromkunde? = dumme Melkkuh.


    *aber zur Zeit haben wir ja drei Parteien an der Regierung, die von sich jeder behaupten maximale wirtschaftliche Kompetenz und Verantwortung zu garantieren. Sie sagen ja nur nicht, für wen! und damit denkt der doofe Wähler, er wäre gemeint. Welch eine Fehleinschätzung.


    *e-on & Co. kriegen sie auch noch gerettet, zum Wohle des Deutschen Volkes, wetten?



  • Meine Beobachtung dazu und die ist traurig, Alles was sich "Tagesschau" und so ähnlich nennt kannst du in letzter Zeit vergessen beim Punkt neutraler Berichterstattung zur Energieversorgung.
    Diese Art Berichte sind einer öffentlich-rechtlichen Sendeansztalt unwürdig !
    Schade dass wir das Alles mit unserer Rundfunkgebühren-Zwangsabgabe auch noch bezahlen müssen. :cry:
    Zuletzt auf "Tagesschau24" beobachtet, eine merkwürdige Anhäufung von Beiträgen gegen die EE, Windenergieanlagen, PV-Anlagen... die scheinbar wiedermal massiv gegen die EE aufhetzen sollen. Eine Anhäufung von Halbwahrheiten und Desinformationen darin. Interessant wäre wer in Person jetzt bei der ARD dahinter steckt. Eventuell schön geschmiert worden ?


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Nun ja, ich dachte ja auch erst es sei ein einzelner Redakteur gewesen, als ich dann den Artikel im selben Wortlaut in der HAZ online fand, dämmerte mir, dass es mal wieder nur "aus dem Fax eingescannt wurde". Ohne inhaltliche Korrektur, die Scheinpressemeldung weitergegeben. Da man die Meldung auf Tagesschau.de nicht kommentieren kann, ist es auch schwer, jemnanden auf den vermurksten Inhalt zu stossen.


    GRRR

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Wette: Zubau 2021


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • Zitat

    Schade dass wir das Alles mit unserer Rundfunkgebühren-Zwangsabgabe auch noch bezahlen müssen. :cry:
    Zuletzt auf "Tagesschau24" beobachtet, eine merkwürdige Anhäufung von Beiträgen gegen die EE, Windenergieanlagen, PV-Anlagen... die scheinbar wiedermal massiv gegen die EE aufhetzen sollen. Eine Anhäufung von Halbwahrheiten und Desinformationen darin. Interessant wäre wer in Person jetzt bei der ARD dahinter steckt. Eventuell schön geschmiert worden ?


    Sofern sowas gefunden wird, beschweren! Das ist nicht durch den Auftrag abgedeckt und verursacht Kosten.
    Die zwei Läden gehören eingedampft auf ein Minimum. Der Monatsbeitrag ist nicht mehr nachvollziehbar, außer man versenkt alles in diversen Sportrechten.

  • Noch etwas ist mir dazu eingefallen, die merkwürdigen Beiträge die ich sah wurden beim SWR produziert.
    Aber wir sind schon ziemlich weit OT jetzt. Deutlich höhere Netzentgelte, die müssen doch genehmigt werden ? Wer genehmigt denn eine so starke Erhöhung einfach so ? Oder dürfen die bei den Netzentgelten machen was sie wollen ? Die wurden doch erst letztes Jahr erhöht und sind schon "fürstlich". Alles was man da in Lobbyarbeit bei der Politik, Medien etc. investiert kommt ja aber vervielfacht zurück. :mrgreen:

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Vielleicht hoch einsteigen, reumütig nachgeben und trotzdem über der Zielmarke landen?


    OT:
    [Vergleich verschiedene Parteistimmen zum Erbschaftssteuergesetz gestern - gab nur Sieger, Horsti Strahlte, Scholz strahlte, nur Kretsche hat hat den entstandenen, komplitizierten Kram moniert. Und die Linke hat Recht damit, wenn sie sagt, kann nich sein, das es 90 Millionen Volumen braucht, um überhaupt mal den vollen Steuersatz abführen zu dürfen/müssen]

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Wette: Zubau 2021


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • Zitat von bauerkiel

    Moin moin, mal wieder eine Schlagzeile, die einem den Magen rumdreht:


    Ohje, was passiert dann erst, wenn der Netzausbau schnell vorankommt? Oder wird dann wieder gesenkt?

    4,08kwp Solarworld ::: Piko3.6

  • Zitat von TheRisingSun


    Ohje, was passiert dann erst, wenn der Netzausbau schnell vorankommt? Oder wird dann wieder gesenkt?


    Naja, ich weis das war rethorisch, aber Tennet behauptet der bisherige Netzausbau bei ihnen macht nur 5% der Preiserhöhung oder eben 4% aus ... na das hört sich entweder so an das der Netzausbau ein Schnäpchen ist, oder das Tennet so gut wie nichts ausgebaut hat ... was zutrift mag jeder selber entscheiden ;-).
    Die "Ab- und Zuregelkosten" gehen nunmal in die Netzentgelte ... 2014 waren es "nur" ca. 1,6 TWh zu 83 Mio€ Entschädigungen an die EEG-Anlagenbetreiber in Summe. Gehen wir davon aus das die selbe Stromenge zu etwa dem selben Preis in anderen Netzbereichen "dazu gekauft" werden musste sind es 166 Mio€ in ganz Deutschland. Um da die Netzentgelte nur bei Tennet um 76% steigen zu lassen müsste 2016 / 2017 wieviel abgeregelt und entschädigt werden / worden sein?
    Gruß Matthias

    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.
    5 kWp Solarworld / SMA