Keine Ahnung klingt für mich aber spannend

  • Hallo,
    ich hatte heute einen Vertreter von Meine Ernergiewelt und dachte was will der denn.
    Allerdings fand ich das Thema spannend und komme nun ins grübeln, mit fehlt aber die Ahnung...
    Wir habe eine DHH mit Südausrichtung benötigen ca 4800 Kw/h


    Seine Idee:
    20 Module aufs Dach mit 242 kwH = 4840 Kw/h plus einen Senec.ies Speicher.


    Überproduktion 1200 kw/h wird zur Einspeisevergütung verkauft 145 € im Jahr. Mehrbedarf, Akkuauffülung erfolgt von Senec.ies kostenlos.


    So dass ich 100% autark sein soll.


    Der Preis liegt bei 25757 Euro Netto
    Meine Stromkosten z.Zeit 1300 € z.Zeit


    Seine Rechnung beläuft sich auf 25 Jahre x 1300 = 32500 Stromkosten falls keine Steigerung. Mit Steigerung stehen im Angebot 59290 € (find ich zuviel) aber irgendwo dazwischen wird man nach 25 Jahren liegen.


    Ich danke für eure Idee.
    gruß
    Torsten

  • Wesentlich wirtschaftlicher wird es ohne Speicher. Lass Dir ein paar Angebote ohne Speicher geben. Die Zeit der Speicher kommt ganz sicher, ist jetzt aber eher noch etwas für Spezialisten, die weniger Probleme mit den physikalischen Einheiten haben :)

  • Mal wieder Speicher! So langsam aber sicher beginnt hier der Kampf gegen Windmühlen. Komm mir schon vor wie Don....


    Zitat von Ziggi1

    20 Module aufs Dach mit 242 kwH = 4840 Kw/h


    Was soll denn das sein?


    Aber egal, schieß den Typ in den Wind. Seriöse Angebote/Berechnungen sehen anderst aus. Hier verdient nur der Verkäufer auf deine Kosten und du gehst leer aus Mehr sage ich dazu nicht


    Grüße

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Zitat von twiker01

    ...ist jetzt aber eher noch etwas für Spezialisten, die weniger Probleme mit den physikalischen Einheiten haben :)


    :mrgreen::mrgreen:

    Gruß PV-Express


    Mit ZOE Z.E. 40 Beruflich unterwegs

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Moin Ziggi1 und willkommen im Forum. Es gibt schon viele Threads hier, in denen ähnliche Anlagen besprochen wurden. Genereller Tenor ist: Alle Batteriespeicher, die man nicht selber kauft, aufbaut und vom Elektriker nur anschließen lässt, sind viel zu teuer und rechnen sich NIE. Egal, ob das Li-Akkus sind oder Bleibatterien, jede kWh die den Weg durch den Speicher geht, kostet bei Fertiganlagen mehr als 30 Cent.


    "Der Preis liegt bei 25757 Euro Netto"
    Überleg´ mal, wie lange du mit dem Geld risikolos Strom aus der Steckdose bekommst. Gib besser 30 Euro für ein Buch über Photovoltaik aus, mache dir ein gemütliches langes Wochenende damit und dann kannst du nachrechen, ob sich das Angebot lohnt. Meine Meinung ist: Definitiv nicht!

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Zitat von jdhenning

    ...Gib besser 30 Euro für ein Buch über Photovoltaik aus...


    Da kommt der Journalist wieder hervor :mrgreen:

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Wenn du für 4800kWh 1300€ zahlst, dann wechsle erst mal den Anbieter, das sollte für gut 1000€ auch gehen.
    Wenn ihr nicht mindestens 5 Personen seid oder ein stromintensives Hobby (meist Aquarium/Terrarium) habt, läßt sich da auch noch gut was einsparen, mal nach Stromfressern suchen.


    Aber zum Thema:
    Der Link dazu http://www.senec-ies.com/mission-100-prozent , gibt hier auch einen eigenen Thread. Danach brauchst du bei deinem Verbruach mindestens 7,5kWp

    Zitat


    20 Module aufs Dach


    macht mindestens 375Wp-Module, das ist nicht nur Oberklasse sondern Spitzenklasse, wenn sie einigermaßen normale Abmessungen haben. Dementspreched teuer sind die.
    Selbst wenn du bei deinem Anbieter bleibst, sparst du ja nur 1000€, wil 300 will Senec, macht in 25 Jahren (in der Zeit wird auch noch die eine oder andere Reparatur anfallen, typisch ein neuer Wechselrichter und eine neue Batterie und ab dem 21. Jahr gibt es auch keien Vergütung mehr) 25000 brutto. Netto darfst du selbst rechnen oder alternativ den Kaufpreis brutto (die Realität liegt da dazwischen, genaueres im Breeich Steuern und Finanzen).


    Zitat

    Da kommt der Journalist wieder hervor


    genau, besser ein paar Tage ins Forum eintauchen, da gibt es tagesaktuelle Infos...

  • Hallo,
    danke euch für die Hinweise und Tipps. Denke ich machs mal mit dem Buch (gute alte Schule) und warte einfach mal ab.


    Gruß
    Torsten

  • Speicher vom dubiosen Berater.
    Das ist einfach nur gruselig.
    Soll da eine Rendite entstehen?


    Gesendet mit Tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Gut für dich, dass du erstmal gefragt hast und nicht direkt unterschrieben hast :mrgreen:
    Vertreter an der Tür - da gehen bei mir direkt ganz viele rote Lampen an. Und Misstrauen ist mehr als gerechtfertigt, in erster Linie hat so einer nur eins im Kopf - seine eigene Provision.


    Erst mal selber schlau machen ist immer gut, dann bricht i.a. jedes noch so kunstvoll gestrickte Haustürangebot in sich zusammen.


    Hier haste viel zu lesen, und am Ende bist schlau genug.