32825 | 9kWp || 1379€ | Winaico

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2006
    PLZ - Ort 32825 - Blomberg
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt 1 Achsig
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 7.48 m
    Breite: 14.25 m
    Fläche: 60 m²
    Höhe der Dachunterkante 2.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 952
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 5. September 2006 3. Dezember 2005 7. März 2007 9. März 2007
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1379 € 1299 € 1215 € 1215 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 896 899 7913 876
    Anlagengröße 9.9 kWp 9 kWp 9 kWp 9.3 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 33 30 30 31
    Hersteller Winaico Winaico Winaico Winaico
    Bezeichnung WSP-300M6 PERC Modul FullBlack Mono WSP-300M6 PERC WSP-300M6 WSP-300M6 PERC
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 300 Wp 300 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller SolarEdge Fronius Fronius Fronius
    Bezeichnung SE8K Symo 8.2-3-M Symo 8.2-3-M Symo 8.2-3-M
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 33 Modulen 1 String mit 15 Modulen 1 String mit 15 Modulen 1 String mit 15 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 15 Modulen 1 String mit 15 Modulen 1 String mit 16 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller sflex Profiness sflex
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo Forumsgemeinde,


    da also die ersten Angebote der Meinung nach hier nicht so dolle waren haben sich netter Weise der ein oder andere Solateur hier aus dem Forum bei mir gemeldet :danke:


    Ein Angebot wurde mir bereits zugestellt welches ich hier nun gern (nach Rücksprache) veröffentliche.
    Ich finde es gut wenn man darüber öffentlich diskuttieren darf - das schafft Vertrauen :)


    Noch ein paar Eckdaten zu meinen Ursprünglichen Anforderungen:


    Ursprünglich suchte ich eine Anlage welche mir den Strom produziert zum Eigenverbrauch.
    Der da wäre:


    Haushaltsstrom: 3800 kwh
    Heizstrom für Wärmepumpe:
    HT 1600 kwh
    NT 1100 kwh


    In Summe also 6500 kwh


    Kinder im Haushalt - 5J und 1,5J - diese werden später auch mehr Strom verbrauchen als zur Zeit.


    Anfänglich war auch Stromspeicher ein Thema für mich - bin aber mittlerweile zu dem Entschluss gekommen - auch wegen den Informationen hier aus dem Forum, dass sich das nicht lohnt. Das Risiko - selbst bei schwarzer Null ist mir noch zu groß.
    Kann man ja aber immer noch nachträglich installieren - wenn sich die Sache mit der Wirtschaftlichkeit ändern sollte ;)


    Meine Stiebel Eltron LWZ 303 ist leider ein Jahr zu alt als das sie mit einer PV-Anlage zusammen arbeiten kann :(
    Die hat auch nur 200L Warmwasser und einen zusätzlichen Heizstab - ich überlege diesen irgendwie anzusteuern.
    Es gibt so Energiemanager die sowas ganz gut leisten können mit entsprechenden Funksteckdosen.


    Habt ihr Ideen wie ich in diesem Zusammenhang meinen Eigenverbrauch noch erhöhen kann?
    Wie seht ihr in der Prognose den Eigenverbrauch in der Berechnung - realistisch oder eher zu hoch - oder evtl. sogar zu niedrig?





    Die Anlage soll erst nächstes Jahr in Betrieb genommen werden, weil wir dann auch erst mit dem geplanten Anbau "fertig" sind und dadurch auch ein paar mehr Module auf das Dach passen.



    Die Belegung mit der erweiterten Dachfläche:



    Die Verstringung ?!

  • mehr als fünf Bilder geht net - daher neuer Beitrag


    zwei Bilder noch vom "Stromkasten"




    und noch die Ansicht:



    Bild von GoogleMaps:



    und noch eins von einem örtlichen PV-Kataster:



    Aus dem Schaltkasten würde wahrscheinlich beide Zähler verschwinden und mit einem Zweirichtungszähler ersetzt werden.
    Die kleine Steurerung unten rechts zum Steuern ob HT oder NT wird dann ja auch nicht mehr benötigt.
    Somit hoffe ich, dass der Schaltkasten dann von der Größe her ausreichend ist.
    Kann man dazu schon was sagen?


    Wie würde der Anschluss vom WR zum Schaltkasten erfolgen?
    Welche Kabel müssen von wo nach wo verlegt werden?
    Ich mache mir da gern im Vorfeld Gedanken zu weil ich es nicht besonders schön finde wenn noch irgendwo Kabel langlaufen (evtl. auch im Kabelkanal) die man dann sieht - was wenn möglich vermeiden werden könnte. :)


    Wegen dem Dach und der optischen Ansicht gehen wir höchstwahrscheinlich auf schwarze Module.
    Gibt es da aus eurer Sicht - außer dem Preis - noch andere Nachteile?


    Fragen über Fragen .... ich hoffe ich bin hier richtig damit ;)


    Vielen Dank & viele Grüße
    Fabian

  • Moin Fabian,


    na also - geht doch :D


    Da kannst bedenkenlos zugreifen. Topp Komponenten zu einem sehr guten Preis mit SE. Ob SE hier nötig ist, würde die Schattenanalyse zeigen. Oder legst Du wert auf SE?


    Alternative zu SE wäre hier eben der Fornius 8.2 Symo WR mit S0 Zähler.
    Bei einem schwarzen Dach würde ich - sofern es das Wohnhaus ist - auch immer Mono Module mit schwarzem Rahmen nehmen. All black müssen es nicht sein.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Hallo Martin,


    habe da aber noch so ein paar Fragen ;) (s.o.)
    Und es kommen noch weitere dazu :?:roll:


    Die S:Flex Befestigung kann hoffentlich so montiert werden, dass seitlich keine Überstände zu sehen sind ;)
    Kann da wer was zu sagen?
    Und wird die Befestigung ebenfalls in schwarz wie die Module und die Rahmen sein?


    Wie ist das mit der Verstringung - gehen 33 Module auf einen String?
    Dachte da gäbe es eine Limitierung von 23 pro String oder nicht bei SE?


    Kann ich irgendwie den Stromverbrauch von der Wärmepumpe trotzdem messen wenn ich nur noch einen Zähler habe?
    Ginge das mit so einem Energiemanager?


    Martin ,
    Also SE wohl weil von der Gaube doch zeitweise etwas Schatten kommt.
    Wenn mono black dann alle - meine Meinung ;)


    Vielen Dank & viele Grüße
    Fabian

  • Zitat von PVboerni


    Wie ist das mit der Verstringung - gehen 33 Module auf einen String?
    Dachte da gäbe es eine Limitierung von 23 pro String oder nicht bei SE?
    Also SE wohl weil von der Gaube doch zeitweise etwas Schatten kommt.


    Von den 300 W Modulen passen sogar nur 22 an einen 1000 V WR. SE hängt davon ab, welche Optimizer Du hast.
    Da reicht aber ein String.
    Ein WR mit Schattenmanagment würde reichen. Denn SE kann aus Schatten auch keine Sonne machen und hat natürlich genauso weniger Ertrag.



    Zitat von PVboerni

    Wenn mono black dann alle - meine Meinung ;)


    Vielen Dank & viele Grüße
    Fabian


    Mono Module sind schwarz :D . Dann gibt es eben noch Mono Module mit schwarzem Rahmen und dann als exklusive und nochmal teurere Variante die all black Module. Da sind die Busbars etc eben auch dunkel. Mir perönlich wäre das egal - Mono und schwarze Rahmen reicht mir i.A.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • SE = SolarEdge?
    Wenn ja - ich habe bezgl. WR noch keine Erfahrungen sammeln können - kenne nur von firmenwegen SMA und deren Produkte.
    Bin mit denen aber nicht verheiratet :)


    Womit wir beim nächsten Thema sind - ich finde den Sunny Home Manager nicht schlecht.
    Gibt es etwas ähnliches auch von anderen Herstellern?
    Evtl. auch etwas was mit dem hier genannten WR zusammen arbeitet?
    Trotz der momentan eher unwirtschaftlichen Situation bezüglich Baterriespeicher würde ich mir die Option der späteren Einbindung doch gern offen halten.
    Da ich immer noch einen hohen Eigenverbrauch anstrebe würde mich auch Möglichkeiten diesbezühlich interressieren.
    Die WP (LWZ 303 von Stiebel) wäre ein großer Verbraucher den ich gern bewusst steuern würde.
    Ich könnte mir sogar eine Abschaltung in der Nacht vorstellen um dann am Tag wenn PV-Strom zur Verfügung steht und natürlich auch die Außenluft wärmer ist die WP arbeiten zu lassen - wenn mehr als 70% der Anlagen Kapazität zur Verfügung steht (wie oft kommt sowas außerhalb der Sommermonate überhaupt vor) auch gern etwas mehr (z.B. FBH etwas mher hochfahren und WarmWasser mehr erhitzen als üblich - wenn möglich so als zusätzlicher Abnehmer zuschaltbar einen kleineren Heizstab für die LWZ 303 um das WW höher als 50° zu bekommen ;)
    So meine bisherigen Überlegungen - die preislichen Aufwände müssen sich dafür natürlich im Rahmen bewegen, sonst macht das alles ja keien Sinn mehr ;)


    Vielen Dank für eure Tipps und Rückmeldungen dazu - ich kann das alles im Moment noch so gar nicht einschätzen :(


    Viele Grüße
    Fabian

  • vielen Dank für die Links und Tipps.
    Bei mir zu Hause läuft schon ein kleiner Linux Server - gibt es nicht etwas an entsprechender Software um nicht extra noch ein Gerät 24/7 laufen zu lassen?
    Also Datenlogging ist ja offensichtlich kein Problem - da habe ich auch schon etliche Beschreibungen auf einem RasbPi gesehen - nur steuern können die halt alle nicht - was ich bisher gefunden habe :(
    Ein Gerät mit Display benötige ich eigentlich nicht - es reicht wenn ich mir das auf meinem Smartphone z.B. anzeigen lassen kann :)