Umbau eines Westech WT-CombiS - Notabschaltung

  • Kann mir jemand (Leon ?) vieleicht beim Umbau meiner beiden WT-CombiS helfen ?


    Ich möchte meine Insel von Blei auf LifeYpo umrüsten und dann die BMS Zellüberwachung
    nutzen um die Last im Falle eines Fehlers, also in dem Falle den WR auf Netzbetrieb umschalten.


    Also im Grunde nichts anderes als das, was er bei Systemunterspannung automatisch jetzt schon macht.
    Nur halt dann von der BMS über den vorhandenen Schaltausgang gesteuert über ein Relais oder so.
    Einfach gesagt muß doch im WR eine Überwachungseinheit sitzen die die Systemspannung prüft
    und bei Unterspannung das interne Relais bewegt. Kann man der nicht einfach die Überwachungsspannung
    wegnehmen ?
    Ich habe bei Westech nach Hilfe bzw. einem Schaltbild gefragt, dort kann man mir aber leider nicht helfen.


    vielen Dank Jürgen


    PS Das gleiche müsste ich dann meinem Victron auch noch beibringen.

    Stapler Akku Blei 48Volt 1550Ah
    Victron 5000 + Westech 3000 + Westech 4000
    - 8.28 Kwp Poly über 2x Outback Flexmax 80
    - 4.20 Kwp Mono Module über Flexmax 80
    - 3.76 Kwp Poly AC-Coupling über Enecsys MWR

  • :shock: Du willst von 1550Ah/48V auf LifePo Umstellen.. da bin ich Platt... meinst du das im ernst? Darf ich mal fragen was du dafür ausgeben willst und an Kapa einplanst? Du hattest immerhin 74KWH Brutto.. das ist auch Angemessen für deine PV leistung und eine Insel.. was genau willst du da bitte mit LI .. die Nacht Puffern?

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Moin Pezi,
    meine Nasszellen sind aus 2007 und kommen somit bald in das 10te Jahr und hatten ja auch schon ein Leben vor meiner
    Pflege. Aus einem der beiden Blei Blöcke ist leider eine Zelle gestorben und ich habe noch keinen Ersatz gekauft.
    Von den 1550aH habe ich nie mehr wie 450aH (laut Vitron BMV) entnommen, alle Verbraucher im Haus und im Gewerbe
    sind optimiert und wenn Großverbraucher - dann am Tage direkt aus der PV. Die ganze Anlage läuft super stimmig und selbt meine Frau hat das Gefühl für "wann Waschen, wann Spülmaschine" etc. verstanden.


    In Lipo umgerechnet würde ich dann ja gut mit 600aH auskommen. Da ich Betriebssicherheit benötige, werde ich wie bei den Nasszellen auch, mit zwei Lipo Blöcken arbeiten. Ich bin mir nur noch nicht ganz sicher ob es 2x 300 oder 2x 400aH werden.


    Der Preis......ja da gebe ich dir Recht, das ist ne Hausnummer....aber mal ehrlich....was kostet unser Auto, was kostet unser Wohnmobil......was kostet der Pool....was kostet ein guter Urlaub in der Saison mit 3 Personen......da kann ich viele viele viele viele viele und noch mehr Lipo´s kaufen :mrgreen:


    Neue Bleizellen hatte ich beim Bau der Anlage ja im Kopf mit eingeplant, wenn auch noch eigentlich nicht jetzt. Da wäre ich dann aber auch schnell 4 Kilo Euro pro Block los und hätte wieder einen Akku der viel Pflege benötigt und wieder nur zu einem kleinen Teil entladen werden darf. Auch die Tatsache das ich Bleizellen wesentlich langsamer aufladen kann und bei den kurzen Wintertagen eigenlich viel Energie nicht aufnehmen kann sind in meine Entscheidung mit eingeflossen.

    Stapler Akku Blei 48Volt 1550Ah
    Victron 5000 + Westech 3000 + Westech 4000
    - 8.28 Kwp Poly über 2x Outback Flexmax 80
    - 4.20 Kwp Mono Module über Flexmax 80
    - 3.76 Kwp Poly AC-Coupling über Enecsys MWR

  • Najo .. dann kaufst halt einenm richtigen PV Blei Block a la OPzS und nicht die nervigen PzS, dann sparts dir mindest 80% von dem Trara der PzS ..Das einem die Betreungsintensiven PzS im Stationärbtrieb wenns dann alt wird auf die Nerven gehen wundert mich nicht.. Das ist ja eigentlich nur etwas für Leute mit zuviel Zeit, die nur Erstanschaffungskosten rechnen aber nicht auf Zyklischelaufzeit bzw Wartungszeit.. und vorallem Persönliche Lebenzeit *g*


    Viel Pflege? ... Dein Problem ist der fehlende viel zu kleine Puffer.. mit LiPo eine Insel der Größe kannst du komplett knicken.. vorallem AusfallsNotreseve 0.. bei der größe.. überleg mal "gute" LI, und ich red nicht von dem billig Mist,. inkl BMS kostet 600Ah/48V um die 20k€.. Nur als richtwert: Für 13k€ bekommst ca 2x1000Ah/C10/48V TOPzS bzw für knapp 16,5k€ schon reinrassige OPzS 1060AH/C10.. das ist Inseltechnisch bei der Größe die du hast wesentlich sinnvoller.. also ich weiß ja nict wie groß du willst .. wenn die neu TOpzS 2x625Ah/c10 TOPzS reichenwärst auch mit 8,5K dabei

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hallo Pezi,
    danke für die Info. Mir geht es bei der Umstellung wirklich um Wartung- bzw. Pflegefreiheit und um den wirklich nutzbaren Speicherplatz. Ich muß zugeben das ich in Richtung OPzS oder TOPzS gar nicht geschaut habe, weil ich diese einfach in die gleich Schublade wie mein PzS gesteckt habe.


    Ich habe auf die schnelle hier einmal ein paar alte Topics dazu gefunden, so ganz wartungsfrei bin ich dann scheinbar aber nicht. Die meisten Antworten schreiben zumindest eine EUW vor, allerdings sind die Topics schon ein paar Tage älter gewesen. Gibt es dazu schon mehr Erfahrungen ?


    2x1000aH für 13K€ hört sich sicherlich gut an, ich hatte für die Lipo´s für jeden Block auch 10K€ eingeplant. Selbst wenn
    man die TOPzS nur mit 50% nutzen würde, hätte man deutlich mehr ah pro €.


    Es kommt bei meiner Insel ja nicht auf den Platz oder das Gewicht an, von daher gerne auch OPsZ. Ich kann PV seitig deutlich mehr laden als es meine Zellen bis jetzt zugelassen haben. Daher gerne mehr aH als bis jetzt da sind und Lipo´s waren meine erste Wahl auch wegen der Zyklen die damit möglich sind (sein sollen).


    Wie verhalten sich die OPzS Zellen im realen Leben, bei mir stehen die Blöcke in einer Lagerhalle mit Temperaturen im Sommern von +30 bzw. auch im Winter schon mal unter 0 Grad ? EUW erforderlich ? Ich lese hier noch einmal ein wenig....

    Stapler Akku Blei 48Volt 1550Ah
    Victron 5000 + Westech 3000 + Westech 4000
    - 8.28 Kwp Poly über 2x Outback Flexmax 80
    - 4.20 Kwp Mono Module über Flexmax 80
    - 3.76 Kwp Poly AC-Coupling über Enecsys MWR

  • Zitat von MrSmartMouse

    Kann mir jemand (Leon ?) vieleicht beim Umbau meiner beiden WT-CombiS helfen ?


    Also im Grunde nichts anderes als das, was er bei Systemunterspannung automatisch jetzt schon macht.
    Nur halt dann von der BMS über den vorhandenen Schaltausgang gesteuert über ein Relais oder so.
    Einfach gesagt muß doch im WR eine Überwachungseinheit sitzen die die Systemspannung prüft
    und bei Unterspannung das interne Relais bewegt. Kann man der nicht einfach die Überwachungsspannung
    wegnehmen ?


    Ich kanns versuchen :wink:
    Aber ich kenne dieses Gerät nicht. Was soll denn realisiert werden, BMS soll Wechselrichter bei Unterspannung abschalten?
    Wenn ja, dann Spanungserfassung (Spannungsteiler) im Wechselrichter suchen und den nach Masse liegenden Widerstand mittels Relaiskontakt überbrücken. Relais wird von BMS gesteuert.


    viele Grüße
    Leon M.

    Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
    DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
    Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
    Solarmodule: 24V/4,5 kWp
    Akkumonitor: D.I.Y.

  • Zitat von MrSmartMouse

    Ich muß zugeben das ich in Richtung OPzS oder TOPzS gar nicht geschaut habe, weil ich diese einfach in die gleich Schublade wie mein PzS gesteckt habe.


    Wundert mich auch nicht weil hier immer wieder kommt das es ja eh fast das selbe ist. Hab mich da selber mal einlullen lassen. Aber in der Praxis ist der Unterschied gerade bei PVLadung ziemlich groß



    Zitat von MrSmartMouse


    Wie verhalten sich die OPzS Zellen im realen Leben, bei mir stehen die Blöcke in einer Lagerhalle mit Temperaturen im Sommern von +30 bzw. auch im Winter schon mal unter 0 Grad ? EUW erforderlich ? Ich lese hier noch einmal ein wenig....


    Najo prinzipiell sind von der grundsätzlichen Handhabung das selbe wie PzS, es ist ja auch Blei, nur der große Unterschied liegt in der Aufnahmefähigkeit im Ladeendbereich, weil die Gasen im Vergleich zur kochenden PZS nur minimal und der auch daraus folgenden geringen Wartungsnotwendigekeit, weil weniger kochen => auch weniger Wasserverlust zur folge hat => weniger Gasung.. EUW ist nie ein Fehler. 0-30° ist das selbe wie bei allen Blei Batterien .. wenns zu kalt ist verlierst Kapa wenns zu warm ist ist es nicht gut. Kälte bei 0 grad und Ggenügend Kapa spielt recht wenig Rolle.. Gegen Hitze, bei deiner PV Leistung,, spendie der Batterie eine überschuss Klima.. im Sommer wirst vermutlich eh immer knall voll sein ;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat von Leon M

    Ich kanns versuchen :wink:
    Aber ich kenne dieses Gerät nicht. Was soll denn realisiert werden, BMS soll Wechselrichter bei Unterspannung abschalten?
    Wenn ja, dann Spanungserfassung (Spannungsteiler) im Wechselrichter suchen und den nach Masse liegenden Widerstand mittels Relaiskontakt überbrücken. Relais wird von BMS gesteuert.


    viele Grüße
    Leon M.


    schon einmal danke für die Hilfe :)


    Pezi schmeisst die Palnung mit den Lipo´s jedoch vieleicht um.... bin noch OPzs Input suchen/lesen

    Stapler Akku Blei 48Volt 1550Ah
    Victron 5000 + Westech 3000 + Westech 4000
    - 8.28 Kwp Poly über 2x Outback Flexmax 80
    - 4.20 Kwp Mono Module über Flexmax 80
    - 3.76 Kwp Poly AC-Coupling über Enecsys MWR

  • ich weiß , warscheinlich schon hundert diskutiert......


    C100 und C10 Wert, bei OPzS mit 1500aH oder mehr,
    ist da der Backofen mit 3000 Watt (bei 48Volt System) noch ein kleiner oder schon ein großer Verbraucher ?


    Ist der angegebene Wert von 775ah bei meinen alten PzS Blöcken wohl eher C10 oder C100 ?

    Stapler Akku Blei 48Volt 1550Ah
    Victron 5000 + Westech 3000 + Westech 4000
    - 8.28 Kwp Poly über 2x Outback Flexmax 80
    - 4.20 Kwp Mono Module über Flexmax 80
    - 3.76 Kwp Poly AC-Coupling über Enecsys MWR

  • Zitat von MrSmartMouse

    ich weiß , warscheinlich schon hundert diskutiert......


    C100 und C10 Wert, bei OPzS mit 1500aH oder mehr,


    Was meinst du damit?

    Zitat von MrSmartMouse


    ist da der Backofen mit 3000 Watt (bei 48Volt System) noch ein kleiner oder schon ein großer Verbraucher ?


    Najo ein backofen mit 3000W sind 63A bei 48V.. das juckt eine 1000Ah Batterie bzw 2 Tonnen Blei nicht wirklich... Großverbraucher eher im Sinn von allgemein benötigte Spitzenleistung.. Ihc z.B Klammer bei mir Backofen und Kochplatten aus. Aber das liegt dara das ich großverbraucher die bei mir nur 10% des Gesamtstromes außmachen generell auf Netzstrom lasse


    Zitat von MrSmartMouse

    Ist der angegebene Wert von 775ah bei meinen alten PzS Blöcken wohl eher C10 oder C100 ?


    PZS werden neu immer mit C5 Angegeben.. OPZS mit meist mit C10 bzw C100.. weil C100 der meist durchschnittlich genutzte Entladewert bei großen Anlage ist ..

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh