PV mit Eigenbedarf und evtl Speicher

  • Hallo zusammen,
    wir sind am planen einer PV Anlage mit Eigenbedarf,
    bekomme demnächst auch ein Angebot
    wir wollen unsere Garage belegen ich denke es werde so 6 KW sein, IBC Solar wird verbaut
    Frankfurter Pfanne, Dachneigung ca 15-20Grad, B 12,00m x ca H 3,30m
    ich hatte von 2014 schon ein Angebot ist aber bei uns eingeschlafen das Thema
    auf dem Dach werden wir vormittags Schatten haben der dann immer kleiner wird und Spät Nachmittags wieder von der anderen Seite vom Haus
    der Elektriker meine das die Module jetzt einzeln gesteuert werden können und der Schatten wäre dann nicht so das Problem mehr
    zu dem wollte er mir einen Speicher anbieten von Sonnen ... wo man dann einen Preisvorteil wenn man Mitglied wird 1875 eur Rabatt bekommt
    gibt auch scheinen Bericht dazu hier im Forum

    http://www.photovoltaikforum.c…d-kostenloser-strom-4598/
    im Moment habe ich noch keine Preise
    ob sich die ganze Sache lohnt werde ich dann Später noch einstellen
    Wir wollen 2 Haushalte zusammen schmeißen und kommen dann auf ca 6000kw im Jahr Verbrauch Strom
    tagsüber brauchen wir auch Strom, alleine Mein Teich braucht 300Watt in der Std das ganze Jahr
    dazu kommt noch der Rest
    Im Forum habe ich gelesen das sich der Speicher nicht lohnt weil er zu teuer ist
    Ab wann lohnt er den?
    vielen Dank wenn ich ein paar nützlich Info bekomme
    Beste Grüße
    Günni

    Liebe Grüße aus Bayern
    Günni



    51 Schott Module, 11,73KWq und SMA Tripower 12000tl und SMA Sunny Beam, Volleinspeisung


    2.2017, 9,90KWq - 36 x Winaico WST-275 P6PERC , WR Fronius Symo 8.2-3M, mit Eigenverbrauch

  • Genauere Maße zum Dach wären gut.
    Wenn es >12m breit und >3,3m lang ist könnte man hochkant 2*12 legen.


    Stell mal ein Google Luftbild ein in hoher Auflösung, um den Schatten besser beurteilen zu können.
    Wenn Angebote eingeholt werden sollte dazu eine Schattenanalyse erfolgen.


    Ein echtes Bild vom Garagendach, in dem man das angrenzende Haus sieht wäre auch gut.


    Der "Elektriker" will die Moduloptimierer andrehen.
    Die sind sinnvoll, wenn man komplizierten Schatten von Bäumen hat oder 3 Dachausrichtungen belegen will.
    Sonst rate ich persönlich davon eher ab; die kosten schließlich auch Geld. :wink:


    Wenn Du die Hoffnung hast, mit dem Speicher Geld zu sparen, dann muss ich dich enttäuschen.
    Der Speicher vernichtet Rendite.
    Bei Ziel Wirtschaftlichkeit also den Speicher weg lassen ... die Aufgabe ist dann, den Verbrauch in die Ertragszeit zu legen.


    Die 2 HH mit den 6000KWh ... ist das familiär oder wird da an fremde Dritte vermietet?


    Zitat

    Im Forum habe ich gelesen das sich der Speicher nicht lohnt weil er zu teuer ist
    Ab wann lohnt er den?


    Wenn es ein Speicher von der Stange ist, dann lautet die Antwort ... nie.

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5


  • wie ist das mit dem Schattenmanagement für die einzelnen Module steuern, ist das sinnvoll oder bringt das nix

    Liebe Grüße aus Bayern
    Günni



    51 Schott Module, 11,73KWq und SMA Tripower 12000tl und SMA Sunny Beam, Volleinspeisung


    2.2017, 9,90KWq - 36 x Winaico WST-275 P6PERC , WR Fronius Symo 8.2-3M, mit Eigenverbrauch

  • Schattenanalyse macht der Anbieter, wenn er gut ist. :wink:
    Ansonsten helfen halt ein paar Bilder vom Dach, auch mal von weiter weg und vom Haus daneben usw. auch weiter.


    Zitat


    bleibt in der Familie


    Ok, das kann man machen.
    Streng genommen fällt dabei aber EEG Umlage auf den EV an.


    Zitat

    Der "Elektriker" will die Moduloptimierer andrehen.
    Die sind sinnvoll, wenn man komplizierten Schatten von Bäumen hat oder 3 Dachausrichtungen belegen will.
    Sonst rate ich persönlich davon eher ab; die kosten schließlich auch Geld. :wink:


    Für Moduloptimierer sehe ich aktuell keinen Grund.
    Aber stell erst mal Bilder ein, dann kann man weiter sehen.

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Auf dem Dach liegen wohl die 11,73kWp aus deiner Signatur? Wenn die um die Zeit deiner Registrierung 2011 entstanden ist, wäre die auch für Eigenverbruach geeignet. Hättest aber besser vor gut 2 Jahren umgestellt, jetzt würde reduzierte EEG-Umlage anfallen, da über 10kWp.

  • ja auf den Haus liegt die 11,73 KWq Anlage und die läuft TOP da will ich auch nix daran ändern

    Liebe Grüße aus Bayern
    Günni



    51 Schott Module, 11,73KWq und SMA Tripower 12000tl und SMA Sunny Beam, Volleinspeisung


    2.2017, 9,90KWq - 36 x Winaico WST-275 P6PERC , WR Fronius Symo 8.2-3M, mit Eigenverbrauch

  • Zitat von Sugger123

    ja auf den Haus liegt die 11,73 KWq Anlage und die läuft TOP da will ich auch nix daran ändern


    Was alterego meint; Du hättest die Anlage auf Süd bis ich glaube August 2014 von Volleinspeiser auf Überschusseinspeisung umstellen sollen. Oder ist sie letzteres schon?

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • aber dann verliere ich ja meine relativ gute Vergütung wenn ich da was ändere oder?


    wie stell ich hier ein Bild vom Dach ein? von Googel map ich kann da nicht kopieren oder speichern das Bild

    Liebe Grüße aus Bayern
    Günni



    51 Schott Module, 11,73KWq und SMA Tripower 12000tl und SMA Sunny Beam, Volleinspeisung


    2.2017, 9,90KWq - 36 x Winaico WST-275 P6PERC , WR Fronius Symo 8.2-3M, mit Eigenverbrauch

  • Bei einer Anlage aus 2011 bekommst du auch für den selbst genutzten Strom 12,36ct/kWh bzw. anders rum die kostet dich 16,38ct/kWh netto (plus nächstes Jahr um die 2,5-3ct/kWh EEG-Umlage, weil du eben erst jetzt wechselst und das nicht gleich gemacht hast), was heute (vermutlich, ohne Umlage auch schon damals) unter deinem Bezug liegen dürfte.