Batterieverbund

  • Hallo,


    plane eine 200WP Anlage auf einem Wohnmobil zu installieren.
    Habe überlegt 2 Solarbatterien parallel zu schalten (2*100AH).


    Habe verschiedene Foren/Beiträge über das parallel schalten von Batterien und das Für und Wieder gelesen.
    Dabei bin ich auf folgende Frage gekommen:


    Wie verhällt es sich eigentlich mit einem Laptop bei 12 Volt Versorgung und der Boardbatterei im Wohnmobil?
    Letztlich sind die ja auch parallel geschaltet - oder habe ich hier einen Denkfehler?
    Wird die Batterie im Laptop (wahrscheinlich Lithium) nicht mit einer Solarbatterie (Blei, Gel, etc..) parallel geschaltet?
    Wie verhällt sich das dann beim entladen? Kann ein Rückfluß aus der Batterie des Laptops an die Boardbatterie stattfinden?
    Falls das verhindert wird, wie kann man ein ähnliches System selbst aufbauen? Boardbatterie gegebenfalls < 11 Volt - aber eine damit verbundene (sagen wir mal 20AH Lithium Batterie) noch "voll" geladen - kann man so etwas mit kleinem Aufwand verwirklichen?

  • Zitat von Karlsson vom Dach

    laptop hat normal keine 12V


    Genau, da kommt noch ein DCDC-Wandler davor und im Notebook (oder im Akku selbst) ist auch noch eine Ladeelektronik.


    Keine Ahnung, wo in letzter Zeit immer diese 11V herkommen, so weit sollte man es nicht kommen lassen.


    Bei der Starterbatterie geht es ja auch die zu trennen, das selbe könnte man auch für zwei Bordbatterien machen, aber wozu? Da ist parallel schalten und nicht so weit entladen, daß man für den Notfall eine Reserve hat, imo dann doch die geschicktere Lösung.

  • kann ich aus der Antwort entnehmen, das die batterie im Laptop mit der Bordbatterie keine parallel geschaltete Einheit bilden?


    Nun ja - eine Batterie für nur einen Zweck (wie bei Laptop) vorzusehen und völlig unabhängig von anderen Verbrauchern als Energiequelle vorhalten zu können - dabei aber bei jedem Ladezyklus automatsich zu berücksichtigen - finde das hat schon etwas - die Sache wäre tatsächlich wie bei der Starterbatterie - die ja auch geladen wird und unabhängig vom Ladezustand der Bordbatterie die Spannung hält.
    Wie wird so etwas aufgebaut? Unabhängig von "Kinderzimmer", "Fernsehraum" ... wäre eine Notrufzentrale noch Leistungsfähig - ähnlich der Starterbatterie die nicht entladen wird, die auch völlig andere Eigenschaften haben kann als die Bordbatterie. Die sind auch physikalisch verbunden - dennoch elektrisch in eine Richtung getrennt.

  • Was du da vorhast geht so nicht wie du dir das vorstellst. :wink:


    Meist brauchen Laptops wie oben schon erwähnt,
    eine höhere Spannung.
    Willst du dauerhaft einen Läppi an 12V betreiben musst du dir sowas dazwischenschalten.
    http://www.ebay.de/itm/Univers…1c8ccb:g:kuUAAOSwyQtV0prB


    Bei mir läuft sowas seit Jahren problemlos.


    Mfg



  • Vergiss die Sicherungen zwischen den Batterien, sowohl Polkappen/abdeckungen nicht. Zum Netzteil, ich selber hab dieses seit 4 Jahren im Einsatz. Vorteil ist du kannst es mit 12 Volt Gleichspannung oder 110 - 240 Volt Wechselspannung betreiben und Notebooks bis 120 Watt.


    Preiswerter kann man das nicht selber bauen. Und Stepupwandler in dem Leistungsbereich sind viel zu teuer. Es gibt Netbooks die nativ mit 12 VDC laufen, aber dann auch mit konstanter Spannungsvorgung von ~12 Volt. Im KFZ oder auch PV Inselanlagen können aber auch Spannungen von ~15 Volt aufteten was dann das GErät zerstören würde. Also lieber ein geeignetes Netzteil vorschalten.


    Das kannst du auch am Ladereglerlastausgang(max. Stromstärke beachten) anschließen und so ein unnötiges tiefentladen deiner Versorgungsbatterien verhindern. Alternativ gibts dafür Batteriewächter von Kemo u.a. Herstellern.




    MfG