Bei voller Sonne zu wenig Leistung? Normal?

  • hallo,


    bevor Ich meinem Lieferanten / Solarmeister auf den Allerwertesten gehe stelle Ich mal hier die Frage. meine Anlage wurde vor 2 tagen in Betrieb genommen.
    - 12 x Heckert NeMo 60 M Module 275 Watt = 3300Watt
    - Stringwechselrichter Fronius Symo 3.0


    Nun war bei uns die Letzten Tage ein richtig tolles Sommerwetter. Von Morgens bis Abends pralle Sonne. Ausrichtung der Anlage ist Südseite.


    Auf dem Wechselrichter kann man ja schön ablesen wie der verlauf ist und max. Watt Zahlen und Einspeisung usw.
    Nun ist aber selbst in der Mittagszeit bei voller Bestrahlung die Leistung an beiden tagen nicht über 2650 Watt gegangen.


    Ist das normal? Also viel mehr Sonne geht ja nicht. Finde Ich etwas viel Verlust.


    Danke für eure Meinung

  • 1. Welchen Fronius typen hast Du genau? 3.0-3-S oder 3.0-3-M
    2. Welche Ausrichtung und welche Dachneigung hast Du hier?
    3. Ungefähre PLZ ?
    4. Zeitweise Schatten auf den Modulen, den Du schon selber entdeckt hast?
    5. Alle 12 Module in einem String (in Reihe)?
    6. Wie hoch ist die Stringspannung?
    7. Diagramm vom Tagesgang hier einstellen


    Bilder vom Dach helfen auch oft, den Fehler zu finden.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

    Einmal editiert, zuletzt von qualiman ()

  • Zitat von Helge007


    Ist das normal? Also viel mehr Sonne geht ja nicht. Finde Ich etwas viel Verlust.
    Danke für eure Meinung


    Moin,


    natürlich. DU vergisst die hohe Temperatur. Die Leistung der Module gilt bei STC Bedingungen. Und das wären 25° C plus der Rest. Entscheidend ist aber die Modultemp. Die dürfte zur Zeit so um die 60° C liegen, was in etwa 20% weniger Leistung der Module resultiert.
    Zur Beruhigung: eine z.B. 41 kWp Anlage machte gestern auch nur um die 32 kWp.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von Helge007


    Auf dem Wechselrichter kann man ja schön ablesen wie der verlauf ist und max. Watt Zahlen und Einspeisung usw.
    Nun ist aber selbst in der Mittagszeit bei voller Bestrahlung die Leistung an beiden tagen nicht über 2650 Watt gegangen.
    Ist das normal? Also viel mehr Sonne geht ja nicht. Finde Ich etwas viel Verlust.


    Das kommt daher, dass die Sonne mittags wahrscheinlich nicht mehr senkrecht über den Modulen steht.
    Bei den hohen Temperaturen solltest du in das Datenblatt deiner Modulen schauen, unter NOCT (800 W/m² u 46°C) anstatt STC (1000 W/m² u 25°C). Der Vermessungswert STC sorgt oft für Irritationen, weil er nicht unbedingt sinnvoll zusammengestellt wurde. Bei einer Einstrahlung senkrecht auf die Module mit 1000 W/m² werden die Zellen bis zu 75°C warm.
    Das bedingt dann einen Leistungsverlust.
    Andererseits - schau mal am Ende eines Sonnentages auf die geernteten kWh, da kommt einiges zusammen :)
    Dein Wert erscheint mir völlig normal. Frage nach Anstellwinkel und Ausrichtung wurde schon gestellt.

  • Welche EEG Regel 70% fest oder 70% dynamisch


    3330 Watt Peak ergibt eh nur 2310 Watt max, Einspeiseleistung

    ZOE intens 10/2014, Kona 12/2018, Peugeot e-208 11/2020, 2021 Enyaq 80 bestellt

    Hyundai I5, reservierte Bestätigung I45 Paket
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Ist völlig normal, in der Sonne warm werdende Zellen lassen in der Leistung nach und der Winkel zur Sonne passt aktuell bei den meisten Anlagen ja auch schon nicht mehr optimal. Im Werk werden die Zellen nur abgeblitzt für die Nennleistung zu messen damit ihre Temperatur dabei nicht ansteigen kann.


    Viele Grüße:


    Klaus

    "Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
    Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"

  • Hallo,
    ist bei mir auch der Fall. Bei vollen Sonnenschein aber geringer Temperatur liefert die Anlage mehr als bei gleicher Intensität und hoher Temperatur. Liegt an der Erwärmung der Module, wie schon MBIKER_SURFER geschrieben hat.

  • Ja, danke für eure Antworten. Der Herr der Module war auch gerade zufällig da, weil er noch was mit W-lan einrichten wollte.
    Es ist tatsächlich wie die meisten geschrieben haben, wegen der hohen Temperatur und das der Neigungswinkel nicht mehr zu 100% passt.
    Er hat mir zu 100% versprochen das Sie in ein paar Wochen Temperaturbedingt/ Kühlung durch Wind usw. auf die volle Leistung gehen.


    MfG

  • Zitat von Helge007


    Er hat mir zu 100% versprochen das Sie in ein paar Wochen Temperaturbedingt/ Kühlung durch Wind usw. auf die volle Leistung gehen.
    MfG


    Nun - das ist ein leeres Versprechen, da STC Bedingungen heisst, die Sonne strahlt senkrecht auf das Modul. Aber bei Dir passt alles - freu Dich auf gute Erträge.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V