Sunways NT5000 selber reparieren

  • Hallo Forum


    Eigentlich wollte ich nur den Stromhunger meiner PCs und den PCs meiner Kinder etwas kompensieren
    Dann hat einer meiner Kollegen "Google doch mal nach Guerilla PV..." gesagt...


    ...von nun an überschlugen sich die Ereignisse:


    Über Selbstbau... fertige Inverter für die Steckdose... mal sehen was Ebay auswirft ...habe ich für kleines Geld einen Sunways NT5000 mit 2 ausgebrannten IGBTs (eine Phase defekt) erhalten. Ganz normale Gigantomanie... nicht wundern.
    Die IGBTs habe ich als Ersatztypen schon da.


    So, nun an die erfahrenen Reparateure: gibt es Erfahrungen warum es die Leistungsstufe zerlegt?
    - es schien einfach zu viel Sonne an dem Tag, oder
    - falsche Ansteuerbefehle der Elektronik, oder
    - Alterung der IGBTs
    - hau wech das Ding
    - ...


    Chancenabwägung. Wird des reichen die LeistungsTransistoren zu tauschen oder sicherheitshalber noch die Gate Treiber dazu?
    Tausch nur der 2 defekten IGBTs oder auf Verdacht alle 6 Stück?


    Wenn ich so mutig war und alles wieder eingebaut habe... Testen... howto...
    Noch habe ich nicht mal eine Solarzelle. Macht da gerade jemand ein Upgrade bei seiner Anlage?


    So, jetzt könnt ihr mich zerlegen


    Gruß
    Thomas

    Aktueller Status:Juhu, ich habe ein paar Solarpanele: Danke@letsdoit

  • Das ist nicht ganz die Antwort die ich haben wollte...


    ...daher werde ich mich einfach die nächsten Tage an die Reparatur machen


    Anfangen werde ich damit, von der Leistungsstufe und der Ansteuerung einen Schaltplan zu zeichnen.


    Gruß
    Thomas

    Aktueller Status:Juhu, ich habe ein paar Solarpanele: Danke@letsdoit

  • Hallo Thomas,


    Ich würde auf Verdacht (Alterung) alle 6 IGBT's tauschen.
    Zum Funktionstest: Hast du Zugang zu einem DC Labornetzteil?

    Ausrichtung:


    13,61 KWp @ DN:35°, -10° SSO auf Symo GEN24 und Symo Hybrid
    1,5 KWp @ DN:10°, -100° NO auf AE Conversion


    Fronius Energy Package 10,5 kWh :lol:



  • Hallo Diritech,


    Danke für deine Antwort


    Das mit "allen" IGBts ist ein guter Plan. Da ich beim Ausmessen der Gateansteuer- Dioden und Widerständen unplausible Werte gemessen habe, habe ich mal alle IGBTs ausgelötet. Die, die noch nicht verdampft waren :lol: waren bis auf einen alle niederohmig über alle drei Pins. Nur einer verhielt sich noch normal mit messbarer Fred und hochohmigen Gate.


    Labornetzteile sollten wir in der Entwicklung bei mir auf der Arbeit in allen Leistungsklassen haben...


    ich stelle gleich noch ein paar Bilder vom Leichenschmaus ein


    Gruß
    Thomas

    Aktueller Status:Juhu, ich habe ein paar Solarpanele: Danke@letsdoit

  • So, nun schauen wir mal wo's zwickt
    den hier (R131, R132, R135, R136)
    kann ich mit ca 20k messen, aber mit seiner aufgedruckten Bezeichnung kann ich nichts anfangen
    R133 und R134 mutmaße ich mal ein der gleichen Stärke... leider aber fehlend



    R106 und R107 messe ich mit 10,7R


    es sollen nach dem Farbcode wohl 10R sein


    R102 und R103 messe ich mit ~18.8R


    Laut Farbcode 18R


    der etwas verschwitzte R0104 sagt dass er 4,4R hat


    kann man ihm glauben?

  • 20 k zum entladen des Gates ohne Stromversorgung kommt hin, 10 und 18 Ohm Gatewiderstände auch. 22 V Z-Diode klingt auch sinnvoll. Wenn R104 etwas abbekommen hat, wirst Du wohl auch den dazugehörigen Gatetreiber-IC tauschen müssen...
    Vorher müssen aber erst mal die ganzen Schmauchspuren weg... Wenn 5 von 6 IGBTs tot sind, sollte man natürlich alle tauschen. Ist das noch ein 850 V NT oder schon ein 900erter? Ggfs. sollte man gerade den 850er etwas "pimpen" und andere IGBTs einlöten...


    Ciao


    Retrerni

  • Hallo Retremi,

    Zitat

    850 V NT oder schon ein 900erter?


    Muss ich mal schauen ob ich das erkenne.


    Drin waren IXER35N1N120D1 drin. Da gibt es nur noch Restbestände
    Laut Mouser ist IXA37IF1200HJ ein Vergleichstyp. Wenigstens in der Imax geht da etwas mehr, UCEon ist etwas geringer was die Verlustleistung dämpft.
    beim blauen C waren sie mit ~knapp 8 € am günstigsten (oh Wunder :D ) leider kamen von den 4 bestellten "erst mal " nur 2.. der Rest in 8 Wochen :cry:


    Egal, da ich nun weiß dass ich noch weiter Komponenten brauche ist es eh egal...


    das einzige Roulette was ich noch spielen muss ist der Gatewiderstand bei den ausgebrannten IGBTs: 18R? 10R? oder ~4R?
    Es wäre cool wenn jemand den gleichen hat und ein Foto von R104 und R105 posten kann :twisted:


    Gruß
    Thomas

    Aktueller Status:Juhu, ich habe ein paar Solarpanele: Danke@letsdoit

  • Wenn Du die Zuordnung zwischen den 6 IGBTs machst, sollte es klar sein. 4 sind als H-Brücke verschaltet, 2 als Querzweig... Die 4 Gatetreiber der H-Brücke müssen symmetrisch sein. Im Zweifelsfall sind alle 6 Gatetreiber gleich...
    Bevor Du hier was als angeblichen "Vergleichstyp" einbaust, solltest Du noch einmal genauer nachdenken... Ich würde da zu anderen Herstellern greifen...


    Ciao


    Retrerni