Anlage in Planung um Speicher erweitern? Denkansätze gesucht

  • Hallo Leute,


    in diesem Thread steht mehr zu Anlage: http://www.photovoltaikforum.c…t113946-s30.html#p1417965


    Das kein Speicher (noch nicht) dazu kommt war für mich immer klar.


    Durch Zufall bin ich eben über den LG Resu 6.4EX gestoßen, wenn ich das richtig verstehe sollte der mit meinem geplanten SMA Wechselrichter funktionieren.


    Ich war über den Preis überrascht, ist ja "schon" für rund 3400 Euro zu haben mit nutzbaren 5,8 Kwh.


    Wenn ich das zur Anlage dazu nehme und auf 20 Jahre sehe sieht das nun nicht so dramatisch aus. Aber wie kann ich denn überhaupt anfangen zu überlegen ob sich der Speicher rechnet für mich? Habt Ihr Denkansätze?


    Danke und Grüße

  • Zitat von matze777


    Durch Zufall bin ich eben über den LG Resu 6.4EX gestoßen, wenn ich das richtig verstehe sollte der mit meinem geplanten SMA Wechselrichter funktionieren.


    Ich war über den Preis überrascht, ist ja "schon" für rund 3400 Euro zu haben mit nutzbaren 5,8 Kwh.


    das "nur" der Preis für den RESU Speicher. Damit das funktioniert oder nutzbar ist, brauchst du noch einen Batteriewechselrichter mit Zubehör, z. B. Sunny Island mit EnergyMeter
    das Komplettpaket kostet ca. gut das doppelte von dem Preis für den Speicher alleine, zuzüglich Installation

  • Zusatz: wenn ich das richtig sehe dann wird es pro Kwp 600 Euro eine Förderung geben, also 3600 Euro aktuell.


    Heißt es wird mich also die 3600 kann ich von den 5800 noch abziehen? Oder hab ich einen Denkfehler?

  • Zitat von jodl

    wenn du die Speicherförderung in Anspruch nimmst musst du dafür auch die Einspeiseleistung begrenzen
    auf 50 oder 60 ℅ der Anlagenleistung :|


    Stimmt 60% das sind 10 weniger als sonst, aber mit Speicher und meiner OST / West Anlage vielleicht auch nicht so dramatisch oder?