82377 | 5kWp || 1901€ | Solarwatt || 1605€ | Viessmann

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Januar 2007
    PLZ - Ort 82377 - Penzberg
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5.5 m
    Breite: 7 m
    Fläche: 35 m²
    Höhe der Dachunterkante 9 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1010
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.25 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 20. September 2016 29. November 2018 21. September 2016
    Datum des Angebots 7. August 2006 1. August 2006 9. September 2006 6. September 2006 9. September 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1901 € 1605 € 1498 € 1526 € 1430 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1190 1020 1157 1085 1134
    Anlagengröße 5.4 kWp 5.98 kWp 6.05 kWp 5.9 kWp 6.05 kWp
    Infotext Metalldachziegel da Schneelastzone 3 Metalldachziegel (Marzari), SMA ínkl Energy Meter und SunnyHomeManager (Datenlogger?)
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20 23 22 20 22
    Hersteller Solarwatt Viessmann Winaico IBC Winaico
    Bezeichnung 60P Glas-Glas-Modul Vitovolt 300 Typ P260 PSEB WST P6 275 PERC MonoSol 295 VL4 WST-275P6 PERC
    Nennleistung pro Modul 270 Wp 260 Wp 275 Wp 295 Wp 275 Wp
    Preis pro Modul 215.94 € 206.5 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller Solaredge SMA Fronius Fronius SMA
    Bezeichnung E 5000 Sunny Boy 3000TL Symo 5.0-3-M Symo 6.0-3-M SunnyTripower 6000TL-20 INT BLUE
    Preis pro Wechselrichter 1219.18 € 1850 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth TK TRIC Wagner & Co K2
    Bezeichnung ALU, blank TRIC A Crosshook 4S/Crossrail 48
    Preis pro Montagesystem 750 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt 100 / 60 / 30 / 0% 100 / 60 / 30 / 0% 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Nach ein paar Tagen stiller Mitleserei und dem Anschauen vieler Angebote, habe ich mich entschlossen, die uns derzeit vorliegenden Angebote ebenfalls einmal zu publizieren.


    Unsere Prioritäten sind Folgende (über alle Angebote hinweg):


    1) Wir suchen keine High-End-Perfekt Lösung, sondern ausgewogen nach Kosten/Nutzen.


    2) Es sollte sich zumindest decken. Draufzahlen möchte ich nicht.


    3) Wir wollen uns im Frühjahr nächsten Jahres ein Hybridauto zulegen. Daher auch jetzt die Motivation mit der PV Anlage loszulegen, da es hier sicher Synergien gibt.


    4) Speicher wäre ganz nett, aber wenn entsprechend Punkt 2 dies nicht darzustellen ist, verzichten wir darauf.


    ####################


    Generell finde ich die Angebote hier im Forum - ausgehend vom Preis pro kWp - schon sehr interessant. Davon sind beide Angebote von mir weit entfernt.


    Speicher ist für mich ein ziemlicher Nebel. Einzig die PowerWall ist vom Konzept her für mich 100% verständlich. Sie kostet einen Betrag X und dann muss sich der Mehrbetrag durch die eingesparten Kosten in Form von Eigenverbrauch decken. Bei SonnenBatterie als auch SENEC Cloud sind mit der monatlichen Grundgebühr Folgekosten enthalten - wobei dann der Strombezug ja auch dort in Form der Cloud erfolgt. Da ist für mich die Rechnung schwer kalkulierbar - diese Unsicherheit zusammen mit der fehlenden Erfahrung hinsichtlich Langlebigkeit der Speicher lässt mich zögern und zu einer PV ohne Speicher tendieren. Das könnte man ja auch noch nachrüsten wenn die Entwicklung sich hier stabilisiert hat. Vernünftiger Ansatz?

    3 Mal editiert, zuletzt von SZintzsch ()

  • Herzlich Willkommen!


    Speicher rechnet sich momentan noch nicht, das hast Du ja eigentlich schon erkannt, von daher erst mal weglassen. Generell sind die Angebote noch zu teuer, bei Angebot 1 sind es generell sehr teure und für Dich vermutlich nicht gewollte oder benötigte Komponenten. Wie sieht es denn mit Schatten aus? Solar Edge ist sinnvoll bei komplizierten Dächern oder Verschattung, kostet aber auch mehr. In Angebot 1 wurde es ja angeboten.


    Neue und bessere Angebote einholen würde ich vorschlagen.


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • Steht das Haus schon oder warum willst Du erst Januar 2017 bauen?


    Bilder vom Dach oder der Belegungsplan wären interessant.
    Warum hat Dir Anbieter 1 eine Anlage mit SE angeboten; SE nimm man eigentlich nur bei komplizierten Schatten z.B. durch Bäume oder bei mehr als 2 Dachausrichtungen.


    Die Ertragsprognosen sind für Dein Dach ... zumindest sehr ambitioniert. :roll:


    Kann es sein, dass Dir Anbieter 2 gerne 2 WR verkaufen will?
    Der eine SMA SB3000TL-21 ist jedenfalls bei 6KWp auf dem Dach einiges zu klein.


    Vielleicht fangen wir mal ganz vorne an ... wie hoch ist denn der Jahresstromverbrauch?
    Das E-Auto mal außen vor.


    Den Speicher würde ich mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit natürlich weg lassen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Ja - ich habe gerade nochmals telefoniert und es war von 2 SMA WR beim 2. Angebot die Rede.
    Das würde sich aber erst im Laufe der Feinplanung dann zeigen.


    Stromverbrauch ist im vergangenen Jahr 5500 kWh gewesen - Anlagengröße als in etwa daraufhin ausgerichtet.


    Für mich als Laie ist sehr schwer zu erkennen, wann ein Mehrpreis durch höhere Qualität gerechtfertigt ist oder wann das Angebot einfach noch optimierungsfähig ist.
    Oder sind die Qualitätsunterschiede bei den Modulen und den WR mittlerweise so marginal, dass die teilweise recht großen Preisunterschiede in der Regel nicht gerechtfertig sind? Gerade bei mir, wo ich eine halbwegs problemlose Installation (im Hinblick auf Neigung, Ausrichtung und Verschattung) erwarten würde.

  • Zitat von SZintzsch

    Ja - ich habe gerade nochmals telefoniert und es war von 2 SMA WR beim 2. Angebot die Rede.
    Das würde sich aber erst im Laufe der Feinplanung dann zeigen.


    Das sollte sich besser nicht zeigen ... das ist einfach nur verrückt ... kompletter Nonsens :!:
    Da gehört natürlich genau ein WR hin.


    Zitat

    Stromverbrauch ist im vergangenen Jahr 5500 kWh gewesen - Anlagengröße als in etwa daraufhin ausgerichtet.


    Bei 5500KWh im Jahr und dem netten Dach würde ich Richtung 10KWp planen ... aber da es nur die linke DHH ist, geht das natürlich nicht. Wie kommt der recht hohe Verbrauch zustande? Da sollte man besser werden.


    Hast Du einen Belegungsplan erhalten?


    Wenn das Dach mit den 23 Modulen voll ist, dann würde ich 23*260 oder 23*275Wp in 70-weich an einen Fronius Symo mit 6KVA legen. Kein SE. Keine 2 WR oder andere Schnörkels mit Glas-Glas Modulen.


    Kosten würde ich dann je nach Dachhöhe an der Rinne und ohne ggfs. noch andere Besonderheiten auf rund 1400,- pro KWp schätzen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Belegungsplan nicht erhalten - aber visualisiert wurde es.


    Könnte ich mir natürlich zuschicken lassen.
    Die Anzahl der Module war aber durch die Berechnung bereits fix.
    Angebot 1 = 20
    Angebot 2 = 23


    Das Fenster "stört" die Installation halt ein wenig.
    Dachhöhe der Rinne kann ich leider aus unseren Grundrissen nicht entnehmen, da dort leider kein Schrägbild mit den Außenmaßen dabei ist. Das Haus hat 3 Etagen plus Unterkellerung - wobei die oberste Etage ein ausgebautes Dachgeschoss mit Schrägen ist. Ich würde hoffen, dass dies dann mehr oder weniger eine Standardhöhe ist.

  • Sollte kein Problem sein, dürfte dann eher unter 9 Metern sein. Die beiden Angebote taugen nur für die Tonne. SE & Glas/Glas und der andere Anbieter mit 2 WR ist ja voll daneben, die wollen nur Dein Geld, der Rest ist ihnen egal....


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • und die Antwort nach 2017 war ich noch schuldig:


    Wenn ich das richtig gelesen habe, ist dies ja wirtschaftlich etwas sinnvoller, da man dann für das gesamte Jahr 2017 noch die Vergütung bekommt. Also rein Renditegesichtspunkte ;)



    #####


    Und danke schon einmal für das umfassende Feedback. Dann mach ich mich mal wieder auf die Suche nach weiteren Angeboten - hatte hier im Forum am Freitag auch schon einen Anbieter angeschrieben, aber bisher keine Reaktion.


    Und arbeite mich zuerst einmal in eure Rückmeldungen und Hinweise ein - etwas den PV-Slang noch besser verstehen ;)