Sehr kleine Inselanlage

  • Hallo Forum,


    PV ist absolutes Neuland für mich.


    Geplant:
    kleines Solarmodul zum Betrieb einer Pumpe (24V DC, 90W) ==> ~360Wh pro Tag
    Betriebszeit: ausschließlich Sommer mit max. 4 Std. pro Tag
    Da nur Wasser zwischen Behälter hin und her gepumpt wird ist keine Batterie erforderlich und wenn an einem Tag die Pumpe nicht läuft ist es auch nicht tragisch.
    Pumpenabschaltung läuft über einen Schwimmerschalter


    Nun zu meinen Fragen:
    Gibt es 24V Module mit nur 100Watt Leistung? Die 100W müssten locker meine Anforderungen abdecken.
    Muss zwischen PV-Modul und Pumpe ein Spannungswandler oder ähnliches zwischengeschalten werden oder kann ich die Pumpe direkt am Modul an klemmen?


    Danke für die Hilfe :juggle:

  • Moin happynes0815 und willkommen im Forum.


    Wenn man eine 24V-Insel aufbaut (also mit Batterie), dann nimmt man Panele, die 36V abgeben (ob das bei offenen Kontakten oder im besten Arbeitspunkt ist, ist fast egal). Die Antwort auf die Frage, ob man das Panel direkt an die Pumpe klemmen kann/darf hängt von der Pumpe ab. Es geht dabei um zwei Dinge. Erwärmung der Pumpe: Wenn die Einstrahlung gering ist, dann lässt der Widerstand der Pumpe die Spannung der Panele stark einbrechen und die Pumpe kann nicht anlaufen, heizt sich aber auf. Wenn es eine Tauchpumpe ist, dann spielt das keine Rolle. Überspannung: Die Leistungsangabe auf der Pumpe ist ja der maximal mögliche Verbrauch und den wirst du wahrscheinlich nicht haben. Die Pumpe könnte dann theoretisch zu hoch drehen und mechanisch Schaden nehmen.


    Wenn die Pumpe schon vorhanden ist, kannst du ja mal einen Vorversuch machen. Zwei Autobatterien in Reihe schalten (für die 24 Volt), Pumpe dran hängen und Strom messen. Dann weißt du es genau.

    Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Hallo,


    Noch habe ich gar nichts weder Wissen noch Hardware ;-)


    Erwärmung der Pumpe wäre kein Problem weil es eine Tauchpumpe werden soll.
    Wie kann ich die Überspannung/Überdrehen in den Griff bekommen ?

  • Zitat von happynes0815

    Wie kann ich die Überspannung/Überdrehen in den Griff bekommen ?


    zenerdiode?
    dementsprechend dimensioniert, dass sie die ueberschussleistung schlucken kann.

  • Hi happynes0815,


    ob Du eine Tauchpumpe nimmst oder eine mit Zulauf ist egal. Wichtig ist, dass es eine Kreiselpumpe ist, die an die Förderaufgabe optimal angepasst ist und Deine Rohrleitungen/Schläuche möglichst großen Querschnitt und weite Bögen haben, sonst hast Du 'nen sehr schlechten Wirkungsgrad.
    Die Kreiselpumpe läuft auch mit geringer Spannung an, bringt dann aber nur einen geringen Druck zu Stande. Sobald die richtige Spannung da ist, fördert sie dann entsprechend den Leistungsangaben. Ein Modul, das am mpp ca. 18 V liefert, ist dann ganz brauchbar, wenn Du eine Kreiselpumpe für 24 V wählst, die mindestens etwa die dreifache Förderhöhe kann, die Du brauchst. Die läuft dann mit geringerem Strom als bei Sollspannung, aber sie läuft, fördert zwar nicht so viel wie bei Sollspannung, wird dafür aber nicht so heiß.
    Zenerdioden, die 50 W abkönnen sind sehr teuer. Die da verheizte Leistung fördert jedenfalls gar nichts.


    Freundliche Grüße
    pvx

  • Zitat von happynes0815


    Gibt es 24V Module mit nur 100Watt Leistung?


    Man nimmt 2x50WP in Serie..
    Generell gibt es dafür eigene Gleichstrom Pumpen die explizit für direkt betrieb mit PV gedacht sind.. alles andere hab ich schon mehrfach die Erfahrung gemacht wird Probleme machen sofern die Steuerung nicht wirklich ausgeklügelt ist

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hi happynes 0815,


    die Steuerung Deiner Pumpe mit Niveauschalter hast Du ja bestens im Griff. Darum geht es nicht, sondern nur um die Auswahl der richtigen Pumpe. Wenn Du da Unterstützung brauchst, gib doch mal die Förderhöhe und die gewünschte Fördermenge an. Kommt evtl. in Betracht, dass Dir ein kleiner Akku die Spitzen runterbügelt und die Pumpe dafür etwas länger läuft?


    freundliche Grüße
    pvx