2 Fragen zur Umsatzsteuervoranmeldung

  • Hallo,


    im September steht meine erste USt-Voranmeldung an. Dazu habe ich zwei Fragen.


    1). Gibt es eine Ausfüllhilfe für das Ust 1 A die Ihr mir verlinken könnt? Habe mir das Formular schon angeschaut, stehe aber da wie der Ochs vorm Berg.
    2). Mein SolarMax 8MT2 Wechselrichter zeigt mir ja auf dem Display den Ertrag auf der DC-Seite an, also ohne Wandlerverluste. Daher kann ich diese Werte nicht für die USt-Voranmeldung verwenden, wo ich doch Werte wie Produktion und Eigenverbrauch bzw. Einspeisung benötige...oder doch?


    Allerdings habe ich auf der AC-Seite zwischen WR und Zweirichtungszähler einen elektronischen Zähler, der mir u.A. S0-Impulse für meine Hausautomation erzeugt. Dieser ist allerdings nicht geeicht. Folgende Ablesewerte habe ich also zur Verfügung:


    - Produktion in kWh (nicht geeichter Zähler)
    - Einspeisung in kWh (geeichter Zweirichtungszähler)
    - Eigenverbrauch (als Differenz zwischen Produktion und Einspeisung) (geeichter Zweirichtungszähler)


    ELSTER mit elektr. Authentifizierung ist bereits vorhanden.

  • Vorab noch eine Frage. Hast Du schon den "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt"?

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Ich benutze ElsterFormular anstatt Elster, ist einfacher.https://www.elster.de/elfo_home.php
    Ich trag nur die Abschläge ein, Eigenverbrauch wird dann in der Jahresmeldung verrechnet. Lässt sich gut aus den Vormonaten übertragen, ist sehr schnell erledigt.


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • Zitat von Eisy


    Zu 2: Das Finanzamt interessieren die Einspeisung und der Eigenverbrauch. Für beides hast Du einen geeichten Zähler.


    Wo habe ich denn einen geeichten Zähler für den Eigenverbrauch?


    Zitat von qualiman

    Vorab noch eine Frage. Hast Du schon den "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt"?


    Ja.

  • Zitat von kizzu

    Wo habe ich denn einen geeichten Zähler für den Eigenverbrauch?


    Den hab ich auch nicht, den brauchst Du nicht.


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • Zitat von ElFreunde

    Ich benutze ElsterFormular anstatt Elster, ist einfacher.https://www.elster.de/elfo_home.php
    Ich trag nur die Abschläge ein, Eigenverbrauch wird dann in der Jahresmeldung verrechnet. Lässt sich gut aus den Vormonaten übertragen, ist sehr schnell erledigt.


    Grüße
    E.


    Sthe jetzt auch vor meienr ersten "richtigen" monatlichen UStVoranmeldung - also reicht es nur den Umsatz fuer den eingespeisten Strom einzutragen (monatlich) und den Eigenverbrauch am Jahresende zu melden?

  • Nicht für den eingespeisten sondern für die Abschlagszahlung des Netzbetreibers. Bei mir gab es einige "0" er Voranmeldungen. Eigenverbrauch gibt es bei mir nur am Jahresende mit angegeben für das gesamte Jahr. Ab nächsten Jahr wird es dann hoffentlich eh nur noch die Jahresmeldung geben, nicht mehr monatlich. Mal schauen ob sie sich da dann schon drauf einlassen.


    Grüße
    E.

    9,88 kWp Winaico WSP-260M6 / Fronius Symo 7.0-3-M / Ost - West Anlage

  • Wichtig ist dass, Du in Feld 66 Deine Ust Ausgaben dort aufführst, insbesondere die für die Anschaffungskosten der Anlage.

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest