01796 | 4kWp || 1678€ | Sonnenstromfabrik || 2060€ | Heckert

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Dezember 2005
    PLZ - Ort 01796 - Pirna
    Land Deutschland
    Dachneigung 0 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Kunststoff
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 0 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Verschattung ist durch Absturzsicherungsseil des Flachdachs zu erwarten. Andere Gebäude verschatten aber nicht.
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 28. August 2016 28. August 2016 28. August 2016
    Datum des Angebots 1. August 2006 1. August 2006 1. August 2006
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1678 € 2060 € 1926 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 0 0
    Anlagengröße 4.2 kWp 3.06 kWp 3.66 kWp
    Infotext 15Module mit Südausrichtung auf Flachdach 10Grad Ausfgeständert OST-WEST Ausrichtung mit Aufständerung 10 Grad OST-West oder Südausrichtung mit 10Grad Aufständerung
    Module
    Modul 1
    Anzahl 15 12 12
    Hersteller Sonnenstromfabrik Heckert Solar ALEO Solar Prenzlau
    Bezeichnung Professional black NeMo 60P unklar
    Nennleistung pro Modul 270 Wp 255 Wp 305 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Kostal SMA Kostal
    Bezeichnung Piko 4.2 MP Sunnyboy 3000TL-21 Piko 4.2
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Mounting Systems IBC Mounting Systems
    Bezeichnung Lambda Light S Aerofix 10 Lamda Light S
    Preis pro Montagesystem 850 € 850 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo Forum,


    wir bauen derzeit ein Passiv-Haus mit Flachdach. Auf diesem soll eine PV-Anlage installiert werden. Dazu haben wir verschiedene Angebote von unserer Elektrofirma und auch von Solarwatt erhalten und abgefragt.
    Unklar sind uns aber noch die folgenden Dinge:
    - Ist eine OST-WEST Ausrichtung sinnvoll um auf Eigenverbrauch zu optimieren, bei der Größe der Anlage? Platz genug ist auch um eine Aufgeständerte Südausrichtung zu installieren. Etwas begrenzt ist der Finanzielle Rahmen und auch der Platz um noch mehr Module zu installieren.
    - Sind die vorgeschlagenen Module und WR sinnvoll und gute Systeme?
    - Wir haben als Heizsystem eine Wärmepumpe die SG tauglich ist. Lässt sich die auch mit den WR verbinden um den Eigenverbrauch nach oben zu bringen?


    Zur Verschattung kann man zwar endgültig noch nichts sagen, weil das eine Nachbarhaus noch nicht gebaut ist, aber damit ist außer durch das Sicherungsseil der Sekuranten, vorerst nicht zu rechnen.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung schon einmal im Voraus.

  • Das ist zu teuer.
    Bitte mehr PV bauen.


    Kostal WR wenn möglich meiden.


    Gesendet mit Tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo,
    Wir würden gern mehr Module verbauen, aber der Platz ist durch Wärmepumpe, Spiegel und die Zugänglichkeit mit der Absturzsicherung etwas begrenzt.
    Ist wirklich keine Variante empfehlenswert oder sollte man noch mal mit den Anbietern sprechen?


    Gruß

  • Schwarze Module auf jeden Fall vermeiden, sind teuer und bringen weniger Ertrag, und sehen wirst du die ja eh nicht.

  • Hi,


    Zitat von m314mm413m

    Wir würden gern mehr Module verbauen, aber der Platz ist durch Wärmepumpe, Spiegel und die Zugänglichkeit mit der Absturzsicherung etwas begrenzt.


    dann musst Du eben so planen, dass nix davon im Weg ist.
    Die Wärmepumpe kann ganz an den Nordrand rücken, so dass sie dort überbaut werden kann ohne einen Schatten zu verursachen.
    Der SAT-Spiegel kann ohne jedes Problem ebenfalls irgendwo an die Fassade oder ganz an den nördlichen Rand rücken.


    Und wofür in aller Welt brauchst Du auf dem Dach eine Absturzsicherung? Sollen Da die Kinder spielen?


    Wenn Du dort unbedingt eine installieren möchtest, dann eine die im Normalfall `runtergeklappt ist und nur hochgezogen wird, wenn jemand auf dem Dach arbeitet.


    Zitat von m314mm413m

    Ist wirklich keine Variante empfehlenswert oder sollte man noch mal mit den Anbietern sprechen?


    Ich gehe mal davon aus, das kein Gerüst gestellt werden muss, oder?
    Dann sind die Preise zu hoch.
    Kostal Wechselrichter sind in dieser Größe nicht die einzigen, die werden nur sehr gern verbaut, weil die Solarteure damit offenbar mehr verdienen wie mit anderen Geräten.


    Stecagrid z.B. haben einen besseren Wirkungsgrad und ein sehr gutes Schattenmanagement, dabei sind sie noch preiswerter.


    Mit Ost/West kriegst Du normalerweise mehr Leistung auf`s Dach, das macht immer Sinn.
    Gib uns mal eine detaillierte Beschreibung zu Deinem Flachdach, am Besten den Bauplan mit genauen Abmessungen.
    Da ist sicher noch einiges zu optimieren bei der Dachbelegung.

  • Zitat von passra

    Schwarze Module auf jeden Fall vermeiden, sind teuer und bringen weniger Ertrag, und sehen wirst du die ja eh nicht.


    Richtig, für schwarze Module bezahlt man einen überschaubaren Mehrpreis, aber dass die Module weniger Ertrag bringen, musst Du mal erklären. Und sag jetzt bitte nicht, weil die Module wärmer werden ....

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s

  • Zitat von hgause


    Richtig, für schwarze Module bezahlt man einen überschaubaren Mehrpreis, aber dass die Module weniger Ertrag bringen, musst Du mal erklären. Und sag jetzt bitte nicht, weil die Module wärmer werden ....


    Doch, genau das sage ich. Da gab es auch schon mal einige Beitrag hier, das nominal gleich starke schwarze Module weniger Ertrag bringen als Standard-Module.

  • Zitat von hgause

    .......... Und sag jetzt bitte nicht, weil die Module wärmer werden ....


    Aber grundsätzlich stimmt das doch :roll:


    Nur bewegen sich die "Verluste" lediglich im 0,xx %-Bereich, trotzdem würde ich auch das noch vermeiden wollen. Das liegt aber auch daran, das ich persönlich die schwarze Optik nicht unbedingt mag und eher auf technische Optimierung Wert lege.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Na ja, bei einem Flachdach würde ich auch keine all black Module legen. Die sieht man ja nicht :roll:
    Aber die Preise sind schon sensationell ....(bescheiden).
    Unfassbar, dass sowas heute noch angeboten werden kann.....
    Selbst bei 4 kWp geht das um die 1450 €/kWp bei einem Neubau und Flachdach.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Mir gings auch eher um die Aussage "auf jeden Fall vermeiden". Das hört sich so an, als haben schwarze Module keine Daseinsberechtigung. Aber klar, bei einem Flachdach würde ich das auch nicht machen, aber bei einem schön schwarz lasierten Satteldach kämen für mich nur schwarze Module in Frage. Und die Verluste sind doch marginal.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s