umschalten auf Notstrom

  • Hallo, ich habe 3 kleiner Anlage und nutze sie für den Eigenverbrauch und den Rest speise ich ein. Jetzt wollte ich mir für den Notfall eine Staplerbatterie 24V besorgen und wenn ich es brauche, mit einem Wechselrichter die wichtigsten Geräte im Haus laufen lassen. Das Problem ist jetzt, die Module sind ja in Reihe geschalten und bringen so um die 800V, die Laderegler, die ich so gefunden habe, gehen so bis 150V. Ich habe jetzt aber keine Lust, jedes mal aufs Dach zu klettern und die Module parallel zu hängen. Hat für mich da jemand eine einfache und günstige Lösung? Die Anlage die ich dafür nutzen will, hat ca. 1kWp. Wie gesagt, es soll nur für den Notfall sein, da reich eine Bastellösung.

  • 1Kwp und 800V ??? kannst du mal genauere Angaben machen, welche Module verbaut sind, Anzahl und Modulspannung ?

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • die Anlage ist zusammen gestückelt, das sind 2x je 3 Module, die an einem StecaGrid 500 M4 hängen und die Module haben alle so zwischen 100-150V. Ich kann dir nicht genau sagen, was das für welche sind, dann müsste ich aufs Dach klettern ;)

  • Zitat von Andy601

    die Anlage ist zusammen gestückelt, das sind 2x je 3 Module, die an einem StecaGrid 500 M4 hängen und die Module haben alle so zwischen 100-150V. Ich kann dir nicht genau sagen, was das für welche sind, dann müsste ich aufs Dach klettern ;)


    Dünnschicht Module?

  • Wie hoch ist denn die Eigangsspannung am Wechselrichter?

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Ich kann dir einen Infini-Hybrid-WR empfehlen. Den kannst du anstelle deines Einspeise-WR betreiben.... :idea:
    Meine Anwendung sollte eigentlich inzwischen bekannt sein -und einfacher (günstiger) gehts fast nicht:
    http://www.photovoltaikforum.c…rgung-im-mfh-t108527.html
    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Du mußt schon zumindestens deine verwendeten komponenten nennen.
    Für mich klingt das nicht schlüssig 2x3er String 800v Leerlauf?
    Würde jetzt heißen 266v Leerlaufspannung und 166w per Modul.
    Das kann nur Dünnschicht sein wenn alle sonstigen Angaben stimmen. :mrgreen:

    PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
    an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah

    EA Sun ISolar SMV III 3K

    EA Sun SP 3K-24
    Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
    VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp

  • Zitat von klaus24V

    Wie hoch ist denn die Eigangsspannung am Wechselrichter?


    muss ich morgen mal messen, jetzt hab ich Schatten drauf, hatte gerade noch 30W eingespeist


    relativ, ich hab die vor 3 Jahren gebraucht gekauft und auf gehangen, ich da nichts genaues sagen.