Energieversorger weigert sich Abschlag zu senken !

  • Hallo Liebe Forumsmitglieder ,


    ich haben mich heute angemeldet und hoffe sehr das uns jemand weiterhelfen kann. Ich habe vorher das Forum etwas durchsucht ob ein ähnlichen Fall hier schon besprochen wurde. Wir haben seit 6 Juni diesen Jahres eine PV Anlage von 20,800 kwp Installieren lassen. Wir betreiben einen Einzelhandel für Kaltwasser Fische mit einen jährlichen Stromverbrauch von ca. 28.000 KWh. Ab Juli wollten wir natürlich den Stromabschlag auf Grund der Wirtschaftlichkeitsberechnung beim Versorger um 200 € im Monat senken.
    Der Versorger weigert sich mit allen Mittel dagegen. Er beruft sich auf unseren jährlich angegeben
    Stromverbrauch. Anfang August haben wir den neuen Zählerstand vom Stromverbrauch der 2 Monate nach Installation zum Stromanbieter gegen. Das Interessiert die gar nicht. Da wir den Abschlag dann selber gesenkt haben , kam heute ein Anwaltsschreiben.


    Vielleicht hat jemand von euch Erfahrung und kann uns helfen.

  • Hallo,


    vermute mal das du einige Pumpen hast.
    Die Abschläge wirst du schon bezahlen müssen da führt kein Weg vorbei.


    Schlag denen höflich folgendes vor: sollen dich durchrechnen und um 150Euro senken. Die glauben dir nicht das du über 40% Eigenverbrauch kommst.

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone

  • Ich würde die Gelegenheit nutzen, Strompreise vergleichen, kündigen und den Anbieter wechseln. 8)
    Da muss man auch nicht freundlich bleiben.


    Die haben einfach noch nicht verstanden, dass Du der KUNDE bist.

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Moin Teichfred und Willkommen im Forum!


    Kurze Frage! Hast du mal in den AGB deines Versorger nachgeschaut, ob der von dir bezogene Tarif auch für Eigenerzeuger gilt?
    Es gab in der Vergangenheit schon Stromanbieter, die Eigenerzeuger nicht beliefern.


    Zitat von alealdata

    Die Abschläge wirst du schon bezahlen müssen da führt kein Weg vorbei.


    Ich vermute auch, dass die neuen Abschläge erst mit der Jahresendabrechung festgelegt werden. :?

    Mit sonnigen Grüßen
    -eggis-


    "Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)


    SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
    Meine Anlage!!! hier klicken

  • War bei mir auch so. Nach einem Jahr wurde zurückgezahlt (Ca. 700€) und angepasst. Finde ich auch völlig in Ordnung, sonst ja ja jeder Betreiber/Kunde darauf bestehen die Sommer Monate als Abschlagswert zu nehmen. Um dann i-wann den Winter nachzahlen.


    Vllt geht dein Energieversorger aber auch von Volleinspeisung aus.


    Gruß

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Zitat von Shypo

    War bei mir auch so. Nach einem Jahr wurde zurückgezahlt (Ca. 700€) und angepasst. Finde ich auch völlig in Ordnung, sonst ja ja jeder Betreiber/Kunde darauf bestehen die Sommer Monate als Abschlagswert zu nehmen. Um dann i-wann den Winter nachzahlen.


    Was ist daran denn bitte in Ordnung?
    Als mündiger Bürger, der einen Taschenrechner bedienen kann, muss man doch Einfluss auf seine Geldabflüsse haben.
    Nicht jeder schwimmt in Geld und die PV war ja vermutlich auch nicht umsonst.


    Bei meinem Stromanbieter kann ich die Abschläge sogar online ändern.
    Nach Bau der PV habe ich halbiert ... was im 1. Jahr auch perfekt gepasst hat.


    Das EVU holt sich da einen kostenlosen Kredit.


    Es ist für das Unternehmen doch völlig unstrittig, dass der Kunde das Geld schuldet, weil ein Vertrag zur Strombelieferung besteht. Warum sollte das EVU der Senkung also ohne Nennung von triftigen Gründen die Zustimmung verweigern können?


    Ich würde kündigen und wechseln, anders lernen die es eh nicht und vermutlich wirst Du sogar noch zusätzliches Geld durch den Wechsel sparen.

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • wir bezahlten im Monat 550,00 € Abschlag. Wir baten den Versorger ganz höfflich per Telefon um die Minimierung von 200,00€
    Das sollte erst geprüft werden sagte die gute Frau am Telefon. Jetzt heißt es geht nicht, machen wir nicht. Die 200.00 € sollten zur Teilfinazierung der Anlage genommen werden. Laut der Installateur Firma ist das gang und gebe. Wir haben in 2 Monaten 1723 KWh verbraucht , sprich ca 430,00 € . Und die drohen mit Anwalt .


    Gruß Techfred

  • Warum hältst Du dich mit dem Laden auf?
    Welche Kündigungsfrist hast Du?


    Fakt ist, dass Du nicht einfach die Abschläge kürzen darfst.
    Wie machst Du das überhaupt?
    Läuft das per Dauerauftrag und nicht per Einzug ... ich kenne spontan kein EVU, dass problemlos Überweisung akzeptiert.


    Vielleicht hilft ja schon die Androhung der Kündigung. :juggle:

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Bei uns Ösis geht's auch Online oder per Telefon und muss nur sagen warum.
    Ich würde nicht locker lassen an deiner Stelle und eine Begründung schriftlich einfordern.

    MS, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschuss, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone

  • Wir haben den die Einzugsermächtigung entzogen , und überweisen jetzt ganz normal. Kein Problem. Die Kündigung haben wir auch geschrieben, wurde prompt bestätigt.