Im Bodensee sollen Betonkugeln Strom speichern

  • Wie lässt sich Windstrom am besten zwischenspeichern, wenn gerade Überproduktion herrscht? Im Bodensee wird eine neue Methode getestet. Die von Windkraftanlagen erzeugte Energie soll in riesigen, hohlen Betonkugeln unter der Wasseroberfläche „gespeichert“ werden. Das Prinzip ist einfach. Wenn an Land Strom benötigt wird, öffnet sich ein Ventil und Wasser schießt mit hohem Druck in das Innere der Kugeln. Dabei wird mit einem Turbogenerator Strom erzeugt. Bei einem Überschuss an Windstrom wird dieser genutzt, um die Kugel wieder leer zu pumpen – das Prinzip eines Pumpspeicherkraftwerks.


    http://energyload.eu/stromspei…betonkugel-stromspeicher/