Anlagenplanung: Komponenten stehen - gibts Verbesserungen?

  • Hallo Leute,


    ich habe meine Ost / West Anlage nun soweit geplant das die Komponenten stehen und ich kurz vor der Bestellung bin.
    Könnt Ihr vielleicht mal schauen ob das so in Ordnung ist?


    24 Module: Canadian Solar CSP6P-265P


    SMS Sunny Tripower 5000 TL-20


    Meine Fragen nun dazu:


    1. Ich hätte eventuelle noch Platz für ein Ost und ein West Modul zusätzlich, ist das für den Wechselrichter optimaler wenn noch zwei dazu kommen? Also dann 13 Ost und 13 West.


    2. Die Anlage kommt auf die Garage und der Wechselrichter wird in der Garage ans Stromnetz angeschlossen, der Zählerschrank ist im Keller des Hauses. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken den Sunny Home Manager gleich mit einbauen zu lassen, aber dazu hab ich gerade überlegt wo der denn installiert wird, neben dem Wechselrichter oder am Zähler? Ich vermute mal neben dem Wechselrichter, aber braucht er dann eine Verbindung zum Zweiwegezähler? Wenn ja welche braucht er?


    Danke fürs Lesen.

  • Zitat von matze777

    Ich hätte eventuelle noch Platz für ein Ost und ein West Modul zusätzlich, ist das für den Wechselrichter optimaler wenn noch zwei dazu kommen? Also dann 13 Ost und 13 West.


    Bei einer O/W-Anlage (welche Neigung?) ist i.d.R. die harte 70% Regel obligatorisch. 24 x 265 x 0,7 / 0,95 = 4,686 VA. Damit liegst Du bei einphasigen WR knapp über die Schieflastgrenze von 4,6 kVA. Je nach Neigung der Aufständerung sollte aber ein SMA SB5000TL-21 trotzdem (sehr) gut passen. Für einen dreiphaisgen WR, wie den von Dir genannten STP5000TL-20, ist dagegen die 2 x12 Verstringung alles andere als gut. Kann man machen, aber ohne Not würde ich es nicht tun. Da wäre jedes weitere Modul im String Gold wert. Bei möglichen 26 Modulen, also 2 x 13 wäre der 5000-er STP minimal zu klein, kann man aber auch so machen. Bei beiden Varianten würden 260-er Module besser passen.


    Zitat von matze777

    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken den Sunny Home Manager gleich mit einbauen zu lassen


    Was willst Du damit? Ich sehe hier keinen Mehrwert für ein solches Gerät.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s

  • 10 Grad wird aufgeständert.


    Aber einen 3 Phasigen WR brauch ich doch wenn ich richtig informiert bin? Also dann nehm ich die 26 Module...


    Zum Sunny Home Manager... die Auswertung was man täglich eingespeist und vom Netz bezogen hat bekommt man doch sonst nicht zu sehen oder? Man sieht an dem Zweiwegezähler ja nur die Gesamtergebnisse.


    Und wenn es funktioniert dann finde ich das automatsiche Schalten von Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler usw. über die Funksteckdosen garnicht mal schlecht. Vielleicht kann ja jemand aus Erfahrung sprechen.
    Und dann wäre noch die Frage wie es aussieht mit der Verkabelung, wenn ich das richtig gesehen hab darf er nicht weit weg vom Zählerschrank wo der Zweiwegezähler drin hängt, aber wie wird er mit dem Wechselrichter verbunden?

  • "dann finde ich das automatsiche Schalten von Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler usw. über die Funksteckdosen garnicht mal schlecht"
    Na wie fein, dann mache es doch jetzt schon mal. Bin gespannt, wie Deine Waschmaschine reagiert, wenn zwar Strom kommt, aber die Funksteckdose einfach nicht den Startknopf drücken will. :juggle:

  • DIY Anlage?


    SHM - LAN zum Interner, WR und Enerymeter. Netzteil in die Steckdose. Scheiss egal wo der hängt.
    Energymeter - in den zählerschrank direkt hinter den Zweirichtungszähler. Oder halt Auslesekopf auf den Zweirichtungszähler.
    WR - in die Nähe des Zählerschrankes.

    19,8kWp - LG Mono 275 - STP20000TL-30 - Süd-West 40° - DN 30°
    5,7kWp - LG Mono 285 - STP5000TL-20 - Süd-Ost -30° - DN 11°
    Stiebel Eltron WWK300 electronic SOL
    Plugwise

  • Zitat von playboy

    "dann finde ich das automatsiche Schalten von Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler usw. über die Funksteckdosen garnicht mal schlecht"
    Na wie fein, dann mache es doch jetzt schon mal. Bin gespannt, wie Deine Waschmaschine reagiert, wenn zwar Strom kommt, aber die Funksteckdose einfach nicht den Startknopf drücken will. :juggle:


    Ok Waschmaschine war fehl am Platz, dann bleibts bei den anderen Geräten. Ersetzen wir die WM durch die Tiefbrunnenpumpe zum Pool befüllen.


    Hat den SHM denn hier jemand im Einsatz?


    Ist denn meine Annahme richtig das man sonst nicht sieht wieviel man eingespeißt hat pro Tag / und vom Netz bezogen hat?


    "DIY Anlage?"


    Ich montiere die Module selbst, Verkabeln tut der Solateur der die Komponenten liefert und nach dem Wechselrichter macht alles mein Elektriker.


    "WR - in die Nähe des Zählerschrankes" aber das geht nun gerade nicht... der ist ca. 30 Meter entfernt. Mit welchen Kabel wird denn WR und SHM verbunden?

  • Grüss dich,
    Ich habe den SHM Manager im Einsatz...ist ein feines Spielzeug. Zusätzlich habe ich 6 Blutooth Steckdosen im Einsatz. Um dir deine Entscheidung etwas zu vereinfachen, füg ich mal ein paar Screenshots an, um zu zeigen, was du alles auslesen kannst.
    Wenn mehr Infos benötigt werden, frag ruhig. Kann dir auch gerne mal einen Gastzugang anlegen, wenn Interesse besteht. Ich würde ihn auf jeden Fall immer wieder mit dazu nehmen ;-)


    Gruß
    Kalle

  • Das Schalten von Waschmaschine, Trockner und Geschirrspüler kannst du eh vergessen (wie schon erwähnt).
    Die Entscheidung, den Pool zu befüllen, ist ja nicht nur von der überschüssigen Energie abhängig, oder?


    Wenn das die einzigen Bewegpunkte sind, dann kannst du dir den Manager schenken, bringt nix.


    Du benötigst ihn halt bei SMA für 70%-weich und eine vernünftige Eigenverbrauchsvisualisierung, das ist der Hauptgrund und macht eine SMA-Lösung immer teuer als z.B. eine Lösung mit Fronius-WR, der diese Funktionen schon serienmäßig mitbringt (eine zusätzliche Erfassung für den Eigenverbrauch [Zähler, Auslesekopf] braucht es bei beiden noch dazu)

  • Zitat von matze777

    Aber einen 3 Phasigen WR brauch ich doch wenn ich richtig informiert bin? Also dann nehm ich die 26 Module...


    Bei 26 Modulen und dann 6,89 kWp wirst Du um einen dreiphasigen WR nicht herumkommen, bei 24 Module Modulen reicht der genannten einphasige WR und ist zudem besser ausgelegt.


    Zitat von matze777

    Und wenn es funktioniert dann finde ich das automatsiche Schalten von Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler usw. über die Funksteckdosen garnicht mal schlecht.


    Funktionieren tut das, bloß bei Dir nicht, da Deine O/W-Ausrichtung mit 10° DN nicht oft über die 70% rauskommen wird und wenn, dann jedenfalls nicht so stark, dass sich damit relevante Verbraucher steuern ließe.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal


    Nützliche FAQ´s