37083 | 9kWp || 2414€ | Aleo

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. September 2006
    PLZ - Ort 37083 - Göttingen
    Land Deutschland
    Dachneigung 38 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt 1 Achsig
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 14 m
    Breite: 7 m
    Fläche: 54 m²
    Höhe der Dachunterkante 4.1 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 951
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots 17.8.2016
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2414 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 930
    Anlagengröße 9.6 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 32
    Hersteller Aleo
    Bezeichnung S79 300W Full Black
    Nennleistung pro Modul 300 Wp
    Preis pro Modul 274 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung Sunny Tripower 10000 TL-20
    Preis pro Wechselrichter 1997 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Lorenz
    Bezeichnung Lorenz plus (schwarz)
    Preis pro Montagesystem 2118 €
    Typ Zweilagig / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller Tesla
    Bezeichnung Powerwall 2.0 (inkl. SMA Sunny Storage 2.5)
    Kapazität 6.4 kWh
    Preis pro Stromspeicher 6900 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SMA

    Hallo,


    bei meinem Vorhaben geht es um eine Auf-Dach-Anlage, die auf unserem recht neuen EFH (von 2013) entstehen soll. Unser Dach hat eine Neigung von 38° auf und weist nur eine geringe Abweichung von der Süd-Ausrichtung auf. Verschattung ist nicht vorhanden, außer geringfügig durch eine Flachdachgaube. Mit der Anlage soll eine bestehende Carport-Anlage (6 kWp, 70%-Regelung) ergänzt werden, um mehr "Saft" für unsere Elektroautos zu produzieren, auch im Winter. Eine Wärmepumpe kommt nicht zum Einsatz, da wir ans Fernwärmenetz angeschlossen sind.


    Damit die Ästhetik des Hauses nicht leidet (ok, eigentlich geht es um den WAF), möchte ich schwarze Module. Auch das Montagesystem soll nicht nur gut sein, sondern auch gut aussehen. Mein Solarteur schlägt nun vor, schwarze 300W-Module von Aleo zu verwenden auf einem (edel aussehenden) Montagesystem von Lorenz. Um die EEG-Thematik zu vermeiden, wird die Dachfläche nicht komplett genutzt und bei 9,6 kWp ein Cut gemacht. Als Wechselrichter kommt ein SMA Sunny Tripower 10000 TL-20 zum Einsatz.


    Ziel ist auch eine Erhöhung des Autarkiegrads, deswegen habe ich mir auch einen Speicher anbieten lassen. Wir verbrauchen nachts zwischen 4 und 8 kWh. Der Solarteur bietet eine Tesla Powerwall in Verbindung mit dem SMA Sunnyboy Storage 2.5 an.


    Inklusive aller Montage- und Materialkosten, Energy Meter, Home Manager komme ich auf einen Preis pro kWp von 2.414 €. Rechne ich den Speicher raus, sind es immer noch 1.695 €. Mir ist schon klar, dass ich beim Modulen und Montagesystem nicht gerade die günstigsten Vorgaben mache, trotzdem kommt mir der Preis recht hoch vor. Über eine Einschätzung von Preis und Konfiguration durch den einen oder anderen Experten wäre ich dankbar.


    Viele Grüße
    Carsten

  • Moin cm66,


    willkommen im PV-Forum :D


    Speicher ist natürlich unwirtschaftlich.
    Dein Preis - zu hoch. Du willst für Optik Geld ausgeben - alles klar. Aber bei 10 kWp mit Topp Komponenten geht das locker für 1500 €/kWp. Da solltest max auslaufen.


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Klingt nach ziemlich viel Murks.
    "Dachfläche nicht voll nutzen, 300Wp Module legen, riesen WR dazu"
    Stell mal den Belegungsplan ein.


    Ist das Dach mit den 9,6KWp wenigstens fast voll? Was soll der große WR? Welchen WR hat Anlage 1 und von wann ist die?


    Gesendet mit Tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Klingt nach ziemlich viel Murks.
    "Dachfläche nicht voll nutzen, 300Wp Module legen, riesen WR dazu"
    Stell mal den Belegungsplan ein.


    Ist das Dach mit den 9,6KWp wenigstens fast voll? Was soll der große WR? Welchen WR hat Anlage 1 und von wann ist die?


    Gesendet mit Tapatalk


    Auf das Dach passen bei voller Ausnutzung der Fläche mit den gewählten Modulen 11,4 kWp, d.h. 6 Module mehr als bei 9,6 kWp. Der Solarteur schlägt als Option vor, diese 6 Module bereits jetzt zu verbauen, aber noch nicht einzuspeisen, um unter der 10 kWp-Grenze zu bleiben. In einem Jahr sollen dann die 6 Module als neue Anlage über einen SunnyBoy 1.5 ans Netz gehen. Mehrpreis diese Option ist 1.580 €/kWp.


    Den Dachbelegungsplan reiche ich nach. Vorab als Skizze:


    Code
    MMMMMMMMMMMMM
    MMMMMMMMMMMMM
    MMM_GGGGG_MMM
    mmm_GGGGG_mmm


    M: Modul; m: optionales Modul; G: Gaube; _: Freiraum


    Die Module sollen auf zwei Strings aufgeteilt werden. Über die genaue Aufteilung der Module auf die Strings ist noch nicht entschieden.


    Warum der Solarteur dieses WR-Modell gewählt hat, weiß ich nicht. Nach meinem Verständnis aber müsste er doch passen, oder nicht? 9,6 kWp bringen die Module, der WR leistet 10,2 kWp und soll auf cos phi 0,95 eingestellt werden (das sagt mir im übrigen nix). Anders als bei der Carport-Anlage wollen wir bei der neuen Anlage die 70%-Regelung dynamisch fahren, so dass also der WR durchaus immer mal wieder die volle Leistung der Module einspeisen muss. Was genau findest Du am gewählten WR suboptimal, und welchen würdest Du wählen?


    Anlage 1 ist von Ende 2013 und nutzt einen Sunny Boy 5000 TL-21.

  • Zitat von cm66

    um unter der 10 kWp-Grenze zu bleiben. In einem Jahr sollen dann die 6 Module als neue Anlage über einen SunnyBoy 1.5 ans Netz gehen. Mehrpreis diese Option ist 1.580 €/kWp.


    Den Dachbelegungsplan reiche ich nach. Vorab als Skizze:


    Also das ist ja mehr als Murks :evil:


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V

  • Zitat von MBIKER_SURFER

    Moin cm66,
    willkommen im PV-Forum :D


    Danke! :)


    Zitat von MBIKER_SURFER

    Also das ist ja mehr als Murks :evil:


    Was ist Murks - der Dachbelegungsplan oder die "Erweiterungs-Option"?


    Letztere gefällt mir nicht besonders, weil ich keine Lust habe, für 1,8 kWp einen weiteren WR rumhängen zu haben.

  • Beides Murks.
    Nimm die maximale Anzahl an Modulen, die auf das Dach geht und wähle dann deren Leistung so, dass du unter den 10kWp bleibst. Das ergibt dann Module im Bereich 260-270 W, da ist das Preis-Leistungsverhältnis eh am günstigsten. Warum teure 300er nehmen, wenn noch Platz über ist?
    Dazu einen WR im Bereich um 8 kWp ( z.B. Fronius 8.2-3), das reicht vollständig aus, auch für 70-weich. Das bisschen, was ab und an über 8kW hinausgeht, ist so wenig, da rechnet sich kein 10er WR.

  • Also entweder maximale Anzahl legen und mit schwächeren und vor allem viel günstigeren Modulen unter 10KWp bleiben oder maximal belegen und EINEN WR passen dazu wählen.


    Ob man da dann 1 Jahr verstreichen lässt ist eher Beschäftigungstherapie für den Anbieter als wirtschaftlich, wobei knapp über 10KWp auch nur unklug ist.


    38*260Wp am Fronius Symo mit 8,2KVA in 70-weich wär mein Favorit.


    Gesendet mit Tapatalk

    Verkaufe ein SMA EnergyMeter für VB 210,-


    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter


    38*260Wp am Fronius Symo mit 8,2KVA in 70-weich wär mein Favorit.
    Gesendet mit Tapatalk


    Da gibt es aber von den 'guten Modulen' aber keine all black. Chinascheiben gibt es da noch vereinzelt. Aber der TS sollte zuerst mal preiswürdige Angebote einholen. Mein Kalender sagt, wir haben 2016 - der Anbieter steht noch in 2014 :oops:


    Gruß
    MBiker_Surfer

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Nikola Gotway 100V