Solaredge - welche PV Module sind am besten geeignet

  • Zitat von open source energy

    Habe ich doch schon. Als ich dann aber schriftlich und verbindlich einen Mehrertrag haben wollte wurde es wieder still :) und das Ergebnis... Standard Komponenten :) mit Tigo haben wir das ja schon gemacht und die haben ja bei den Tests noch besser abgeschnitten :)


    Und wenn bei so einem tollen Referenz Projekt niemand kommt und sagt Hey in der echten Welt als wie sogar noch besser was hat das wohl zu bedeuten ?


    Wenn Tigo kein Kom. Probleme hat läuft es ganz ähnlich...!
    Ohne Referenz oder Side by Side würde ich das als Hersteller auch nicht schriftlich und verbindlich bestätigen... :mrgreen: !

  • Ich habe für meine letze eigene PV Anlage mit SE gesprochen, hab da jemanden den ich ganz gut kenne.


    Nun ist es so, dass ich gesagt habe okay... lass uns eine gemeinsame Testanlage bauen und überwachen. Ihr garantiert mir mindestens 3% mehr Ertrag und dann können wir groß in die Werbung damit gehen wie super das System funktioniert.


    Ich war da so drauf , weil sich bei Tigo (SIDE by SIDE) der Erfolg auch nicht eingestellt hatte sondern eher das von mir vorab beschriebene Thema darstellte.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Na toll, hätteste mal Side by Side by Side getestet :mrgreen:


    MeinTräumchen sind ja über Deutschland verteilte PV Halbkugeln die alle gängigen Winkel und Ausrichtungen aber eben auch Wand & Nord abbilden und aus denen man dann Ertragsprognosen für das eigene Dach / Region ablesen kann.

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp

  • Wie schon gesagt ich habe das schon gemacht mit einem anderen System und habe auch eine Side by Side mit SE gesehen wobei die zu klein war um endgültige RS zu ziehen.


    Das Ergebnis ist aber bei allen drei Anlagen das gleiche gewesen. String WR haben bei voller Sonne immer deutlich mehr gebracht und maximal bei der Verschattung das Nachsehen!


    BTW, ein Modul das lange verschattet ist bringt über das Jahr auch nicht die Energie die es braucht um sich zu bezahlen SE hin SE her...

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Das ist halt die Frage was das Ziel ist. Wenn man unternehmerisch denkt sollte man bei gewissem Schatten die Notbremse ziehen. Unsere Anlage sollte unterm Strich zwischen 7-15% Jahresertrag verlieren durch Schatten. Das macht den Unterschied zwischen Ammortisation nach ca. 11 oder 13 Jahren und ist für mich als ökologisch motivierter Anlagenbauer absolut fein.


    Ich vergleiche die Anlage auch nicht mit anderen Geldanlagen - ich denke es gibt einfach Menschen denen es um saubere Energie geht und wenn es sich dann noch ein Bisschen lohnt ist das prima.


    Als Unternehmer wäre bei unserem Schatten (im Worst Case) die Rendite zu klein (ganz zu Schweigen von den AK der Neons) = andere Anlageform.

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp

  • Klar muss das jeder selber entscheiden. Ich gebe halt zwei Punkte zu denken.


    => gibt es ein kompatibles Produkt zu SE?
    => was würde passieren sollte SE sich vom Markt verabschieden.


    Ich bin seit 14 Jahren im Solarmarkt und man hat schon einige kommen und gehen sehen. Dabei ist es bei Standardkomponenten eben so, dass man im Fall eben ein alternatives Produkt an die Wand schraubt, die sind ja meistens nur noch in den Befestigungen und AC Anschluss unterschiedlich.


    Bei SE besteht dann eben die Gefahr, dass man die ganze Anlage abbauen muss und auf Standard umrüsten, und das wäre mir persönlich einfach zu groß!

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Wenn die Alternative ist keine Anlage zu bauen...


    Bei uns z.B. müsste es dann wohl auf Modulwechselrichter hinauslaufen. Schade für die Effizienz aber wäre dann eben die Pille die man schlucken muss.


    Wenn ich mir die Entwicklung von SE ansehe glaub' ich aber irgendwie das die noch ne Weile bleiben bzw. das es für das Konzept einfach einen Markt gibt den irgendjemand schon bedienen wird. Bei den sinkenden Kosten für elekronische Bauteile bin ich eh gespannt wo der finanzielle Aufwand für ein Optimierersystem in einigen Jahren liegt. Angeblich soll ja bereits beindrn HD Wave Geräten der Preis interessant werden. Mal schauen wie sich das auf den Systempreis auswirkt. Verbaust du eigentlich Module von bankenfinazierten detschen Firmen wie Aleo...ich meine falls die dicht machen.


    Das Problem an der Argumentation was ist wenn die Firma dicht macht ist für mich übrigens ein ideologisches. Meine Eltern haben damals keine PV gebaut weil was ist wenn die Dinger soch keine 20 Jahre halten. Als Solon pleite ging gabs dann das "siehste...da säßen wir jetzt". Und während meine Eltern (bis heute) warten wann die halbe Stadt in Flammen aufgeht und kontrolliert abgebrannt wird weil keiner so blöd wäre Elektronzu löschen macht der eine oder andere hier gutes Geld mit seiner Anlage.


    Ein Bissl Risiko gehört halt dazu, die ganze PV war mal ein Risiko - da ist SE als 6 Jahre am Markt befindliches Unternehmen nicht das mutigste was je in der Photovoltaik verbaut wurde.

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp


  • Auf der einen Seite geht eine Empfehlung Richtung Tigo dann kommst Du wieder Standarkomponenten!
    Nur weil Deutschland nicht mehr der Markt Nummer 1 ist sollte man totz langjähriger Erfahrung nicht alles davon ableiten!
    Und genau da lag das Problem von Bosch und Co. hier hat man leider den Zugang zu Märkten ausserhalb Europas verpasst!


    Selbst wenn SE in Schwierigkeiten gerten sollte, schnappt sich das KnowHow ein anderer Technologie Konzern, davon ist aber aktuell eher nicht auszugehen!
    http://www.pv-magazine.de/nach…anlagen-ablsen_100022291/


    Und bitte komm mir jetzt nicht mit Aktienkursen etc. orangesolar..,dann dürftest Du auch nicht zwei Teslas im Fuhrpark haben.

  • Zitat von Lumo

    Selbst wenn SE in Schwierigkeiten gerten sollte, schnappt sich das KnowHow ein anderer Technologie Konzern


    Hmm, wenn das so einfach wäre verstehe ich nicht, warum sich keiner das KnowHow von Diehl mit ihren Platinum WR geschnappt hat ...

  • Ist ja mal egal was außerhalb der EU passiert. Mit TIGO kommt man eher an die Vorstellung des Standards hin. Und da da nun SMA mit im Boot ist sehe ich das auch als die sicherer Variante an.


    Dennoch halte die die Aussage vom PV Magazine zwar spannend aber man sollte die Relation nicht vergessen.


    Zitat

    Etwa die Hälfte der zehn Millionen Power Optimizer sind allein 2015 verkauft und in Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt 1,3 Gigawatt Leistung weltweit verbaut worden.


    Read more: http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/#ixzz4GoZcl62j


    http://www.pv-magazine.de/nach…ei-59-gigawatt_100021809/


    Macht also 2,2% Marktanteil aus nur dass man nicht den falschen Eindruck bekommt.


    Und ob dieses Know How so spannend ist halte ich für fraglich. Es wird aktuell sehr aggressiv verkauft das kann sich aber auch ganz schnell wieder ändern.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014