Solaredge - welche PV Module sind am besten geeignet

  • OSE, dass du SE nicht magst ist ja hinlänglich bekannt.
    Trotzdem solltest du nicht so einen Blödsinn schreiben, und das gleich in mehreren Belangen:


    Argumente zur Theorie:
    - warum sollten die verteilten DC-DC-Wandler einen so viel höheren Verlust haben als der zentrale Spannungswandler im normalen StringWR? Der DC-DC-Wandler ist ja bei SE nur vom WR in die Optimierer gewandert, den gibt es in herkömmlichen WRn ebenso!


    Argumente aus der Praxis:
    - Photon hat schon mit dem alten Design der Optimierer in allen Lagen, egal ob verschattet oder unverschattet, SE einen höheren Ertrag/Wirkungsgrad bescheinigt als einem System ohne Optimierer. Und danach wurden die Optimierer noch optimiert ;)
    - gerade an Tagen mit schlechtem Wetter erreicht meine Anlage Erträge, die locker mit anderen Anlagen in der Umgebung mithalten können. Wenn die Verluste so hoch wären wie du schreibst könnte das ja nicht sein. An sonnigen Tagen verliert meine Anlage etwas wegen der Verschattungen, aber deutlich weniger als wenn sie keine Optimierer hätte - denn dann würden die (Teil-)verschatteten Module ja garnichts mehr liefern.


    Man braucht ja nur mal in den Ertragsstammtisch zu schauen, dann sieht man dass es nicht sein kann dass Optimiereranlagen an höheren Verlusten leiden.


    Die momentan _etwas_ höheren Verluste des Gesamtsytems Optimierer+WR im Vergleich zu den rwirkungsgradstarken StringWRn werden offenbar durch die Gewinne beim Mismatching ausgeglichen. Diese sind mMn durch den nicht allzu guten Wirkungsgrad der Leistungselektronik in den WRn von SE begründet.
    Das sollte sich mit den neuen WRn (HD-Wave) allerdings ändern, die hoffentlich bald auf den Markt kommen werden.

    lg kassi


    5,72 & 8,55 & 6,75 & 9,88 & 5,5 kWp & 390 Wp auf Womo
    Ioniq electric seit 5/2017, Prius aus 2005 wurde Anfang 2019 durch Tesla Model 3 ersetzt


    Hier gehts zur Analyse meiner Anlage auf Einzelmodulbasis

  • Hi There,
    Ab gibt es denn TIGO TS4-O auf dem Markt in Verbindung mit SMA.
    Bei SMA steht Q3 2016 also so was wie September?


    Gruß

  • Also diese Argumente überzeugen mich jetzt mal total :-) Eine Anlage mit der Umgebung zu vergleichen scheint sehr aufschlussreich zu sein.


    Ich habe eine Side by Side mit TIGO auf meinem eigenen Dach und zwar mit ca. 180kWp. Und TIGO hat bei dem Vergleichstest von Photon am BESTEN abgeschnitten :-)


    Und ich habe wie schon angesprochen eine Side by Side Installation ausgewertet mit SE nur war die etwas klein um jetzt einen finalen Rückschluss zu treffen.


    Und warum die vielen DC DC Wandler nicht so gut sind wie ein zentraler liegt doch auf der Hand. Jeder sammelt Daten und transportiert diese an die zentrale Einheit. Das geht nicht ohne zusätzlichen Verlust ebenso wie die vielen zusätzlichen Kabel und Stecker. Klar die Stecker und Kabel fallen nicht sonderlich ins Gewicht.


    Im DB wird der gewichtete Wirkungsgrad auf 98,8% angegeben


    http://www.solaredge.com/sites…ptimizer-datasheet-de.pdf


    Der WR hat 97,5% (so wie alle anderen eigentlich auch)


    Die zusätzlichen Stecker und etc fallen kaum ins Gewicht, gehen wir mal von 98,5 und 97,5 % aus bleiben am Ende .96% über! Und das unter optimalen Bedingungen.


    Da muss man nicht Raketenwissenschaftler sein um das zu erkennen.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Und das wäre ein verschwindend geringer Unterschied zu den meisten herkömmlichen String WR (wenn du da den europ. Gewichteten Wirkungsgrad anlegst). Und es hat ja normalerweise nen Grund warum man SE verbaut - nämlich das es Bedingungen vor Irt gibt die ohne SE mehr als den 1% Wirkungsgrad Unterschied ausmachen.


    Ne kleine SE Anlage dürfte übrigens deutlich straucheln da SE wohl lange Strings mag wie ich in einem Cassi Thread gelernt hab.


    Eine Beobachtung übeigens zum Thema Missmatching. Bei mir gibt es Module die an einem sonnigen Tag ein paar Watt mehr produzieren. Es gibt aber Lichtverhältnisse (Schwachlicht) bei denen zwei meiner 16 Module deutlich weniger (6%) machen. Das kann natürlich auch in einer Verschmutzung liegen, die ich nicht feststellen kann - ich habe aber den Eindruck als ob das Schwachlichtverhalten durchaus auch variiert. Was ich damit sagen will ist das man beim Mismatching nicht nur die Fertigungstoleranzen hat sondern auch solche Kleinigkeiten sowie Verschmutzung.


    Wenn also eine Anlage mit optimieren 1 % weniger Effizienz aufweist, sollte das allein durch solche Effekte bereits wieder reingeholt sein.


    Das mit dem 1 % unterschied in der Effizienz sehe ich übrigens noch nicht als bewiesen an. Du erklärst zwar an vielen Stellen schön das dir Wirkungsgrad in der Praxis oft nicht erreicht wird, das dürfte aber auch kein spezifisches Optimiere System Thema sein, gell.

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp

  • Zitat von Bayerlm

    Hi There,
    Ab gibt es denn TIGO TS4-O auf dem Markt in Verbindung mit SMA.
    Bei SMA steht Q3 2016 also so was wie September?


    Gruß


    Habe mit beiden Herstellern im GH gearbeitet, zeitweise sogar parallel.
    Schwachpunkt bei Tigo ist die Komunikation über die Gateways!
    Service bei Tigo war in der Vergangenheit unterirdisch...!
    Mehrerträge mit Tigo im Vergleich zu SE sind mir nicht bekannt!
    Marktführer ist SE aktuell in diesem Segment, und das auch nicht ohne Grund!

  • Tigo Service ist eine Katastrophe! In dem vorab genannten Photon Test hat aber Tigo deutlich besser abgeschnitten.


    http://www.tigoenergy.com/uplo…s/photon_test_results.pdf


    Komisch... diese Ergebnisse kann ich auf der Side by Side nicht erkennen :D Wenn man nun zugrunde legt dass SE noch schlechter war als Tigo dann liegt der verdacht nahe dass es da auf jeden Fall nicht besser aussieht,.


    Zudem war das Resultat der Side by Side die ich gesehen habe genau das gleiche.


    Andere Frage... wer hat denn noch eine Side by Side?

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Irgendein Orange irgendwas hat vorhin geschrieben das Laborwerte nicht zählen....

    5,04 kwp / 16xLG315er Neon2 m.SolarEdgeSE4000, 2 Himmelsrichtungen (-25/65) & 3 Neigungen (60, 42, 20) bei teilw. Wandmontage.


    Soll PVGIS Clim.SAF = 912 kwh/kwp
    Soll SE Prognose = 992 kwh/kwp

  • Ja.. das meine ich ja :D

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Zudem scheinen die Analysten mit dem Q4 Ergebnis nicht ganz so glücklich zu sein. Kurs ist nur noch ca. 10% weg vom 52 Wochen Tief...


    Wie schon gesagt, ich sehe das größte Risiko nicht direkt beim Wirkungsgrad sondern eher daran dass man sein System in die Hände eines Herstellers legt der kein Konkurrenzprodukt hat.

    Orange Solar GmbH - die hier wiedergegeben Aussagen sind eine persönliche Meinung.


    elektrisch Mobil - TESLA Model S85 2013 bis 2017, seit Juni 2017 MX100D. - Tesla Roadster 2.5 seit Juni 2011 - BMW i3 seit Dezember 2013 - Renault ZOE seit September 2014

  • Orange jetzt komm ich noch mit Deinem Lieblingsthema in einem anderen Thread...!
    Verbrauch der Nebenaggregate...! LOL


    Wo ist den der Börsenkurs ein Indikator...!
    Warum verkaufst Du dann munter Solarworld, oder setzt nach wie vor Refu Wechselrichter und Solarmax ein,die beide schon mal Pleite waren und fährst ein Tesla Model S! :juggle:


    Deiner Aussage nach, ist Doch Tigo das Konkurrenzprodukt das jetzt mit SMA den Markt aufrollt..! :mrgreen: